1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übungen für den Rücken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von aeterna, 20. April 2014.

  1. aeterna

    aeterna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hi,:o

    also weil der Typ beim MRT meinte, dass da absolut gar nix zu sehen ist, suche ich jetzt die ganze Zeit nach Rückenübungen.
    Also angenommen, dass irgendwelche Muskelverkürzungen-und Verspannungen für meine chronischen Schmerzen verantwortlich sind:
    Kennt ihr irgendwelche Übungen, die gegen meine Beschwerden Helfen könnten? (Chron. Schmerzen im Unteren Rücken, besonders nachts, in ruhe, eigentlich typisch für Entzündungs-schmerz, blabla)

    Laut Arzt ist auch eine eineschränkte Beweglichkeit vorhanden.
    Ich habs also gestern mal mit Yoga probiert und das hat auch Spaß gemacht, nur heute morgen bin ich mit totalen Rückenschmerzen auch auf der linken Seite aufgewacht.
    Die MB-Übungen mache ich auch einfach mal, weil sie mir gar nicht wehtun und auch gut für die Muskeln sind.
    Aber ich weiß nicht, wann ich Rehasport bekomm und ich will JETZT was TUN, ich hab soo genug von der Warterei auf Arztbesprechungen, Rehaplätze.... :mad:
    Ich würde gerne was finden wo von ich weiß, dass es mein Iliosakralgelenk ordentlich ölt und ich Schwung bringt, weil ich glaube auch, dass es der Beschwerdegrund ist und außerdem eben weniger beweglich (?) als das auf der linken Seite.
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hat man denn bei dir Entzündungen festgestellt zB. im Blut oder bei Bildgebenden Verfahren, wie Röntgen, CT oder MRT, Szintigraphie und Ultraschall ? Was ist blabla ?
     
  3. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi,

    Yoga ist was für gute Tage, bei mir. Aber für schlechte Tage ist Pilates super, leichte Übungen, die stärken und Schmerzen auch lindern. Dafür hat Herr Pilates das wohl auch entwickelt. Ich habe selbst super Trainer, aber es sollte auch mit Buch , Internet möglich sein zu lernen.
    Wer etwas tun möchte ist mit Aqua Fitness gut bedient und Kurse gibt es wohl viele auch in öffentlichem Schwimmbad.
    KK bieten auch noch Rückenprogramme, die viele Sportarten kombinieren.
    LG von pinkg.

    Wenn aber etwas entzündet ist, sollte man nicht hart drüber trainieren sondern eher Lockern und Strecken!:top:
     
  4. aeterna

    aeterna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Lagune:
    Es wurde nix.festgestellt, Ich war beim mrt. Blut ist nicht gecheckt worden.
    Also bis auf Morgensteifigkeit (vielleicht minimal) habe Ich schmerzen in.ruhe,die bei Bewegung oft.besser werden oder sich zumindest nicht bewegungsabhaengig verändern. Die sind nachts sehr gemein, kamen halt schleichend etc. Aber Ich hab auch gelesen, nur
    5% der.chronischen rückenschmerzen sind durch ne SpA bedingt. Also nicht so viele..^^


    Pinkg.:
    Für mich ist.muskelkater immer noch das beste Resultat^^ Ich mach.auch streck und Lockerungsübungen, aber auch rückentraining, das soll so wegen meiner sloliose.
    Pilates werd Ich mal versuchen,.danke für den Hinweis :)
     
  5. pinkg.

    pinkg. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2013
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja meine Befürchtung war auch immer, dass ich zu wenig tue und habe leider dabei meine Muskelschmerzen von der Kollagenose
    für Muskelkater gehalten, aber Pilates hilft Schäden zu verbessern ohne Schäden zu verursachen:top:.
    Schlaf schön von pinkg.
     
  6. aeterna

    aeterna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. April 2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    jetzt verstehe ich diesen Befund

    "Statomuskuläre Dysbalance". Da kann ich vielleicht trainieren soviel ich will, ich werd wahrsch. nicht die richtigen Muskelgruppen treffen. :p
    Kann sowas ähnliche Schmerzen hervorrufen?
    Was mir Sorgen macht ist, dass mein Steißbein so empfindlich geworden ist. Es schmerz jetzt eben nach längerem Sitzen und das wird eher schlimmer als besser.