Umgang mit Brustschmerzen + Panik

Dieses Thema im Forum "Austausch für und mit Angehörigen" wurde erstellt von Arlene, 26. September 2007.

  1. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Bayern
    Ich denke es ist eine Umschreibung von Fibromyalgie. Intercostalneuralgie würde bei mir auch nicht in Betracht gezogen. Es war klar, dass meine Muskeln die Ursache sind. Bei mir wurde der Urheber dafür dann gefunden. Ein kleiner angeborener Defekt im Gehirn. Leicht behandelbar aber große Wirkung.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.455
    Zustimmungen:
    1.284
    Ort:
    Köln
  3. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Na wenigstens ist bei dir die Ursache eindeutig.
    Meistens kann man für diese Beschwerden gar keine richtige Ursache finden. Nur Mutmaßungen.
     
  4. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    @kukana
    Auch wenn Tietze ähnliche Beschwerden und Schmerzen verursacht ist es doch von den oben erwähnten Begriffen eindeutig abzugrenzen. Beim Tietze Syndrom gibt es eine Schwellung die nur linksseitig auftritt und nur bei Frauen.
     
  5. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
  6. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.455
    Zustimmungen:
    1.284
    Ort:
    Köln
    Myalgien sind Muskelschmerzen
    Neuralgien Nervenschmerzen

    Beide tauchen im Rahmen einer Grunderkrankung auf und oft auch nicht.
    Welche Grunderkrankung ist es denn jetzt bei dir?
     
  7. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Bei mir wurde 2007 MB diagnostiziert.
    Das komische ist, dass die typischen MB Schmerzen vor 4 Monaten fast verschwunden sind (zu 80%) und stattdessen habe ich seitdem diesen Mist am Hals.
     
    #67 28. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  8. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fast schon wünsche ich mir die Steifheit und Schmerzen des MB zurück. Da wusste ich wenigstens wo dran ich war und hatte gelernt damit zu leben.
    Diese Brustschmerzen sind beängstigend und keiner weiß was genaues. Wie gesagt, von den ganzen Ärzten nur Mutmaßungen.
     
    #68 28. Februar 2019
    Zuletzt bearbeitet: 28. Februar 2019
  9. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.001
    Ort:
    Norddeutschland
    Gib es mal so ein eine Suchmaschine ein: Intercostal-Myalgie.
     
  10. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Tatsächlich gibt es mit dieser Schreibweise ein paar Einträge. Hätte gedacht, das Onkel Google das automatisch berücksichtigt.
    Wieder was gelernt.
     
  11. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.001
    Ort:
    Norddeutschland
    Bei einer Intercostal-Neuralgie hat man einschießende, brennende Schmerzen zwischen den Rippen. (Ich habe beides.)

    Als ich das erste Mal diese starke Verkrampfung hatte, dachte ich, es sei eine Panikattacke. Also habe ich mich im Bett eingerollt und beschlossen, nicht zu sterben, auch wenn es sich so anfühlt.

    Inzwischen mobilisiere ich die Rippen über die Knorpel.
     
  12. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Also bei mir ist es weniger ein Krampf. Sondern mal sticht es, mal brennt es und mal schmerzt es einfach so vor sich. Die Stellen sind Druckschmerzhaft. Manchmal ist es aber auch ganz weg.
    Es ist halt Entzündet. Entzündungen die bei mir die Wirbelsäule und die Rippen betreffen. Scheinbar hat es nun auf die Zwischenrippenmuskeln über gegriffen. Weil sowas hatte ich während meiner gesamten Bechterew Zeit nie gehabt, selbst in den schlimmsten Schüben.
     
  13. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    1.778
    Zustimmungen:
    1.001
    Ort:
    Norddeutschland
    Das Stechen und Brennen kenne ich eher bei einer neurologischen Beteiligung. Habe auch eine entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule und Rippenknorpel. Rippen selbst weiß ich gerade nicht.
     
  14. Savi

    Savi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2016
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    202
    Ort:
    Bayern
    @Burning Dragon
    dafür hatte ich nie eine Diagnose. Aber mit Mutmaßungen kenne ich mich dafür sehr gut aus.
    Ich weiß nicht ob du es mal mit Auflagen (heiß oder kalt) probiert hast. Mir fiel in der Zeit einfach auf, dass ich versuchen musste, den Schmerz und die Atemnot zu lindern. Dann war auch die Panik gemildert und später dann vorbei.
    Die Angst ist bei solchen Attacken völlig verständlich. Und ist ebenso klar, dass du lieber die alten bekannten Schmerzen wieder hättest.
    Und ich verstehe jetzt auch wieso du hier in diesem Thread gelandet bist.
     
  15. Burning Dragon

    Burning Dragon Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auflagen habe ich bisher nicht ausprobiert. Ich mache nun seit 2 Wochen jeden Morgen und Abend Dehn- und Streckübungen und habe mir von meinem Rheumatologen Physiotherapie verschreiben lassen. (Wieso kommt der nicht von selbst drauf)?
    Seit die MB Schmerzen stark nachgelassen haben, nehme ich auf Anraten meines Rheumatologen nur noch Abends eine Paracetamol ein. (Davor Jahrelang Sulfasalazin und Diclofenac)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden