1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tramadol

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Joziwuff, 14. Oktober 2016.

  1. Joziwuff

    Joziwuff Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann aus meiner Sicht nur vor Tramadol warnen.Ich habe es nur 2 Tage genommen aber mit fürchterlichen Nachwirkungen(Kreislaufprobleme,einseitige Kopfschmerzen).Die Ärzte können es zwar verschreiben,nichts aber gegen die Folgewirkungen.
    Ausser bei unerträglichen Schmerzen (Krebs) sollte man Tramadol nicht einsetzen!
     
  2. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Schweden
    Moin und willkommen im Forum.

    Zwar habe ich keinen Krebs, nehme aber seit Jahren Tramadol mit gleichbleibender Wirkung und kann deinen Warnruf nicht bestätigen.

    Ich finde es immer wieder interessant, dass Menschen gute und bewährte Dinge verteufeln, nur weil sie sie nicht vertragen oder nichts damit anfangen können.

    Und falls jetzt die Keule "abhängig" kommt: Tramadol wird langsam aufgebaut im Blut und genauso langsam wieder abgebaut. Sprich: man muss es ausschleichen. Abruptes Absetzen bringt selbstverständlich Entzugserscheinen, die jedoch gänzlich verschwinden, wenn der Wirkstoffspiegel im Blut gefallen ist. Das geschieht innerhalb weniger Tage, je nachdem wie hoch der Wirkstoffspiegel ist.

    Schmerzpatienten bekommen den psychischen Kick nicht, den Gesunde bekommen, wenn sie das Opioid nehmen. Und bei unerträglichen Krebsschmerzen ist Tramadol zu schwach. Da braucht es Morphin.

    She-Wolf
     
  3. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    321
    @She-Wolf

    Reg Dich nicht auf, es wird immer so sein, dass aus der Hüfte gegen Dinge geschossen wird.
    Tramadol hat sicher potenzielle Nebenwirkungen, aber die Schmerztherapie von wie auch immer von Schmerzen Geplagten wird glücklicherweise nicht hier im Forum gemacht ;)

    Grüße!
    Resi. Ratlos
     
  4. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.107
    Zustimmungen:
    129
    Hallo She-Wolf,

    ich nehme Tramal seit 2012. Ich kann noch nicht einmal bestätigen, was Du sagst. Ich kann es nehmen und absetzen wie ich will. Ich habe weder Entzugserscheinungen noch sonstige Probleme.
    Seitdem ich hier gelesen habe, es würde anhängig machen, passen ich besser auf... 2012 habe ich es über ca. 1,5 Monate genommen (45 Tropfen täglich) von einem Tag auf den anderen abgesetzt und hatte keinerlei Probleme.
    Jetzt, gerade bei dieser Witterung und wenn ich recht viel laufen muß, reichen mir 10-15 Tropfen. Damit habe ich weder Magenprobleme noch schlafe ich überall ein. Sozusagen ein "Wunderzeugs". Wenn ich es nicht brauche, nehme ich es nicht. D.h. ich nehme am WE oft keine Schmerzmittel, weil ich mich bei Bedarf hinlegen kann...

    Ich mußte mich aber an das Zeugs gewöhnen. Im KH bekam ich 7 Tropfen und war den ganzen Tag etwas "daneben" redselig und übertrieben guter Laune (ich stand arg neben mir). Inzwischen merke ich nur eine ganz leichte Stimmungsaufhellung.

    Liebe Grüsse,
    Kati
     
  5. roco

    roco Guest

    jeder reagiert anders auf medikamente. nebenwirkungen treffen auch nicht jeden... verteufeln bringt da garnichts, eher ausprobieren. und damit kennt sich ja hier jeder bestens aus. zumindest sollte man die ersten tabletten an tagen nehmen, wo nix anliegt und man sich auch mal hinlegen kann. und möglichst nicht allein ist, falls nebenwirkungen auftreten.

    ich kann auch nicht mit tramadol, mich hat schon eine tablette auf den boden befördert nach nichtmal 5 minuten. dafür vertrag ich andere opiate bestens.

    she wolf, das was du beschreibst, mit dem langsamen aufbau und abbau der wirkstoffs im blut trifft nur auf retard-medikamente zu... wenn man, wie kati, dieses zeugs in tropfen-form nimmt, dann wirkt es sofort und ist auch ratzfatz wieder raus aus dem körper. so nimmt man es aber eher nur für schmerzspitzen. die gefahr der abhängigkeit ist bei tropfen dann aber auch größer, weil sich im gehirn der zusammenhang schmerz - tropfen - kein schmerz festsetzt... während bei retard-tabletten durch den dauerhaften spiegel so ein zusammenhang nicht hergstellt wird.

