1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trockene Augen?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von kitita, 21. August 2008.

  1. kitita

    kitita Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. August 2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Tochter hat seit Januar die Diagnose JIA mit Verdacht auf seronegative Enthesitis assoziierte Arthritis. Im Juni hatte sie eine akute Iritis beidseitig. Die klang mit Cortisontropfen recht schnell wieder ab. Seither hat sie aber keine Ruhe mehr mit den Augen. Sie jucken, teilweise sind sie gerötet, dann brennen sie auch mal und sie hat das Gefühl, als ob ein Fremdkörper im Auge wäre. Schmerzen tun sie auch manchmal. Unsere Augenärztin meinte, das sei eine allergische Reaktion. Meine Tochter hat aber keinen Heuschnupfen oder sonstige Allergien. Wir bekamen antiallergische und Pflegetropfen verschrieben. Durch das dauernde Reiben kam Mitte Juli eine Bindehautentzündung dazu - wen wundert es. Die war mit antibiotischer, kortisonhaltiger Augensalbe auch nach ein paar Tagen wieder weg. Die anderen Symptome der Reizung sind nach wie vor da. Letzte Woche waren wir deshalb nochmals bei der Ärztin. Ja, die Augen seien immer noch etwas 'beleidigt' - das könne nach einer Bindehautentzündung schon mal sein. Dass die Augen schon vorher so meckerten, war total egal. Nach einigem googeln hört sich das eher nach 'trockenen Augen' an. Sie tränen auch grundlos. Kennt das jemand so? Unsere Ärztin sah da jetzt keinen Zusammenhang zur rheumatischen Erkrankung.

    LG Tini
     
  2. Lavendel14

    Lavendel14 Die Echte ;)

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    111
    Ort:
    zu Hause
  3. kitty0609

    kitty0609 Schnucki macht Picknick!

    Registriert seit:
    16. Juli 2007
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich bin zwar kein Kind mehr, aber das kenne ich auch.
    Habe RA und hatte sehr lange keine Ruhe mit den Augen.
    Mein Augenarzt war da ganz anders drauf, als der von euch. Er hat sofort gemeint, dass es mit der RA zusammenhängt. Und jetzt, ganz wichtig bei der Situation mit deiner Tochter, er hat mir die Tränenkanäle mit kleinen Stäbchen (Propfen) zugemacht. Das hat zur Folge, dass die Tränenflüssigkeit länger im Auge bleibt. Die lösen sich von selbst wieder auf...und um deine Tochter zu beruhigen, das spürt man überhaupt nicht und hat super geholfen.
    Lass dass unbedingt bei ihr machen, damit könntest du ihr super helfen.

    Tschüssi:catsmiley:
     
  4. sabsi

    sabsi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    1.537
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Hallo

    Meine Kleine (sieben) hat auch trochene Augen mit der Diagnose Polyarthritis.Der Augenarzt meint das kommt vom Rheuma und hat mir Tränenersatzflüssigkeit verschrieben die ich ihr bis zu fünfmal täglich eintropfe.Seitdem ist es besser.Es gibt auch Augentropfen ohne Konservierungsmittel die 3 Monate verwendbar sind zB.Hycosan oder Hylo-Care.Die sind allerdings etwas teurer weil du sie selbst bezahlen musst.(weiß nicht genau wie das bei euch in D ist)
     
  5. mikemake

    mikemake Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :top: Hallo ich habe/hatte auch das Problem, hatte alles versucht, dann las/hörte ich hömopathische Tropfen: Euhrasia D3 die sind wirklich super, vorher hatte ich alles mögliche bekommen von den Augen-, Haut, und und -ärtzen, Antibiotika, künstl. Tränen, Cortison, nichts half.
    Probier es mal aus, viele Grüße von Mike 91770@web.de
     
  6. mikemake

    mikemake Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    :top: Hallo ich habe/hatte auch das Problem, hatte alles versucht, dann las/hörte ich hömopathische Tropfen: Euhrasia D3 die sind wirklich super, vorher hatte ich alles mögliche bekommen von den Augen-, Haut, und und -ärtzen, Antibiotika, künstl. Tränen, Cortison, nichts half.
    Probier es mal aus, viele Grüße von Mike 91770@web.de
     
  7. Kadde

    Kadde Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2008
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mike,
    danke für den Tipp, ich werde die Tropfen gleich mal besorgen und dann seh ich ja ob mein Lütter damit klar kommt oder er weiterhin trockne juckende Augen hat.
    Ich werde berichten ;)

    LG
    Kadde