1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trotz Magenschutz entzündeter Magen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Melanie_1972, 4. März 2010.

  1. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    war gestern mal wieder zur Magenspiegelung, da mir dauerübel ist, ich ständig aufstossen muss und auch des öfteren brechen mußte. Ich nehme schon seit 6 Jahren 2 mal am Tag a 40 mg Omep. Die Dosis ist so hoch, da ich vor 6 Jahren durch eine Magenentzündung, eine Bauchspeicheldrüsenentzündung bekommen habe und dir mir beinah das Leben gekostet hat. Damals wurde auch gespiegelt und der histologische Befund hatte ergeben, dass ich den Morbus Crohn auch im Magen habe.

    Und wie gesagt, ist jetzt wie der Arzt gestern sagte als ich fragte was ist, sagte er "total entzündet".

    Was kommt denn jetzt? Sicher, ich warte noch auf den histologischen Befund. Aber was können die denn da gegen machen?

    Melanie
     
  2. laface

    laface Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Deutschland
    hi melanie,

    haste mal das magenmittel gewechselt? ich will keine werbung machen aber omep schlug bei mir auch nicht an. nach etlichen versuchen mit diversen protonenpumpenhemmern war nexium das mittel der wahl.
    da musst du zwar einiges an aufzahlung leisten (patentschutz und ärger mit arzneimittelbehörde) (bitte nicht verwechseln mit zuzahlung) aber das ist es mir wert.

    versuche es doch mal mit nexium mups 40mg. die wirken in beide richtungen während omep und co. nur in eine richtung wirkt. so hatte es mir damals mein hausdoc erklärt.

    viel glück und berichte bitte wie es weiter geht.

    beste grüße
    laface
     
  3. blauermatiz

    blauermatiz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2009
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Wurde die Magenschleimhaut auf Helicobacter pylori untersucht?

    LG
    blauermatiz
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ja wurde untersucht, ist kein Helicobacter. Negativ. Wird sicher wie ich vermutet, der Morbus Crohn sein, der das Theater da verursacht.

    Danke für den Tipp @laface aber ich kann mir das eh nicht leisten. Ich habe eine realitiv kleine Rente und da bleibt null über. Selbst Lebensmittel zahlen meine Eltern für mich, da mein Geld für Miete, Versicherung und Co drauf geht. Da ich 50 Euro über den Hartz IV Satz liege, steht mir kein Cent Unterstützung zu.
     
  5. Irmi

    Irmi Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Hey

    Hallo Melanie!

    Ich weiß Nexium ist richtig teuer, aber ich denke in Pantozol ist der gleiche Wirkstoff, jedenfalls wurde mir das gesagt und ich nehme seitdem Pantozol was mir auch gut hilft.
    Ich hatte auch ständig Probleme mit dem Magen. Brechen, Übelkeit. Hab eine chronische rez. Magenschleimhautentzündung. Pantozol nehme ich jetzt 40mg morgens und abends und es geht besser. Jedenfalls mit den Magenschmerzen.

    Viele Grüße und gute Besserung 1986:top:
     
  6. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn das andere den gleichen Wirkstoff wie Pantozol hat, dann nützt mir das auch nichts. Denn ich habe den Befund damals auch schon unter Pantozol gehabt.

    Mir wurde dann damals auch Pantozol nicht mehr verschrieben, da laut Aussage meiner Ärzte die Kasse es nicht mehr zahlt. Deswegen habe ich Omep bekommen, was widerum den gleichen Wirkstoff wie Pantozol hat.

    Na ja, ich werde dann mal abwarten was der histologische Befund bringen wird, denn ich denke gegen den Crohn im Magen, wird auch kein Pantozol oder Omep helfen. Deswegen wird ja der zustand auch so sein. Trotzdem danke.
     
  7. roco

    roco Guest

    pantozol wird definitiv von der kasse bezahlt, immernoch... es ist nur teurer und geht eben dementsprechend mehr auf budged...

    und es sind eindeutig andere wirkstoffe drin... bis auf das oben beschriebene nexium ist es das beste auf dem markt.

    aber wenn du es schon probiert hast?
     
