1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Turmor durch Kortison?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Belita, 8. April 2014.

  1. Belita

    Belita Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2013
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wenn man seit langer Zeit Kortison einnimmt, kann dass sein, dass das Kortison Turmore machen kann? Meine BSG ist mit 40/60 doch eher hoch und jetzt habe ich Angst, dass ich sehr krank bin. Meine Ärztin meinte, dass ich einen Rheumaschub habe, aber der fühlt sich anders an. Neuerdings tun mir die Rippen links doll weh. Ich kann dadurch schlecht laufen. Bei jedem Schritt sticht das.
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Belita

    Erstens brauchst Du keine Sorge zu haben, dass Du wegen der Cortisoneinnahme einen Tumor bekommst. Dafür gibt es keinen Grund.

    Zweitens ist die Erhöhung der Blutsenkungsgeschwindigkeit (kurz BSG oder BKS genannt) ein ganz unspezifisches Zeichen, dass etwas im Busch sein könnte, und hat erst einmal nicht direkt etwas mit Tumoren zu tun, sondern allgemein gesprochen mit einer "Entzündung" - ein vager Begriff, der unheimlich viele Dinge beinhalten kann.
    Vertrau Deinem Arzt, er wird sich sicher darum kümmern ;)

    Grüße, Frau Meier