1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

traumhafte Blutwerte, trotzdem "dickes Knie" ?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Sylvi, 16. Oktober 2014.

  1. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hallo zusammen,
    ich habe gerade meine Laborwerte abgeholt weil ich gleich noch zur Rheumatologin fahre. Ich hab mir einen Notfalltermin geholt, weil ich seit Wochen mit einem dicken steifen Knie rumlaufe ( ich hab alle Medis im Sommer abgesetzt, weil ich keine Beschwerden hatte , ausser ab und zu ganz leichte schmerzen im Knie und die Blutwerte waren auch super.) Meine Rheumatologin sagte, mit solchen Werten brauche ich keine Basismedikation.
    Nun sehe ich die Werte und wundere mich, warum man eine Entzündung in einem so großen Gelenk nicht im Blut nachweisen kann.....?
    Alle Werte sind super. Blutsenkung 9, Crp kleiner als 5...

    Kann das sein?

    Nehmt ihr eure Basismedis weiter in Remission oder setzt ihr auch aus?

    Ich hab schon sehr lange Rheuma aber ich fühle mich gerade von meinem Körper veräppelt...:confused:

    LG Sylvi
     
  2. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    ist bei mir genau so. Früher hohe Blutwerte und Entzündungen, dann hatte ich 12 Jahre Ruhe und seit 3 Jahren Entzündung im rechten Fuss, spricht auf nix richtig an, Blutwerte sind Top.
    Mein Rheumatologe will shcon länger mit der Basis beginnen. Die Blutwerte müssen dafür nicht erhöht sein.
     
  3. Hallöchen, :)

    ja dass kommt mir doch sehr bekannt vor. Bist du vieleicht seronegativ?
    Also ich habe auch traumhafte Blutwerte und trotzdem Gelenkentzündungen. Mein Rheumadoc sagt dass das bei mir normal ist weil ich seronegativ bin.

    LG und gute Besserung von

    Mizi :)
     
  4. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Na da bin ich ja nicht allein mit dieser Problematik. Und das einzige was bei mir positiv ist ist HLAB27... also kein Rheumafaktor vorhanden...
    Nun ja ich fahre jetzt los ud berichte dann mal...
     
  5. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Seronegativ heiß nicht zwangsweise kein erhöhtes CRP oder BSG. Ich bin auch seronegativ und hab HLA B27 positiv und hatte stark erhöhte CRP und BSG vor 15 Jahren.
    Nur heute eben nicht. Bei Rheuma gibt es leider kein "normal".
     
  6. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Früher waren die Werte bei mir auch erhöht, deswegen war ich heute ja etwas verdutzt. Und meine Rheumatologin hat das auch nicht so oft, das sich ein Gelenkserguss bzw. die Entzündung nicht im Blut wiederspiegelt. Wie auch immer. Nun gibt es Prednisolon und Mtx...und ich hoffe dass bald Ruhe ist im Knie. Im Ultraschall waren die Wassereinlagerungen und die Verklebungen deutlich sichtbar...hatte ich so schon lange nicht mehr.

    LG Sylvi
     
  7. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Früher waren die Werte bei mir auch erhöht, deswegen war ich heute ja etwas verdutzt. Und meine Rheumatologin hat das auch nicht so oft, das sich ein Gelenkserguss bzw. die Entzündung nicht im Blut wiederspiegelt. Wie auch immer. Nun gibt es Prednisolon und Mtx...und ich hoffe dass bald Ruhe ist im Knie. Im Ultraschall waren die Wassereinlagerungen und die Verklebungen deutlich sichtbar...hatte ich so schon lange nicht mehr.

    LG Sylvi
     
  8. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sylvi,
    wenn du die Medis nicht hättest, wären deine Blutwerte wohl nicht so traumhaft gut.
    Aber es ist völlig normal, wie es dir ja schon erklärt wurde. Ich hab auch immer super Blutwerte gehabt, demnach müsste ich pumperlgsund sein.
     
  9. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    mir geht es auch so. Ich bin seronegativ, habe super Blutergebnisse und überall Entzündungen. Seit August bin ich im Schub, mit geschwollenem Knie und Fuß. Es wurde kein Entzündungswert festgestellt.

    Lg. Adolina :)
     
  10. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Tja und ich bin seronegativ, habe tip top Blutwerte, keine Schübe, kaum Schmerzen und trotzdem wechselnde Gelenkergüsse und Sehenentzündungen , die sich nur sanft bemerkbar machen.
    Grundsätzlich ist bei Rheuma alles möglich ... so kenne ich das auch von den Ärzten. Leider wird einem das nicht von jedem Arzt orgdentlich erklärt.
     
  11. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Hey,

    nochmal danke für eure Antworten.
    Irgendwie wird mir schon schlecht wenn ich an MTX denke, aber ich bin auch froh, dass nun was passiert...;)

    LG Sylvi
     
  12. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    @ Sylvi:
    Ich vertrage MTX sehr gut, also sei einfach zuversichtlich. :)
     
  13. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Sylvi,

    ich hab zwar keine eigene Erfahrung mit MTX, aber mein Vater, der rheumatoide Arthritis hat, der hat es mehrere Jahre bekommen und es hat seine Lebensqualität verbessert, er konnte dann wieder Radtouren machen, mit seinen Bekannten sogar wieder kleinere Wandertouren und zum Schwimmen gehen usw. Vor dem MTX konnte er alleine fast nichts mehr, meine Mutter musste ihm da sogar beim Waschen und Anziehen helfen..
     
  14. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, nur einmal so zum Verständnis. MTX bekommt man nicht erst wenn es einem richtig schlecht geht. Ich soll es jetzt bekommen wegen einer langjährigen chronischen Gelenkentzündung im Fuss die zwischen "ist fast ausgeheilt" und "schmerzt sehr unangenehm" hin und her schwankt. Der Rheumatologe will damit vermeiden, daß es eben weiter ausbricht und sich globalisiert. Wenn also schon deutliche Probleme wie Schmerzen use bzw. regelmäßige Medieinnahme vorhanden sind sollte man es unbedingt auf einen Versuch mit MTX ankommen lassen.
     
  15. Sylvi

    Sylvi Deichkind

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Altes Land, Stade
    Also ich hatte schon mal (ganz kurz) MTX...hatte mich aber innerlich dagegen gewehrt , weil mir immer k....übel :( war und dann im Sommer mit Einverständnis der Rheumatologin abgesetzt, weil alles soweit ok war.
    Ich denke mir auch, warum soll ich wegen einem entzündeten Gelenk so ein Medi nehmen? Aber wenn nicht, wird es nicht besser, nur schlimmer.

    Also werde ich dem MTX nochmal eine Chance geben und versuchen, mich von den Nebenwirkungen nicht so umhauen zu lassen, aber ich habe schon ein bischen Respekt.
    Ihr schafft das ja auch :top:


    LG Sylvi
     
  16. atmosphere

    atmosphere Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Ja, also die Entscheidung für leichte Gelenkentzündungen schwerer Medis zu nehmen ist nicht einfach. Andererseits wenn die Entzündungen über Jahre vor sich her köcheln, zerstören sie ggf. Knorpel, Muskeln und Sehnen ganz langsam.
    Leider ist es mit MTX so, daß niemand sagen kann ob es das aufhält oder nicht. Beim einen ja beim nächsten nicht beim übernächsten nur ein bisschen ... versuchen sollte man es.
    Es gibt aber auch andere, genauso gut oder schlecht wirksame Basismedikament. Es gibt leider keine Wirkgarantie.