1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

und was nun? Bin verzweifelt

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Muckel1986, 20. August 2007.

  1. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Abend zusammen,

    ich war vor ein paar Wochen in Wiesbaden und dort wiederum in der "Stiftung Deutsche Klinik für Diagnostik". Dort konnten sie mir nicht wirklich weiter helfen. Sie haben aber schon ein 12-Fingerdarm gefunden. Laut Abschlussbericht kommt es nicht vom Pyroxcicam, wie erst vermutet. Woher es aber kommt, wissen sie nicht.

    Alles was Zeckenübertragen habe ich auch nicht und MS auch nicht.

    Der Arzt hat nun Humira vorgeschlagen, einfach aus dem Bauch herraus. Ich habe bislang schon einiges ausprobiert:

    • Cortison (Decortin)
    • Methrodrexat (MTX)
    • Arava
    • Quensil
    • Enbrel gespritzt
    • Methrodrexat (MTX) gesprtzt
    • Pyroxicam
    • Novaminsulfon
    Ab dem MTX wurden alle zusätzlichen Mittel mit MTX kombiniert. Nebenbei habe ich auch immer Cortison (Decortin) eingenommen.
    Medikamente gegen 12-Fingerdarmgeschwür

    Am 24.7. und am 25.7. war ich in der „Stiftung Deutsche Klinik für Diagnostik“. Dort wurde unter anderem eine Magenspiegelung gemacht. Jene hat herausgebracht, dass ich ein 12-Fingerdarmgeschwür habe. Gegen jenes habe ich drei Medikamente bekommen, die ich 7 Tage lang ein nehmen musste:

    Medikament Dosierung
    • Omeprazol 20mg 2 x 1
    • Clarithromycin 500mg 2 x 1
    • Metronidazol-CT 400mg 2 x 1
    Aktuelle Medikation

    Das Pyroxicam wurde sofort abgesetzt. Cortison (Decortin) (10mg/Tag) und Novaminsulfon (nach bedarf) habe ich weiterhin genommen.

    Somit nehme ich jetzt aktuell (geschrieben am 06.08.2007) 10mg Decortin (Cortison) und, wenn ich es benötige, Novaminsulfon (maximal 1500mg/Tag [morgens, mittags, abends], in letzter Zeit eine Tablette (wenn überhaupt) am Tag).

    Trotz der vielen Medikamente bin ich nicht Beschwerde und Schmerzfrei.



    Ich frage mich was das Humira noch bringen soll und wieso kein Arzt in Richtung Fybromialgi weiter sucht/untersucht.

    Am 4. September habe ich einen Termin in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), doch weiß ich grade nichtmal mehr, ob ich den noch wahrnehmen soll.

    Habt ihr irgend eine Idee, was ich tun kann? Was noch sinvollwäre?

    Grüße aus Hannover
    Muckel|Tobias
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Muckel,

    das Omep nimm eine Std vor den beiden anderen Medis ein - lt der Apothekerin sollte das jeder so machen, da Omep erst ein Mal seine Zeit zum Schutz des Magens benötigt... erst nach 1 - 2 h sollten die Patienten ihre anderen Medis einnehmen...

    Nehme zur Zeit eine ähnl Konstellation ein, wg eines Magenbakteriums Helibac... py... sowieso...
    --------------------------------------------------------------------

    Zur anderen Fragen:

    Ist bei Dir denn schon ein Mal die Diagnose Fibromyalgie gestellt worden?

    Wofür erhältst Du das Cortison?

    Du schreibst, dass Du trotz des Cortis nicht absolut schmerzfrei bist... hmmm - entweder den Arzt drauf ansprechen, ob Corti erhöht werden muss oder Du hast tatsächlich Fibromyalgie - ich hatte eine Schmerzfreiheit bei 32,5 mg, darunter gingen die Probleme wieder los..

    Bei Fibromyalgie wirkt Cortison definitiv nicht (oder wohl nur sehr sehr sehr selten) - daher zu 99,9 % eher nicht...

    Die Konstellation Omep, Antibiotikum und das andere Medi dienen weniger zur Schmerzbekämpfung als zur Heilung Deines 12-Finger.... Hier mal die

    Anwendung: Trichomoniasis, Aminkolpitis (bakterielle Vaginosis, unspez. Kolpitis), Amöbiasis, Lambliasis (Giardiasis), Infekt. m. Beteiligung v. Anaerobiern, bes. Infekt., die v. weibl. Genitale, Magen-Darm-Trakt, HNO- u. Zahn-Mund-Kiefern-Bereich ausgehen, Infektionsprophylaxe b. operat. Eingriffen im gynäkolog. Bereich od. im Magen-Darm-Trakt.

    vom letzten Medikament...

    Vom Cortison und dem Novaminsulfon her: wie gesagt, da solltest Du noch ein Mal mit Deinem behandelnden Arzt sprechen

    Den Termin am 4 . 9 . würde ich wahrnehmen....
    ---------------------------------------------------------

    Warum kein Arzt weiter nach Fibro sucht? Es bringt ihm nichts ein... - ist wohl die richtige Antwort.. Inzwischen habe ich bei mir hier am Ort festgestellt, dass die Fibro - Leute immer noch auf die Psycho-Schiene abgeschoben werden, wenn se Glück haben - den Schmerztherapeuten konsultieren können und dit wars...

    ---------------------------------------------------------

    Versuch mal einen Schmerztherapeuten innerhalb Deiner Umgebung zu finden..., wenn es mit dem Humira nicht klappt. Der hat noch einige Möglichkeiten mehr...

    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo,

    wenn du eindeutige Befunde in Richtung entzündliches Rheuma hast, dann bringt es nicht viel, noch nach Fibro zu suchen, weil Fibro dann - sofern du es überhaupt hast - nur sekundär ist. Dann muss zuerst das entzündl. Rheuma behandelt werden. Ich würde es dann an deiner Stelle schon mit Humira probieren. Ich kenne es zwar selbst nicht, aber andere hier im Forum haben schon Gutes berichtet.

    Die Ärzte haben bisher sicher nicht ohne Grund gegen entzündliches Rheuma behandelt. Normalerweise bekommt man nämlich die Diagnose Fibromyalgie viel schneller als die Diagnose entz. Rheuma!

    lg
    Sonja