1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

und ich würge weiter..

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SonjaW, 9. Dezember 2005.

  1. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Vor ca 3 Wochen habe ich hier meine Brechreiz- und Würgesymptome beschrieben. Daraufhin ging ich zur Rheumatologin. Der Blutcheck ergab stark erhöhtes Bilirubin, welches solche Symptome auslösen kann. Ich musste MTX und Enbrel für 2 Wochen aussetzen, und auch einen Ultraschall machen, der ok war. Nun ist das Bilirubin wieder unten, aber ich würge kräftig weiter. Ich finde, es ist sogar stärker geworden. Immernoch ist es gleich: ich würge, ohne dass was hoch kommt, mehrere Male am Tag, vorwiegend nach dem Aufstehen und abends. Die Ärztin war etwas ratlos. Sie hat mir jetzt Magentabletten gegeben (obwohl ich absolut keine Magenschmerzen habe), falls es nicht bessert muss ich noch zur Magenspiegelung. Sie meint auch, es könnte ev. psychosomatisch sein. Nun würde mich interessieren, ob jemand von Euch schon mal was ähnliches erlebt hat, irgendwelche Symptome, die man nicht deuten konnte. Oder ob schon mal jemand solche psychosomatischen Symptome erfolgreich "in den Griff" gekriegt hat.
    Schönes Wochenende!

    SonjaW
     
  2. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi sonja,

    ich habe mir die beiden vorherigen threads nochmal durchgelesen,
    (wär praktischer, wenn du darunter geschrieben hättest;) )
    wenn alles dort geschriebene ausgeschlossen ist,
    (nahrungsmittelunverträglichkeiten usw)
    käme eine störung deiner speiseröhre nach meinem
    laienhaften verständnis in frage.
    das müsste man bei der magenspiegelung sehen.
    schade, dass es dir immer noch nicht besser geht,
    würgen empfinde ich schrecklich.

    alles gute.
    marie
     
  3. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Danke, Marie, stimmt, ich hätte auf die alten Threads verweisen sollen..Sorry!
    Magen-Darm sollte ok sein, habe nur noch wenig Beschwerden. Wegen Nahrungsmittel-Allergie müsste ich die Ärztin fragen, hab's total vergessen.
    Lieben Gruss,

    Sonja
     
  4. Snowwhite

    Snowwhite in memoriam † 4.4.2008

    Registriert seit:
    19. November 2004
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Hast Du denn auch ein Mittel gegen Übelkeit bekommen ?
    Wie ist es mit Paspertin oder Vomex ?
    Vomex gibt es auch als Zäpfchen, wenn gar nichts drin bleibt.
    Viel trinken , alles, was nicht reizt.
    Manche vertragen z.B. Pfefferminztee nicht, obwohl der ja als Magentee gilt, aber Pfeffrminz kann auch den Magen reizen - also lieber umsteigen auf:
    Kamille-Fenchel oder Melisse.
    Auch erst mal nichts trinken, was Kohlensäure enthält, bevor nicht klar ist, was die Ursache ist. Denn falls es die Bauchspeicheldrüse ist (hat sie das schon abgeklärt?) wäre Kohlensäure im Trinken nicht gut.
    Die Magenspiegelung ist eigentlich eine wichtige Untersuchung.
    Mit einer Spritze Dormicum vorher kriegst Du gar nichts mit davon - keine Würgerei beim Schlauchschlucken. Und dann sieht man eben ganz genau, ob was los ist, man kann auch eine Probe ins Labor schicken auf Helicobacter, vielleicht hast Du ja sowas eingefangen ?
    Die Medikamente solltest Du auch nicht auf nüchternen Magen nehmen.
    Damit was drin bleibt Paspertin etwa 20 Min vor dem Essen oder das Vomex eine halbe Stunde vorher nehmen (frag doch mal Deine Ärztin ob Du so ein Mittel nehmen darfst. Vomex gibt es rezeptfrei in der Apotheke, es macht nur anfangs etwas müde)
    Ich kann Dir gut nachfühlen, wie es Dir geht. Ich kämpfe schon lange immer wieder mit Übelkeit, manchmal ist mir wochenlang 24h am Tag schlecht, und ohne Vomex würde oft gar nichts drin bleiben :-(
    Bei mir liegt es vermutlich oft daran, daß der Hb zu niedrig ist. Und fettiges Essen vertrage ich auch gar nicht mehr, seit ich mal eine heftige Gallenblasenentzündung hatte - könnte es nicht auch sowas sein ? Hat die Ärztin denn einen Ultraschall gemacht ???? Eine entzündete Gallenblase sieht man meistens gut mit dem Ultraschall, da sich dann die Wand der Blase verdickt.

    Ich wünsche Dir alles Gute und daß es Dir schnell besser geht, sonst kannst Du ja gar keine Plätzchen und Lebkuchen genießen !
    Grüße,
    Snowwhite
     
  5. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Snowwhite

    Das verrückte ist ja, dass es mir in keinster Weise übel ist, und auch kein Mageninhalt hochkommt (gottseidank...). Es ist einfach ein grosser Brechreiz da, und ich muss so wie leer "würgen", damit mir wohler ist. Ultraschall ist ok, Gallenblase i.o. Die Ärztin hat mir trotzdem Magentabletten gegeben, mal schauen ob's was bring (bis jetzt jedenfalls nicht..). Danke für die Info betreffend Magenspiegelung, hatte nämlich Angst davor. Gut zu hören, dass es nicht so schlimm ist..

