Übelkeit nach fettigem Essen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Kiba, 29. Juni 2016.

  1. Kiba

    Kiba Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, ich werde mir diesbezüglich Hilfe suchen. Ich mache mich leicht verrückt, indem ich all die Symptome/Nebenwirkungen im Internet nachlese. Aber die Schmerzen in der Herzgegend waren dennoch Grund genug, um mit dem Kortison aufzuhören. Ich gebe zu, dass ich mich in den letzten Jahren nur sehr selten mit anderen Leuten getroffen hatte. Ich bemühe mich inzwischen auch immer öfter unter Freunden zu sein. Ich bin Student und bin auch total gestresst.
     
  2. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Das ist gut Kiba, dass du dir Hilfe holen wirst.

    Du bist noch so jung, da ist doch Zeit für Lockerheit und Luftigkeit und Party machen :). Klar, du hast diese Krankheit, aber der Rest des Körpers funktioniert doch. Mir kommt es fast so vor, dass du dir vor lauter Sorgen und Kummer und Angst eine Magenschleimhautentzündung eingefangen hast und deshalb auch die Übelkeit ständig. Dass Kortison aufs Herz geht und dann noch auf ein so junges wie du es hast, habe ich noch nie gehört, in den kleinen Mengen schon gar nicht. Als Infusionstherapie vielleicht bei einem alten Menschen.

    Nun, wenn du meinst dass es bei dir so war, oder könnte das auch die Aufregung und Beobachtung und Angst gewesen sein?

    Alles Gute, mach dich locker und dann wirds dir viel besser gehn,
    Mara
     
  3. Kiba

    Kiba Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Eine Magenschleimhautentzündung sollte es eigentlich nicht sein, da meine Entzündungswerte immer sehr gut sind und die Magenspiegelung letztes Jahr unauffällig war.
    Das mit den Schmerzen in der Brust könnte vielleicht auch wirklich Aufregung/Angst sein.
    Mir wird seit einigen Tagen wieder extrem übel, wenn ich morgens aufwache.
     
  4. Mara1963

    Mara1963 Guest

    Eine Magenschleimhautentzündung kann man sich schnell einfangen, denke mal nicht, dass deswegen gleich die Entzündungswerte im Blut steigen.

    Was macht dich den psychisch so verrückt Kiba?

    Wenn dir morgens übel ist hilft dir evtl. Haferbrei, wenn dir das schmeckt, ich finde das sehr lecker und immer mal zwischendurch einen Fencheltee oder Kamille oder Pfefferminze und ein bisschen gute Laune dazu und etwas heiter sein und Spaß haben.
    Machst du Sport? Das hilft auch gegen depressive Verstimmungen und macht locker,

    alles Gute,
    Mara
     
  5. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.619
    Zustimmungen:
    2.514
    Ort:
    Nürnberg
    Dann lag das ja anscheinend nicht am Cortison, denn das nimmst du ja jetzt nicht mehr. Wenn es jetzt trotzdem wieder so extren ist, ich würde dann doch auch mal eine stationäre Einweisung in die Klinik in Betracht ziehen. Sind zu der Übelkeit auch wieder die Brustschmerzen aufgetreten ? Wurdest du denn schon kardiologisch durchuntersucht ?
    Also ich würde jetzt sehen das ich in eine Klinik komme.
     
  6. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hey,

    als mir gleich morgens übel war, war ich schwanger. Wäre auch noch eine Option.

    LG
    Clara
     
  7. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    5.325
    Zustimmungen:
    5.393
    Ort:
    Rheinland
    Völlig OT...

    aischa, jetzt musste ich wirklich lachen.
    Gut so in den Tag zu starten! Danke dafür!
     
  8. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    OT

    Wer weiß, vielleicht auch als Mann. ;)

    Och, nee,

    tut mir leid Kiba, musst du weiter nach der Ursache für deine Übelkeit suchen.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  9. Kiba

    Kiba Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich fühle mich seit einigen Tagen nun besonders kraftlos, erschöpft und müde. Mir ist aus irgendeinem Grund morgens übel. Eine Zeit lang hatte ich Ruhe mit der Übelkeit am morgen, aber sie ist nun wieder da. Ich kann nicht mal einen kurzen Spaziergang machen, weil ich so kraftlos bin, dass ich mich gleich hinlegen muss. Im Moment fühle ich mich auch extrem schlecht. Ich mache auch seit über einem Jahr keinen regelmäßigen Sport mehr, weil es mir nicht mehr so gut geht.

    "Dann lag das ja anscheinend nicht am Cortison, denn das nimmst du ja jetzt nicht mehr."
    Das Cortison hat mir eigentlich keine Übelkeit bereitet. Es waren Schmerzen in der Brust, die aber vielleicht auch nur durch Aufregung/Angst entstanden sind.
    Zu der Übelkeit kommen keine Herzschmerzen. Diese Art von Herzschmerzen, die ich am Morgen hatte, bekam ich nur, als ich das Cortison einnahm.
    Ich wurde mehrere Male kardiologisch untersucht und es war jedesmal alles ok.

    Ich werde mal morgen den Rheumatologen anrufen. Ich bin aber auch der Überzeugung, dass meine Psyche eine große Rolle spielt.
     
    #49 20. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2016
  10. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.619
    Zustimmungen:
    2.514
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Kiba,
    wie ist das denn am Morgen bei dir, frühstückst du da richtig und ausgiebig ? Übelkeit, Kraftlosigkeit und Unwohlsein am Morgen kann unter anderem manchmal ja auch mit Unterzuckerung zu tun haben.
     
    #50 20. Juli 2016
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2016
  11. Kiba

    Kiba Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich wache auf und merke, dass mir übel ist, ohne vorher etwas gegessen zu haben. Also, auf nüchternem Magen hatte ich auch schon des öfteren Übelkeit. Oft wurde es dann besser, wenn ich etwas gegessen hatte. Einmal hat mich diese Übelkeit sogar aus dem Tiefschlaf gerissen und ich hätte mich fast übergeben. Das kann etwas mit Unterzuckerung zu tun haben?
     
  12. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.807
    Zustimmungen:
    3.791
    Ort:
    Köln
    Hallo Kiba,

    Bitte doch deinen Arzt nochmal zu testen ob du evtl. unter einem Reflux leidest? Liest sich für mich am ehesten danach.
    Das ist behandelbar und mit einer dazu gehörigen Ernährungsumstellung kann dir vielleicht geholfen werden.

    Lies dir dazu mal folgendes durch, vielleicht kommt dir was bekannt vor.
    http://www.netdoktor.de/krankheiten/refluxkrankheit/

    Gruß Kukana
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden