1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Trigeminusnerv

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Adolina, 9. September 2013.

  1. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo ihr Lieben,:)

    seid einem Unfall vor über 2 Jahren habe ich große Probleme mit dem Trigeminusnerv. Ich habe auf der rechten Gesichtshälfte Schmerzen vom Scheitel bis bis runter zum Kiefer. der Kiefer ist in Ordnung. Keiner sieht sich dafür zuständig und will mir helfen. Man will es mir auf die Psyche schieben???????
    Hat jemand von euch vielleicht einen Rat, oder weiß wo ich mich hinwenden kann?
    Bin dankbar über jede Antwort.

    Liebe Grüße von Adolina.:)
     
  2. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Adolina

    Schicke dir PN ;)

    LG, Frau Meier
     
  3. Primrose

    Primrose Kleiner Wollmops

    Registriert seit:
    11. Februar 2012
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Huhu adolina :)

    ich selbst habe dieses Problem nicht, allerdings mein Vater. Er kämpft seit Jahren damit, nie wusste ein Arzt woher seine Schmerzen kommen, weswegen ihm sogar Zähne raus genommen wurden, die eigentlich hätten drin bleiben können. Er war schon bei mehreren Ärzten und da hat es auch jeder auf seine Psyche geschoben und wollten ihm nur antidepressiva und Co. verschreiben. Leider ist es bei ihm auch so, dass er langsam nicht mehr weiß an wen er sich noch wenden soll, ob schmerzklinik, spezieller Nervenarzt oder doch wo anders.
    Angenehm ist das ganze wirklich nicht, manchmal kann er deswegen gar nichts essen. Aber anscheinend schieben die Ärzte heutzutage alles auf die Psyche.
    Wünsche dir auf jeden fall viel Erfolg, vielleicht findest du ja jemand der sich auf diesem Gebiet gut auskennt!

    liebe Grüße
    saskia
     
  4. Eumel2

    Eumel2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2013
    Beiträge:
    1.878
    Zustimmungen:
    766
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo, Adolina,

    erst einmal gute Besserung für Dich-Du Arme,ich weiß,wie schlimm diese
    Schmerzen sein können.....:(.

    Meine Schwiegermutter hatte auch darunter zu leiden.....sie war damit bei
    einem Neurologen in ständiger Behandlung-nachdem die Besuche beim HNO-Arzt,Zahnarzt und Augenarzt erfolglos waren.

    Ich weiß nicht,ob Dir das weiterhilft-wünsche Dir aber,daß Du einen guten Arzt findest,der Dir helfen kann die Schmerzen zu lindern.

    Liebe Grüße vom Eumel
     
  5. Bernstein

    Bernstein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Adolina,

    oh ja ich kann dich sehr gut verstehen. Bei mir sind es schon über 20 Jahre her, als dieser Nerv mich "genervt" hat.

    Nach unendlichen Zahnarztbesuchen bin ich zum Glück zu einem guten HNO-Arzt gekommen. Der hat mir damals ein Spritze
    gesetzt, die durch den Kanal ging.
    Der Moment war zwar sehr sehr schmerzhaft, aber welch ein Wunder, danach war ich ein neuer Mensch.
    Und bis heute habe ich gottseidank Ruhe davor.

    Ich weiss aber leider nicht mehr was er gespritzt hat, es ist schon zu lange her.

    Vielleicht versuchst du es mal beim HNO-Arzt.

    Viel Glück dabei und liebe Grüsse von Bernstein
     
  6. Mona-Lisa

    Mona-Lisa habe RA seit 2011

    Registriert seit:
    7. November 2011
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    22
    Ort:
    ... am Bodden
    Hallo Adolina,
    ich hatte vor etlichen Jahren auch mit dem Trigeminusnerv zu kämpfen.
    Meine Hausärztin hatte mich zu einem HNO-Arzt überwiesen, ich musste ein halbes Jahr lang Tabletten nehmen (weiß aber nicht mehr wie die hießen, irgendwas mit "V...").
    Ich hatte Glück, seitdem sind die Schmerzen bis auf gelegentlich ganz leichte Attacken weg.
    Ein Neurologe wäre da auch richtig!
    Wer will es denn bei dir auf die Psyche schieben?? Du arme... :( Hilft dir dein Hausarzt nicht weiter?
    Viel Glück, und liebe Grüsse,
    Mona
     
  7. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo ihr Lieben,:)

    danke für die Antworten.
    Ja, nach dem Unfall war ich beim HNO. Der hat gemeint, nachdem er mein Gesicht abgetastet hat, dass ich bei ihm fehl am platz wäre. Bei zwei Neurologen war ich schon. Der Erste hat wenigstens den Nerv gemessen und mir dann Gabapetin gegeben, hat aber nicht geholfen. Dann war ich nochmal bei ihm, und während dem Gespräch legt er eine Schachtel Tabletten auf den Schreibtisch und fragt mich: wieviel ist 13 plus 19?, so heißen die Tabletten. Ich soll sie nehmen, wenn sie helfen ist es gut, wenn sie nicht helfen ist es auch gut. Dann bin ich zu einem anderen Neurologen gegangen. Der konnte oder wollte nicht messen. Er hat mir eingeredet dass die Schmerzen von der Psyche kommen, der Trigeminusnerv macht nicht solche Schmerzen?? Dann gab er mir Antidepressiva mit, ohne Beipackzettel. Auf meine Frage: warum ich ein zweites Antidepressiva brauche, gab er zur Antwort: das Eine würde nicht ausreichen??????? Mein HA hat mir die Adresse von einem anderen Neurologen gegeben. Da habe ich angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass sie erst für Januar wieder Termine vergeben, und ich soll deshalb im Oktober nochmal anrufen. Beim Zahnarzt war ich auch ein paar mal. Da habe ich eine Aufbißschiene bekommen. Die soll verhindern, dass ich im Schlaf zufest zubeiße.
    Mir tut die rechte Gesichtshälfte weh. Jetzt ist da auch noch die Stirn etwas dicker. Mir macht das Angst.

    Liebe Grüße von Adolina.:)
     
  8. took1211

    took1211 Guest

  9. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.339
    Zustimmungen:
    676
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi Adolina,
    Meine Nerven nerven auch oft und gern. Oft hilft mir 'Keltican' und 'Neurotrat' ganz gut. Vielleicht einfach mal ausprobieren.
     
  10. booky

    booky Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Adolina,
    auch mich nervt der Nerv leider immer wieder. Ich finde, es sind mit die fiesesten Schmerzen
    :(
    Wahrscheinlich hatte ich auch zwei überflüssige Wurzelbehandlungen deshalb. Und die sowieso sehr unschöne Wurzelbehandlung kriegt mit genervtem Nerv noch eine ganz besondere Qualität ...

    Bei mir ist es eine Kieferfehlstellung, die wohl dafür verantwortlich ist. Am wichtigsten ist bei mir, dass wir bei der Physio immer wieder den Kiefer mit behandeln. Einer meiner beiden Physio's ist Osteopath und hat zudem eine spezielle Ausbildung für die Kieferbehandlung. Aber trotzdem kriegen wir es nicht immer unter Kontrolle und es gibt Akutphasen. Auch da kann mir der Osteopath oftmals etwas helfen. Manchmal hat die Behandlung aber auch gegenteilige Wirkung. Ist irgendwie ein Lottospiel.
    Eine Biss-Schiene habe ich auch seit einem Jahr, aber eine deutliche Besserung habe ich davon nicht wirklich bekommen.

    Wenn der Nerv anfängt oder wieder richtig loslegt achte ich auf Folgendes:
    • Schmerzmittel möglicht frühzeitig nehmen wenn es losgeht. Nehme Novalminsulfon dagegen. Habe die Erfahrung gemacht, dass bei einer frühzeitigen Gabe ich oft noch mit wenig Wirkstoff gute Wirkung habe. Dann kann ich auch mit gutem Gewissen noch etwas nachnehmen, wenn es nicht ausreicht. Ist der Nerv aber erst richtig aktiv, dann wird es schwer von den Schmerzen wegzukommen. Und hat man die Schmerzen dann wieder halbwegs unter Kontrolle, dann sollte man rechtzeitig wieder einnehmen, bevor die Wirkung total nachgelassen hat.
    • In der Akutphase habe ich eigentlich immer einen ganz leichten, dünnen Schal um, damit kein kalter Luftzug an die Haut kommt. Auch esse ich dann nichts Kaltes.
    • Und wenn die Schmerzen heftig sind, mache ich oft stumphsinnige Computerspiele, damit ich einfach beschäftigt bin und nicht ständig die Schmerzen im Fokus habe. Damit vergeht auch die Zeit viel schneller :o Und wenn das auch nicht hilft, dann kauere ich mich in die Sofaecke und bemitleide mich selbst :(
    • Und wie bereits beschrieben, habe ich gute Erfahrung mit meinem Osteopath und seiner Spezialausbildung.
    Hoffe, Dir können diese Tipps etwas weiterhelfen.
    Liebe Grüße!

    Die Booky
     
  11. Stierfrau62

    Stierfrau62 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2012
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Adolina,

    auch mich nervt dieser Nerv seit vielen Jahren. Ich kann dann mindestens drei Tage nicht richtig essen, auch sprechen fällt mir dann schwer, ich möchte dann einfach nur meine Ruhe haben.

    Genau wie bei booky habe ich auch eine Kieferfehlstellung, aber in der Kieferchirurgie konnte man vor Jahren nichts weiter feststellen. Dorthin überwiesen hatte mich mein damaliger Zahnarzt, weil ich wegen der Schmerzen auch immer wieder Termine absagen musste, denn es fällt mir dann schwer, den Mund länger aufzuhalten.

    Mein neuer Zahnarzt, dem ich davon erzählte, sprach gleich diesen Trigeminusnerv an und er gab mir den Tipp mit dem Neurologen. Dieser ließ erst einmal MRT-Bilder von meinem Kopf anfertigen und als ausgeschlossen war, dass da keine anderen Ursachen für die Beschwerden vorlagen, bestätigte er mir den Verdacht meines Zahnarztes und verschrieb mir darauf hin Novaminsulfon-Tropfen. Sie helfen soweit, aber wenn der Schmerz sehr heftig ist, dann hilft nur noch Ruhe und mir die Wärme. Alles was den Nerv reizt sollte vermieden werden.

    Ich habe auf meiner Reha die Craniosacral-Therapie kennenlernen dürfen und werde mich jetzt auch weiter damit behandeln lassen.

    Was mich bei dir wundert, dass deine Stirn angeschwollen ist, also Schwellungen hatte/habe ich nicht.

    Alles Gute für dich!

    Liebe Grüße
    Stierfrau62
     
    #11 10. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 10. September 2013
  12. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo :)

    Danke für die vielen, ausführlichen Antworten.
    Bei uns ist es schwierig einen guten Neurologen zu finden. Ich will jetzt bei dem einen anrufen, bei dem die Wartezeit solange ist. Ja, ich ruhe mich auch viel aus. Oft habe ich sogar Schmerzen beim liegen, und das Licht stört mich, soähnlich wie bei Migräne. Bis vor ca. 3 Jahren hatte ich immer Migräne, aber diese Schmerzen waren anders. Ich habe auch festgestellt wenn es mir wegen dem Rheuma schlechter geht, spinnt der Trigeminus auch. An Schmerzmittel nehme ich Tramal und Arcoxia. Novaminsulfon hilft mir nicht so gut. Andere Schmerzmittel habe ich nicht vertragen.
    Mich nervt es, dass die Neurologen einen sogerne auf die Psychoschiene schieben.

    Ganz liebe Grüße von Adolina.:)
     
  13. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Psst Andolina,
    je eher du anrufst um so schneller ist das warten vorbei.
    Biba
    Gitta
     
  14. Bernstein

    Bernstein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2011
    Beiträge:
    1.047
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andolina,
    ich kann dich so gut verstehen, weil das wirklich höllische Schmerzen sind, die einen den Verstand rauben.

    Aber gehe doch einfach mal in eine gute HNO-Praxis, die haben da auch Akutschmerzstunde und schildere ihnen
    nochmal das Problem.
    Vielleicht können sie dir doch mit einer Spritze helfen, wie damals bei mir. Und diese Spritze hat mir wirklich geholfen.

    Einen Versuch ist es doch wert.

    Liebe Grüsse von Bernstein
     
  15. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    heute war ich bei meinem HNO. Der hat mir eine Überweisung zum Radiologen gegeben. Es soll ein CT vom Gesicht gemacht werden, verdacht auf Trigeminusneuralgie. Dann soll ich wieder bei ihm anrufen. Das CT wurde Heute auch gemacht. Alles in Ordnung, keine Trigeminusneuralgie, die Nasennebenhöhlen sind auch in Ordnung. So, jetzt bin ich auch nicht viel weiter gekommen. Die Schmerzen sind vorhin von einer Minute auf die Andere so stark geworden dass es mir schlecht wurde und ich nicht richtig sehen konnte. Die Augen wurden schon zweimal untersucht, ohne dass was gefunden wurde.
    Morgen werde ich beim HNO anrufen.

    Liebe Grüße von Adolina.:)
     
  16. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    Heute war ich nochmal bei meinem HNO. Mein CT ist ja leider ohne Befund. Ich hab dem Doc von den Spritzen erzählt, die macht er nicht. Er meinte dann noch: wenn ein richtiger Befund da wäre, könne er mich in eine Klinik schicken???? Ja, jetzt bin ich leider nicht weiter gekommen. Der Nerv gibt momentan ruhe. Ich hoffe, dass es länger anhält.

    Liebe Grüße von Adolina.:)
     
  17. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Mich hat der Trigenimus auch schon sehr geplagt. Das sind wirklich Schmerzen - die wünscht man keinem. Ich hätte in die Wand beissen können udn oft sass ich wirklich heulend aufm Sofa weil es sooo weh tat.
    Zahnarzt zog einen Zahn - erfolglos
    MRT war o.B.
    Letztenendes war aber doch das Kiefergelenk auch ausschlaggebend. Es war entzündet und drückte quasi dadurch auf den Nerv. Mit Cortison gings recht schnell weg.
    Novalgin, Ibu, Tramal - hat bei mir alles nix genützt

    Ich drück Dir die Daumen, dass Du schnell Hilfe bekommst. Ich kann Dir so gut nachfühlen - Du Arme...... :(
     
  18. Antje 1973

    Antje 1973 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Garlstorf
    Huhu

    Das habe ich leider vor Jahren auch schon mitmachen müssen....mir hat nur Watte im Ohr und ein Kirschkernkissen geholfen ....aber jeder Mensch reagiert da anderst manche Wärmen ,manche kühlen .....

    leider er ist das auch so eine Krankheit die man nicht so schnell nachweißt und findet,,,,,
    ich hatte Zahnarzt .Neurologe und Psychiater ..am Ende war es einfach Wärme die mir half

    Lg Antje :)
     
  19. phoebe

    phoebe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Düsseldorf-Lörick
    Hallo

    Der trigeminus Schmerz selbst ist Gott sei dank nur 2-3 Sekunden lang ..dafür ist er aber der größte auszuhaltende menschliche Schmerz, so hat mein Neurologe mir das erklärt. Wenn dieser hchmerz meinen Kopf durchzieht...dann kann ich in diesen Sekunden überhaupt nichts machen...es ist als ob jemand mit einem Messer in meinem Kopf gestochen hat. Danach kommt dann ein nachschmerz , der ist auch sehr schmerzhaft und unangenehm. Bei mir darf kein bisschen Wind an die Wange kommen...dann ist es, als hatte ich die Wange am Strom angeschlossen. Diese ganzen Mittel, die hier genannt werden, haben bei mir auch nichts geholfen. Es soll aber eine operation helfen...wenn das zu häufig ist, dann wurde ich das machen lassen. Bei mir tritt der hauptschschmerz nur ca. Einmal im Monat auf. Ich mache tens Pads auf die Wange...das tut zwar am Anfang sehr weh...aber der Schmerz wird dann komischerweise etwas schwacher. Versuchs mal. Viel Erfolg und gute Besserung...mit dem Wunsch das du einen besseren Neurologen findest.
     
  20. gabi0

    gabi0 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2013
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    thüringen
    hallo adolina, seit einer gesichtsfirese(lähmung) vor jahren, ist ein nervenschmerz zurückgeblieben.achte doch mal drauf, wie es nach dem essen von früchten ist.beispiel: äpfel, grapefruit ,tomaten und anderen säurehaltigen mitteln .ich reagier drauf, sogar im mund zunge und gaumen.lg gabi:)
     
    #20 23. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2013