1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umschulung wurde bewilligt.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Frank.H, 26. November 2006.

  1. Frank.H

    Frank.H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe jetzt eine Umschulung bewilligt bekommen.Den Antrag hatte ich im Januar bei der DRV gestellt.Darüber hatte ich hier schon mal berichtet.Wie die Umschulung im einzelnen aussieht,Dauer etc. werde ich wohl am 08.12. erfahren.Da habe ich einen Termin bei der Rehaberatung der DRV.Ich werde demnächst 47 Jahre alt und habe eine Ausbildung zum Maschinenschlosser.Zur Zeit mache ich noch ein Praktikum bei der BKK im Rahmen einer 10 wöchigen kaufmännischen Kenntnisvermittlung über das Arbeitsamt bei einem Bildungsträger. Ich bin mir noch nicht sicher wohin die Reise eigentlich gehen soll,was die Umschulung betrifft.Laut Gutachten ist nur noch eine Bürotätigkeit für mich drin.Am besten noch ohne Zeitdruck.Sozialversicherungsfachangestellter,Kaufmann im Gesundheitswesen,Industriekaufmann,Verwaltungsfachangestellter,usw.Was meint ihr ? Was wäre wohl empfehlenswert? Ich freue mich über jeden Tipp.
    Danke im voraus,
    Frank.
     
  2. rose

    rose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Frank

    Ich freue mich für dich, das du die Umschulung bewilligt bekommen hast.
    Aber ich denke, du wirst bestimmt etwas schwierigkeiten bekommen , mit der Auswahl, da du ja handwerklich gearbeitet hast .
    Ich kann dir diesbezüglich keinen Tip geben, da ich dich nicht kenne. Ich hoffe für dich , das du dich für den richtigen Beruf entscheidest.
    rose
     
  3. Frank.H

    Frank.H Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rose,
    danke für die schnelle Antwort.
    Wenn die bisherige Ausbildung zu berücksichtigen ist,wird es wohl wirklich schwer aus dem Bereich" Industrie" heraus zu kommen.
    Viele Grüße,
    Frank.
     
  4. Marta

    Marta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weilrod (Hessen/Hochtaunus)
    hallo Frank,

    ich habe gerade dein posting gelesen.
    das das mit der umschulung klappt finde ich gut für dich. hast du schon mal überlegt in deiner firma eine umschulung im bürobereich absolvieren zu können? ich weiß ja nicht ob das bei euch möglich ist.
    im gesundheitswesen wird es schwierig sein, ich hatte mal ein praktikum in einer krankenkasse gemacht und die hatten mich nur nicht genommen, weil man für das gesundheitswesen soviele gesetze lernen muß die die sonstigen angestellten ja in jahren schon in der ausbildung lernten. als einsteiger hat man es daher sehr schwer. das ist meine persönliche erfahrung.
    sonst drücke ich dir natürlich die daumen das du etwas für dich passendes findest.

    lG Marta
     
  5. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Lieber Frank,


    da Du Maschinenschlosser gelernt hast, würde ich Industriekaufmann bevorzugen. Wie Du Dich letztlich entscheidest liegt allerdings bei Dir. Nur Du allein weisst, welche "Fähigkeiten" Du besitzt.
    Ich wünsche Dir alles Gute. :)

    Liebe Grüsse

    suse :)
     
  6. traeumer

    traeumer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2005
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig Holstein
    hallo Frank
    hast du schon mal darüber nachgedacht auf Arbeitsvorbereiter umzuschulen? sprich Refa-Techniker? die Ausbildung geht knapp 2jahre in vollzeit, es gibt soviel ich weiß ein Berufsförderwerk in Goslar, dort habe ich vor 20jahren meine Umschulung gemacht, ich war auch Schlosser und konnte ihn nicht mehr ausüben. Das gute daran ist das du viel aus deinem erlerntenberuf später aus nutzen kannst und du wirst auch im PCwissen ausgebildet auf die neuen Programme wie SAP wenn ich nicht irre
    gruß
    Andreas