1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umfrage Perspektive Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Marie2, 29. Dezember 2005.

  1. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    der eine oder andere kennt ja sicher die umfragen von
    Perspektive Deutschland.

    vielleicht möchte ja jemand bei der umfrage mitmachen........


    .............schnipp..........................................................
    in den Tagen vor Silvester und Neujahr haben gute Vorsätze
    Hochkonjunktur. Das gilt auch für die Politik. Was denken Sie? Mit
    welchen Vorsätzen sollte die frisch gewählte Kanzlerin ins neue Jahr
    gehen? Welche Reformen sollte sie anpacken? Was bringt unser Land voran?

    Perspektive-Deutschland, die weltweit größte gesellschaftspolitische
    Online-Umfrage, stellt die Zukunftsfragen unseres Landes - und Ihre
    Meinung zählt. Bereits jetzt haben mehr als 500.000 Bürgerinnen und
    Bürger an der Umfrage teilgenommen. Die Ergebnisse werden im Frühjahr der
    Öffentlichkeit vorgestellt.

    Unter http://umfrage.perspektive-deutschland.de/020320 steht der
    Fragebogen noch bis Ende Januar für Sie bereit. Nutzen Sie die Chance.
    ................................................................schnapp.................
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Ich habe an dieser und an zwei früheren Umfragen bereits teilgenommen. Ich glaube aber kaum, dass sich aufgrund dieser Umfragen groß etwas ändern wird, da ich der Meinung bin, dass unser Politiker leider den Bezug zur Normal-Bürger-Realität verloren haben.
    Da wird uns vorgejammert, dass kein Geld mehr da ist und das doch bitte jeder Sparen soll und muss und was macht der Staat (sprich die Neue Regierung unter der "sparsamen" Kanzlerin Merkel): die nennen mal eben ein Ministerium um - von Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft in: Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz.
    Kostet doch auch nichts oder?? Es müssen ja nur das Behördenschild, alle Einträge in Telefonbüchern, Formulare, Stempel und Siegel, Briefköpfe .... geändert werden - und diese Kosten sind ja nur Peanuts (ca. 2 Mio Euro). Ich denke da zu meinem Teil, dass Sparen auch vor der eigenen Haustür anfängt und dann brauche ich doch wohl solche Spielchen nicht zu machen.
     
  3. Mira

    Mira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von KL
    Hallo Marie,
    ich habe soeben auch an der Umfrage teilgenommen.
    Die Befragung ist sehr umfangreich und detailliert und umfaßt fast alle Bereiche.
    Ich finde es gut, daß ab und zu mal nach der Meinung der Bürger gefragt wird, und ich sage bzw. schreibe sie dann auch gerne.
    Die Politiker sollten schon wissen, wie die Einstellung der Bevölkerung
    zu den verschiedenen Themen ist.

    Viele Grüße Mira