  8. bejuda

    bejuda Guest

    zur Info

    Hallo,
    Pantozol und Omeprazol sind zwei verschiedene Medikamente. Sie sind zwar beide Protonenpumpenhemmer - in der Wirkungsweise aber verschieden.

    Nexium ist einen Weiterentwicklung des Omeprazol. Es-Omeprazol = Nexium

    Esomeprazol wird langsamer als gewöhnliches Omeprazol verstoffwechselt und sollte damit eine verlangsamte Plasmaspiegelabsenkung und somit eine bessere Bioverfügbarkeit haben.
    Aufgrund des Wirkungsmechanismus der Protonenpumpenhemmer ist die therapeutische Relevanz von Nexium fraglich.
     
    #8 4. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 4. März 2010
  9. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Hatte auch im Oktober eine erosive Gastritis mit Blutungen, obwohl ich 2x40mg Omep genommen habe.:mad:

    Mir hat man dann zuerst geraten, das Präparat zu wechseln, was aber schon vorher probiert wurde. Daraufhin musste ich 4 Wochen lang morgens und abend 2x Tabletten a 40mg nehmen, insgesamt also 160mg.
    Zusätzlich darf ich seitdem bis auf Arcoxia eigentlich keine NSAR mehr nehmen.

    Habe dann aber noch einen Tipp bekommen, der mir persönlich im Nachhinein sehr gut geholfen hat:
    Vor jeder Mahlzeit, ca. 15 Minuten vorher, 2-3 EL Haferschleim machen. Das legt sich wie eine Schutzschicht auf den Magen und hält die Säure ab und sorgt gleichzeitig für ein gutes Abheilen. Auch wenn ich Schmerzmittel und Cortison unabhängig von den Mahlzeiten genommen habe, sollte ich vorher etwas Haferschleim essen.

    Die Medikamente werden trotz Haferschleim aufgenommen, da kann also nichts passieren!

    Fand den Gedanken zwar auch erst sehr gewöhnungsbedürftig, aber 2 EL sind echt nicht viel, und mit Milch und Zucker/Süßstoff geht das ganz gut!:p

    Ach ja, warm sollte er natürlich sein, damit sich ein richtiger "Schleim" bildet, geht aber auch gut in der Mikrowelle!

    Alles Gute

    Muckel
     
  10. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Muckel,

    vielleicht eine Alternative. Aber ich vermute, da es sich ja in dem Sinne nicht um eine "normale" Magenschleimhautentzüdnung handelt, sonder eine durch den Crohn seit Jahren bestehende ist, dass ich da eh nicht mehr viel machen kann.

    Auf jeden Fall lindert das Pantozol jetzt ein wenig. Besser als Omep. Abwarten und Tee trinken. Muss ich eben leichte Kost weiter essen. Besonders fetthaltige Dinge gehen so gut wie gar nicht mehr. Auch nicht schlecht lach, dann geht das Gewicht noch weiter runter.
     
  11. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Melanie,

    ich hab - auch wg. dem Crohn - Pariet bekommen. Das ist Rabeprazol und ,zumindest lt. meinem Gastro, verträglicher als die beiden anderen. Preislich ist es egal da kostet eine auch rund 1 €.

    Ich nehm 2 x 20mg, wenns weh tut auch mal 2 x 40mg und komm ganz gut damit zurecht.
     
  12. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Da sind meine Pantoprazol biomo 40mg wesentlich günstiger, denn die kosten nur 100 stück 37,60 Euro.
     
  13. Yentel

    Yentel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    HAMBURG
    Magen

    Hallo Melanie, auch ich habe es durch ein viertel Jahr nur auf dem Klo gehangen bei jeglicher Nahrungsaufnahme.

    Bei der Magenspiegelung sah man dann vertrocknete Reste die weggeknipst wurden, somit beschloss ich nur noch medis also Fentanyl Pflaster zu kleben, sie haben die Eigenschaft das sie ins Blut gehen und dann vom Kopf her gesteuert werden nun nehme ich es schon 12 Jahre hochdosiert angefangen, heute peggele ich selbst zwischen 25mg, oder 50mg je nach Schmerzzustand.

