Umwelt, Natur, Lebensmittel -Lob und Kritik

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Snoopiefrau, 28. Februar 2014.

  1. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    6.071
    Zustimmungen:
    3.780
    Ich will auch zur Gurkentruppe :):D
     
    Snoopiefrau gefällt das.
  2. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    1.636
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Na, dann mach dich mal auf den Weg :)
     

    Anhänge:

    Sinela, Pasti und Resi Ratlos gefällt das.
  3. Taz Devil

    Taz Devil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2019
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    272
    Ort:
    Rothenburg ob der Tauber
    Hallo, Ihr Lieben,
    ich habe in meinem Gärtchen unbehandelten Efeu, der im Frühjahr massiv beschnitten wird.
    Das kann ich Euch gern überlassen/ schicken.
     
  4. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    1.636
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Nerzfarmen gibt es in Deutschland seit dem vergangenen Jahr nicht mehr. Im Nachbarland Dänemark dagegen nimmt die Zahl der in Qualzucht gehaltenen Tiere zu. Laut "Plusminus" und "Tagesschau" wurden im vergangenen Jahr in DK /Polen auf mehr als 1500 Farmen 19 Millionen Nerze gehalten.
    Die dänischen Tierkadaver landen in der deutschen Tierkörperbeseitigung Jagel.

    Laut Recherche von SWR und Peta wird daraus Biodiesel :eek6:

    Mal abgesehen davon, dass heute keiner mehr Pelze braucht und kaufen sollte, wird der Verbraucher an diesem Leid beteiligt.
    Der Import von Tierkörpern aus ausländischen Pelzfarmen gehört gestoppt und verboten! Das möchte Peta in einer Pedition erreichen.
     
    #2144 16. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 16. Januar 2020
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    biodiesel...
    derartiges habe ich noch nicht gehört und mir ist irgendwie schlecht......
    die petition werde ich unterschreiben. danke für die info!

    lg marie
     
  6. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    2.871
    Übrigens werden auch die Fette deutscher toter Tiere, auch Haustiere, dem Biodiesel beigemischt. Ebenso Schlachtabfälle.
    Da hat bisher keiner nach gefragt, denn das ist nicht neu.
     
  7. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    2.467
    Ort:
    Norddeutschland
    Es werden Fette aus toten Nerzen beigemischt (!), ohne, dass es deklariert wird. Die Beimischung nicht zu deklarieren, keine Ahnung, ob ich es als besonders skandalös empfinde. Eher nicht...

    Wer sich mit Bio-Diesel beschäftigt, sollte wissen, dass er auch aus Tierfetten hergestellt wird, so wie leichter Heizölersatz auch. Man spart die Mineralölsteuer, egal, ob der Bio-Diesel aus Raps, Kuh oder einem Mix besteht.

    Dieses Unternehmen wirbt schon auf seiner Landingpage damit, dass es aus den Endprodukten der Tierkadaver nachhaltige Brennstoffe und Ökostrom herstellen. Auch der Mutterkonzern sieht seine Aufgabe darin, tierische Abfälle und Nebenprodukte nutzbar zu machen.

    Jeder, der unvegane Körperpflege aus dem Supermarkt oder auch Fachhandel nutzt, hat irgendwas aus der Tierbeseitigung zu Hause stehen. Aus dem Fetten werden Seifen, Wasch- und Reinigungsmittel hergestellt, Schuhcreme (ja, nutze ich noch, aber vegane), etc. pp. Dazu kommen Klebstoffe und Leime auf und in Verpackungen und vieles mehr. Die dünnen Saiten vieler Streichinstrumente bestehen z.B. aus Katzendarm. Roter Lippenstift, ach ne, besser nicht.

    Pelze und Qualhaltung jeder Art finde ich inakzeptabel. Deshalb wasche / putze ich mit veganen Mitteln und kleide mich »vegetarisch« (nur Wolle aus guter Haltung und Verarbeitung), in aller Konsequenz. Die Ernährung ist seit Jahren vegan, wegen der Allergien.
     
