1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Übelkeit - brauche Hilfe

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von das Bea, 23. Oktober 2004.

  1. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Hallo,

    nachdem ich ein Jahr ohne ausgekommen bin, habe ich gestern wieder mit Methotrexat angefangen (Lantarel, 15 mg, i. V.).
    Seit heute Morgen hat mich eine derart heftige Übelkeit überfallen, daß ich ständig kurz vorm Erbrechen bin. Da ich bisher keine Probleme damit hatte, habe ich auch keine Erfahrungen mit Medis gegen die Übelkeit bzw. deren Wechselwirkungen.

    Kann mir vielleicht jemand sagen, was ich problemlos nehmen kann?

    Vielen Dank schon mal im voraus!
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Bea,

    versuch mal möglichst viel Wasser zu trinken, oft reicht das schon. Wenn es nicht innerhalb weniger Stunden besser wird, nimm Folsäure (5-10 mg), sofern Du etwas zu Hause hast.

    Gute Besserung und liebe Grüße von
    Monsti
     
  3. Gärtnerin

    Gärtnerin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Übelkeit

    Hallo Bea,
    meine Rheumatologin hat mir dagegen "Paspertin Tropfen" verschrieben. Einnahme direkt nach dem MTX (-ich nehme es am Abend, da soll es bekömmlicher sein) und dann am nächsten Morgen nochmal.
    Bin auch bei 15 mg - Tabletten, Folsäure kommt nach ca. 48 Stunden.
    Inzwischen - nach 3 Jahren - läßt die Übelkeit nach, nur manchmal sehr lästiges Würgen bei , manchmal sehr unpassenden Gelegenheiten - z.b. fremde Toilette!
    Vielleicht konnte ich helfen!
    Gute Besserung von Gärtnerin!
     
  4. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi bea,

    ich habe auch öfter mal mit übelkeit zu tun. mcp topfen haben bei mir nicht so tolle nebenwirkung gehabt. ich kann dir ein pflanzliches mittel empfehlen. es nennt sich iberogast und hilft bei mir als einzigstes.
    habe keinerlei nebenwirkungen verspürt.
    hier der link zum lesen für dich.

    http://www.gelbe-liste.de/dbabfrage/WWCGI.DLL?GLWIN~BASIS~16658~10205

    gute beserung
    gruß
    laface
     
  5. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo Bea,

    also ich hatte auch immer MCP Tabletten, oder Vomex A Zäpfchen gegen die Übelkeit. Bei ganz starker Übelkeit die ich während der Einnahme von Morphinpräperaten immer wieder hatte, habe ich Navoban und später Zofran 8mg Zydis Lingual bekommen was sehr gut geholfen hat. Allerdings bekommt man das wohl nur schwer, weil es wohl nur zusammen mit Strahlentherapie verschrieben werden darf.
    Da hatte ich einfach nen netten Arzt erwischt. Aber Fragen kostet ja nix!
    Wünsche dir das du schnell was findest, was dir die Übelkeit nimmt!
    Gute Besserung und alles Liebe von
    *Julia*
     
  6. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten :)

    Werde dann jetzt mal meinen Lieblingskrankenpfleger in die Apotheke schicken ;)
     
  7. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hall bea,

    das kenne ich auch, aber zum glück hat es bei mir nach längerer
    einnahme nachgelassen.

    ich habe dies meine arzt gesagt, der hat mir dann sofort Omeprazol 20
    verschrieben welches ich jeden tag nehme und wenn es ganz schlimm ist
    und ich auch nicht mit 40mg hinkomme nehme ich zusätzlich auch
    Paspertin tropfen (30stück) die bekam ich auch dieses jarh immer
    im krankenhaus.

    aber alles andere was dir hier schon genannt wurde hilft auch, es ist auch
    in dem fall eine sache des ausprobierens was dir am besten hilft.

    ich wünsche dir gute besserung und das diese elende übelkeit schnell
    aufhört, schönes wochenende

    gruß
    elke
     
  8. das Bea

    das Bea Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kiel
    Ahhhhhh ... stimmt: Omeprazol habe ich auch während meiner letzten MTX-Therapie 4 Jahre lang täglich genommen.
    Wie kann man denn sowas vergessen ???
    Vermutlich alles reine Verdrängung ;)
    (Jedenfalls weiß ich jetzt, warum ich beim letzten Mal keine Übelkeits-Probleme hatte ...)


    Danke schön :)
     
  9. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo bea,
    auch ich bekomme 15mg MTX i.V. Am Spritzentag trinke ich mindestens 3 Liter Wasser. Wird mir trotzdem übel, nehme ich 5 Globulis: Nux Vomica D6. Die belasten den Organismus nicht wie andere Medikamente. Ich hoffe, auch ich konnte Dir Tipps geben,