    Lebkuchen und Plätzchen werde ich in grossen Mengen konsumieren, egal ob's würgt oder nicht...das lasse ich mir nicht nehmen.
    Dir eine wunderschöne Weihnachtszeit und alles Gute,

    SonjaW
     
  6. Berni

    Berni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tönisvorst
    Hallo Sonja,

    das passiert mir auch häufig, dass ich würgen muss. Oft nach einer Zigarette (ok, ich sollte sie dann natürlich weglassen ... :rolleyes: ) oder beim Zähneputzen. Das habe ich aber früher schon gehabt und habe es auf nervliche Anspannung geschoben. Könnte mir vorstellen, dass es auch wirklich daher kommt. Mir hilft dann tiefes Durchatmen. Und ansonsten werde ich mal beobachten, ob das auch in ruhigeren Zeiten so bleibt.

    Viele Grüße
    Berni
     
  7. cecile.verne

    cecile.verne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kanton Fribourg, Schweiz
    Hallo Sonja

    auch ich kenne das Würgeproblem. Ich habe es am ehesten, wenn mein Magen ganz leer ist, z.B. am morgen früh. Dann reizt es mich auch mächtig und ich würge 2 - 3 Mal ohne dass irgend was hochkommt. Bei mir wurde im August eine Magen- und Darmspiegelung gemacht und alles ist in bester Ordnung. Den Grund des Würgereizes kenne ich nicht... Es gibt einfach Tage, da ist es mehr und Tage wo es schlimmer ist.

    Liebe Grüsse
    cecile.verne

    P.S. Tief durchatmen und an etwas schönes denken hilft mir in der Situation einwenig.
     
  8. Resignation2

    Resignation2 Guest

    Gehe bitte zum Gastroentereologen

    Ich will Dir keine Angst machen, aber: Eine Autoimmunkrankheit kommt selten allein. RA und CED kommen oft im "Kombipack". Ich würde mich unbedingt auf Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa beim Gastroentereologen abchecken lassen. Die Therapie von CED ist zwar identisch mit der von RA, was aber nicht heißt, daß es nicht kontrolliert werden muß. Durch Cortison kann sich auch ein Heliobacter prioli im Magen manifestieren.

    Deshalb: Gehe bitte zum Gastroentereologen
     
  9. SonjaW

    SonjaW Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Danke an alle! Gute Neuigkeiten: seit gestern geht's endlich besser. Ich nehme seit ein paar Tagen Nexium für den Magen. Da es so stark gebessert hat, hatte es wohl trotzdem was mit dem Magen zu tun, obwohl ich kaum Beschwerden hatte.
    Ich behalte die Sache aber im Auge, und meine Ärztin nimmt es auch ernst.
    Endlich fühle ich mich wieder wie ein "normaler" Mensch...Juppi!

    Viele Grüsse und schlaft gut!

    Sonja
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo sonja,

    ich kenne das problem auch ganz gut. das zähneputzen war die reinste qual für mich. kaum war die zahnbürste im mund, ging der brechreiz schon los. manchmal genügte sogar nur der gedanke darann :o ....
    sowas kann man auch einen nervösen magen nennen (vom nervus vagus komment)
    ich hatte erhöhte magensäure und mir halfen die medis sehr gut. heute bin ich schon seit jahren beschwerdefrei.
     
  11. Tini2763

    Tini2763 Oberlausitzerin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2005
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen
    Morgen :)

    Also ich kenn das auch. Bei mir war´s jedenfalls bis vor einer Zeitlang so, dass ich dann früh nicht Zähne geputzt, dafür aber geraucht hab. :(

    Auch nicht gerade gesund. Nachdem ich aber operiert wurde und mir mein Arzt aufgrund der Wundheilung die Zigaretten bereits im Vorfeld ausgeredet hatte, hab ich´s dann tatsächlich gepackt. Von über 20 Zigaretten auf Null. Hauruck-Aktion.

    Wenn mir jetzt schlecht ist früh, ist es der Kaffee. Das dann aber mit Sicherheit, das merke ich auch, dass ich bestimmte Kaffeesorten nicht vertrage. ;)

    Den zu lockeren Mageneingang stellte man bei mir vor 10 Jahren fest. Ich weiß halt, dass bei mir Mohnstollen, Kartoffelsuppe, Senfsoße usw. Sodbrennen und Sauer-Aufstoßen verursachen. Ehe mir der Magen wehtut, habe ich immer Simagel-Tabletten in der Nähe und Autofahren werde ich danach auch nicht mehr. (Das ging schon schief - aus heiterem Himmel während der Fahrt gek...)

    Naja. Wird schon werden. Zähneputzen kann ich nicht so wie es gefordert wird 2-3 mal. Trotzdem. Mach´s einfach wie ich. Wenn es geht halt.