    übrigends gibts auch menschen, die auch bei schlagartigem absetzen der mittel keine entzugserscheinungen/-nebenwirkungen haben... hat auch was mit dem gehirnstoffwechsel zu tun. genauso gibt es menschen, die nicht abhängig von opiaten werden... warum ist noch nicht wirklich geklärt...
     
  6. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    auch ich habe Tramadol genommen, fast 10 Jahre, ohne Nebenwirkungen.:top:
    Es war das einzige Schmerzmittel was mein Magen und Darm vertragen hat.

    LG Adolina :)
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich vertrag Tramadol auch nicht, dafür aber Tilidin.
    Das Medikament gleich zu verteufeln finde ich recht überzogen . Das muss jeder für sich selbst rausfinden.
    Dass man sich erst daran gewöhnen muss ist vollkommen normal, das dauert eben ein paar Tage. Am besten ist, man nimmt sich für die Zeit nichts vor, dann kann man sich bei Schwindel etc. immer mal wieder hinlegen.
     
  8. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Schweden
    @ Resi, danke. Ich rege mich nicht auf, ich bin nur endlos müde ob dieser unausrottbaren phi mal Daumen "Sturmmeldungen".

    @ roco, danke. Stimmt, ich habe retardiert nicht dazu geschrieben. Ich hatte zu dem Zeitpunkt meinen Morgenkaffee noch nicht ;) Meine Erfahrungen sind überwiegend die retardierten Schmerzmittel. Und die werden ein- und ausgeschlichen.

    Ich bin gespannt, ob sie zu meinen Lebzeiten noch rauskriegen, warum manche Menschen suchtgefährdet sind und andere nicht. Ich finde das spannend.

    She-Wolf
     
  9. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.833
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Zu Tramal kann ich nichts sagen, aber zu retard tilidin...Und leider ist z.b mein Mann auch davon abhängig geworden...qar ein schwerer weg ihn da raus zu bekommen.
    Aber so ist es eben, jeder reagiert anders auf Medikamente und jeder der Schmerzen hat muss halt schauen mit welchem medi er seinen Weg gehen kann.
    Verteufeln hilft keinem...
     
  10. moi66

    moi66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    30
    Das ist ein bisschen so wie Erdbeeren ausrotten, weil einer eine allergische Reaktion dagegen hatte oder zu sagen "nach 5 Bier gehts mit prima - trinken, Leute! TRINKEN!"
    Aber ich kann schon verstehen, dass man nach einer so unangenehmen Erfahrung erst Mal warnen möchte, weil man das nicht mal seinem schlimmsten Feinde gönnt.
    Joziwuff, in diesem Sinne danke für die Schilderung Deiner Erlebnisse und ich drück die Daumen, dass die richtige Behandlung für Dich schnell gefunden wird, mit viel Linderung und wenig /keinen Nebenwirkungen.
     
  11. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    51
    Mich lässt es an einen Troll denken, wenn sich jemand gerade erst angemeldet an, um dann genau diesen einen Post zu verfassen.
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.222
    Zustimmungen:
    588
    Ort:
    Niedersachsen
    Hab ich auch schon dran gedacht.
     
  13. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Schweden
    Nein, ich glaube nicht, dass das ein Troll ist. Sondern jemand, der vielleicht zum ersten Mal eine so für ihn erschreckende und ängstigende Erfahrung gemacht hat und andere davor bewahren will. Sich dafür extra in einem Forum anzumelden, ist für mich eher ein Zeichen, wie dringlich sich das anfühlte. Jetzt mit ein bisschen Abstand, sieht Joziwuff das vielleicht ein wenig anders.

    She-Wolf
     
  14. -Tweety-

    -Tweety- Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Hamburg
    Vielleicht hilft ja dem Tread Ersteller Tilidin. Mit Tramal kam ich auch nicht klar, aber Tilidin retard klappt super, ohne Nebenwirkungen.
    Muss wirklich jeder für sich austesten.
     
    #14 15. Oktober 2016
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2016