    Dann habe ich mich für Akkupunktur und Dauernadeln entschieden und ich habe Erfolge nicht immer aber die Lebensqualität tendiert nach oben.

    l.Sonntagsgrüße aus Hamburg sendet Yentel:user:
     
  14. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ging bei mir wieder gar nicht. Denn ich nehme ja noch Sulfa 6 am Tag und noch die Opiate, Betablocker auch noch und die Pille eh. Morphium Pflaster gehen auch nicht, hab ich hinter mir. Bleib bei meinen Targin und Oxycodon. Denn das Morphium setzt mir den Darm zu. Dann hast wieder das nächste Problem lach. So ist das halt. Also mache ich so weiter mit Pantozol und warte ab wie es wird oder nicht.

    Ansonsten kann man die ja noch steigern. Wenn die so jetzt nicht reichen.
     
  15. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Befund ist da:

    Cadianinsuffienz mit Refluxoesophagitis Grad A (Los Angeles-Klassifikation)

    Antrumgastritis

    Bublitis

    Duodenitis bei galligen, duodenogastralem Reflux. Auschluß florider Ulceration im oberen Gastrointestalinalextrakt.

    Kann mal jemand übersetzen?
     
  16. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Melanie,

    das:

    Die Bulbitis ist eine Entzündung des Bulbus duodeni, der Übergang vom Magen ins Duodenum = www.endoline.de/html/darmerkrankungen.html

    Duodenitis ist eine akute oder chronische Entzündung der Schleimhaut des Zwölffingerdarms = http://de.wikipedia.org/wiki/Duodenitis

    hab ich auf die Schnelle gefunden.

    Was Cadian ist hab ich leider nix gefunden.

    Lieben Gruß Rolf

    PS: Die Bulbitis hab ich - dank MC - auch
     
  17. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    das problem kenn ich auch.durch mein neues "biological"ist als nebenwirkung magenprobleme schon mal drin.ich habe wieder hier geschrieen.kann mir aber mit paspertin zusätzlich helfen.gegen die schmerzen nehme ich auch seit noveber morphin.ich kann nur sagen ich habe an lebensqualität hinzugewonnen.ich kann meine 4stunden arbeiten gehen und bin glücklich.mit dem stuhlgang bekommen wir doch auf rezept abführmittel.ich bekomm movicol ist ein gutes mittel aber ich tue es mir immer in saft,dann kann man es einigermßen trinken. steht euch auch zu
    tschüß und keine schmerzen
     
  18. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ich darf z.b. keine Abführmittel nehmen wegen dem Morbus Crohn. Opiate helfen kaum. MCP bzw Paspertin hilft so gut wie gar nicht. Der einzige gute Effekt ist, dass ich abnehme. Fast 5 Kilo jetzt weg.

    Es gehen nur kleine Mahlzeiten, direkt nach dem Essen wieder Übelkeit und Druck im Magen. Dauert alles denke ich.

    Danke Löwe für die Übersetzung. Alles Mist echt. Das verrückte war, dass der historische Befund diesmal kein Crohn gezeigt hat. Aber ich denke auch, dass es vom Crohn kommt. Hatte schon mal einen histologischen Befund vom Magen mit Crohn.
     
  19. bejuda

    bejuda Guest

    Unter Cardiainsuffizienz versteht man eine mangelnde Schlussfähigkeit des Mageneingang
    Refluxösophagitis bezeichnet eine entzündliche (-itis) Erkrankung der Speiseröhre (Ösophagus),
    die durch den unphysiologisch langen Rückfluss von Magensäure hervorgerufen wird.
    Grad A = eine oder mehrere Schleimhautläsionen

    Antrumgastritis = Gastritis des Antrums

    hier mal ein Bild der Anatomie des Magens:
    [​IMG]
     
  20. etu

    etu Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    bejuda danke für diese information.habe noch einen zwechfellbruch und mein magen schließt sich nicht rchtig und hat sich auch da durchgeschoben.

    melanie das ist natürlich schon doof auch das noch.aber irgentwann ist auch genug abgenommen und dann.

    ja ja so haben wir alle unseren eigen kram noch und halten unsere fühler raus zwecks zusätzliche information