    Sinela gefällt das.
  8. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.973
    Zustimmungen:
    1.892
    Ort:
    Köln
    Das meiste Nerzöl wird in der Kosmetik verwendet...
     
    teamplayer gefällt das.
  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.743
    Zustimmungen:
    6.120
    Ort:
    Niedersachsen
    Pervers, das alles.
     
  10. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.973
    Zustimmungen:
    1.892
    Ort:
    Köln
    Die in Tierkörperverwertungsanstalten erhaltenen "Reste" werden verkauft, das sind Fette, Tiermehl, Knochen, Schlachtabfall wird vergärt in Biogasanlagen.

    Das ist aber nichts Neues, das hab ich schon in der Schulzeit gewusst.
     
    teamplayer gefällt das.
  11. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    4.564
    Zustimmungen:
    2.871
    Also ob ich Fett von toten Tieren auf meine Haut schmiere, oder ob ich tote Tiere esse, macht für mich vom Prinzip her keinen Unterschied. Und Verwertung der Abfälle ist für mich auch ok, denn dann wird das ganze Tier genutzt.
    Dass in Seife ebenfalls diese Fette sind, hatten wir ja früher schonmal festgestellt. Ist also auch nix neues.
     
    teamplayer gefällt das.
  12. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    #2152 16. Januar 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Januar 2020
  13. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    1.636
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Für mich, das ist meine persönliche Meinung, macht es einen Unterschied, ob Fette/Öle aus einer Tierkörperverwertung stammen, die Vierbeiner z.B. verstorbener Hund vom Tierarzt/ verendete Rinder vom Bauern/ Schlachtabfälle etc aus der Nahrungsmittelindustrie verarbeitet oder ob mit Nerzkadavern aus Dänemark Mülltourismus betrieben wird, dessen Endprodukt dem Verbraucher als deutscher Biodiesel angedreht wird.
     
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.973
    Zustimmungen:
    1.892
    Ort:
    Köln
    Wenn ich richtig gelesen habe, dann wird nach wie vor in Skandinavien, Russland und Polen viel an Pelz produziert. Das zu unterbinden wird schwierig, in Schleswig-Holstein wird das Nerzöl herausgefiltert aber es wird dann exportiert in die Niederlande. Dort wird es dem Biodiesel beigemischt und dieser wird auch nach D geliefert. Das sind also viele Wege, viel Industrie, viele Arbeitsplätze die man abschaffen müsste.

    Anfängen müssen die Länder in denen produziert wird, der Endverbraucher kann nur protestieren indem er den Biodiesel nicht kauft?.
     
  15. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    1.636
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    5 oder 7 Prozent sind im "normalen Diesel" beigefügt.
     
  16. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    1.636
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Geisterflüge sollen ausgesetzt werden!

    Es passierte gerade ziemlich oft, damit die Airlines ihre Slots nicht verlieren.
    Die Natur wird sich freuen!
     
    Lagune, Resi Ratlos und Sinela gefällt das.
  17. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    1.636
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Deutschland hält zusammen! :top:

    Ein bayerischer Knödelhersteller lädt zum "Knödel Drive In" ein, um seinen Teig nicht wegwerfen zu müssen.

    Eine Schnapsbrennerei fertigt anstatt Blutwu.z jetzt Desinfektionsmittel.

    In Beuteln verpackte, haltbare Lebensmittel werden für Obdachlose an Gaben / Spendenzäune gehängt.

    Da Saisonkräfte fehlen, helfen FFF Kids den Hopfenbauern in der Hallertau.
     
    Lagune, Sinela und Maggy63 gefällt das.
  18. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    3.010
    Zustimmungen:
    1.636
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Sinela, Pasti und Luna-Mona gefällt das.
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    14.743
    Zustimmungen:
    6.120
    Ort:
    Niedersachsen
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden