1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tramadol long

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Butterflyandy, 31. Januar 2015.

  1. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    ...kurze Frage..ich habe vom Schmerztherapeuten o.g. Kapseln verordnet bekommen, heute die erste genommen (sind 50mg 1-1-1 am Tag).

    Ich habe keinerlei Wirkung gemerkt. Nach der Einnahme leichter Schwindel, aber ganz sanft, nix schlimmes. Wenn ich KEINERLEI Schmerzreduktion habe, macht es Sinn, weiter einzunehmen?? Ich soll sie eigentlich nur für eine Woche nehmen, um mit den Schmerzen mal zur Ruhe zu kommen, danach wird mehr auf Amitriptylin Trpf. (zur Nacht) gesetzt.
    Gehört o.g. Präparat zu den "Spiegel-aufbauenden" Medikamenten??

    Der Arzt hatte mir schon angedeutet, dass es sein kann, dass es gar nicht wirkt, da dies bei manchen Menschen vorkommt. Soll nächste Woche nochmal anrufen und berichten.
     
  2. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Schweden
    Hi,

    Tramadol long ist meines Wissen retardiert. Das ist, wie du vermutest, eines der Medikamente, die einen Wirkstoffspiegel im Blut aufbauen müssen. Kann gut sein, dass du morgen schon was merkst, wenn du die volle Dosis intus hast.

    Gute Besserung!

    Wölfin
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Butterflyandy!
    Genau so ist es, es muß erst ein Spiegel aufgebaut werden, wichtig dabei ist, daß man die Medikamente in deinem Fall, im 8Std. Rhythmus einnehmen sollte, damit sich der Spiegel aufbaut.
     
  4. dorothe

    dorothe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Wenn ich Tramadol nehme , sehe ich riesige rosa Elefanten ......

    LG Doro
     
  5. She-Wolf

    She-Wolf Weihnachtsfan

    Registriert seit:
    23. Dezember 2011
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Schweden
    :D mit hellblauen Turnschuhen?


    Mir hilft Tramal retardiert sehr gut. Die Dosis passe ich selbst an nach dem Motto "So wenig wie möglich und so viel wie nötig."

    Wie geht es dir inzwischen, butterflyandy?

    Wölfin
     
  6. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe gestern auch die zweite Tablette genommen...NIX!! Bei der zweiten Tablette noch nicht mal Schwindel, so wie bei der ersten. Keine Nebenwirkungen, aber auch keine Schmerzlinderung. Die 3.hätte ich gestern (nach dem 8 Stunden Schema) um Mitternacht nehmen müssen...aber da schlafe ich schon fest...ich probiere es heute weiter und morgen soll ich ja sowieso in der Praxis anrufen.

    Wie schon geschrieben, der Arzt hatte schon fast vermutet, dass es nicht wirken könnte. Er hat mir erklärt, dass es daran liegen könnte, woher ein Mensch stammt (nur bezogen auf die Gene). Die Rezeptoren zum "andocken" sind bei jedem Menschen anders (je nach Ursprung) und so müsse man ein bisschen rumprobieren...

    ...dass es Medikamente gibt, die einen Wirkspiegel aufbauen müssen, ist mir klar, aber bei einem "Schmerzmittel" sollte es wohl doch so sein, dass ein Wirkeintritt sofort erfolgt..und auf der Packung steht ja: Analgetikum.

    Ich werde wieder hier berichten....:top:
     
  7. Siebenstein67

    Siebenstein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Butterfly,

    wie die anderen schon geschrieben haben: das Zeug muss erst einen Spiegel aufbauen, ehe es wirken kann.
    Und da isses - auch wenns unbequem ist - enorm wichtig, sich an die Einnahmezeiten zu halten. Also Wecker stellen :)!
    Ich nehme als Basisschmerztherapie Tilidin ret. in Verbindung mit Lyrica und es wirkt gut. WENN ich sie regelmäßig zu den von Frau Dokta verordneten Zeiten nehme ;)

    Dir alles Liebe
    Gabriele
     
  8. Siebenstein67

    Siebenstein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Ergänzung:
    SOFORT wirkt unretadiertes Tramal. Wenn Du also nur für Notfälle/ Schmerzspitzen ein Medikament suchst, wäre das vielleicht eine Alternative.
    Mein Bedarfsmedikament ist Novaminsulfon. Das hat mir über die Zeit bis zum Wirkeintritt gut geholfen. Und auch heute, wenn es noch mal einen "Extraschmerzschub" gibt.

    alles Liebe
    Gabriele
     
  9. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Siebenstein67,
    ich soll ja Montag (nach knapp 3 Tagen Einnahme) anrufen und berichten, OB mir das Mittel geholfen hat. Der Arzt, ein sehr versierter Schmerzmediziner, hat nichts von "Spiegel-aufbauen" gesagt. In der Beschreibung steht, dass eine erste Linderung nach 30 Minuten zu erwarten sei.
    ....und mir den Wecker stellen, nachdem ich monatelang an Schlafstörungen gelitten habe, das kann ich mir nicht vorstellen. Bin ich nachts einmal wach, liege ich weiter wach bis zum Morgen....aber morgen kann ich ja den Arzt schon anrufen...
     
  10. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Butterflyandy!

    Möglich wurde dies vor allem durch die Entwicklung sogenannter „retardierter Arzneiformen“. Diese setzen ihren Wirkstoff gleichmäßig über längere Zeit frei. Die Medikamente werden nicht nach Bedarf, sondern nach der Uhr, nach einem festen Zeitschema eingenommen
    http://schmerzliga.de/medikamente.html#Opioide_

    In dem Fall muß überlegt werden, ob die Einnahme nicht 2xtgl erfolgt, z.B. um 8Uhr und um 20Uhr, dafür in höherer Dosierung, aber das ist natürlich Sache des Schmerztherapeuten.

    Hier setzt die Wirkung nicht spontan ein, sondern entfaltet ihren Höhepunkt erst einige Zeit nach der Einnahme. Zwar beginnt der Organismus auch in diesem Fall umgehend damit, den Wirkstoff abzubauen, doch insgesamt kann mit Retard-Präparaten wie Tramadol......... bitte hier weiterlesen:

    http://www.tramal.org/tramadol-100mg/
     
  11. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    ich habe fast 10 Jahre Tramadol Long genommen. Angefangen habe ich mit 2mal täglich 50mg, zum Schluß war ich schon bei 2mal 200mg angelangt. Die 50mg waren mir zu schwach, aber die höhere Dosis hat gut geholfen.

    Lg. Adolina:)
     
  12. Butterflyandy

    Butterflyandy PMR seit 12/2013

    Registriert seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    2
    So, ich hatte ja schon berichtet...auch nach 3 Tagen hatte ich keinerlei Schmerzlinderung, also wie vereinbart angerufen: "Bitte die Dosis verdoppeln"...habe ich gemacht...NIX...nachdem was ich hier alles gelesen habe, war ich doch verunsichert. Ein Gespräch mit einer Freundin, die das auch nahm, beruhigte mich, da es auch bei ihr nicht wirkte.

    Ich hatte auch nochmal nachgefragt, wegen des Wirkeintritts...DOCH, es muss auch schon am ersten Tag etwas zu spüren sein, WENN es wirkt. Es sei ja schließlich ein Schmerzmittel und das wirke nicht erst in 3 Tagen...(Erste Wirkung relativ schnell und dann eine kontinuierliche Wirkstofffreisetzung).

    Jetzt wird es mit Schmerzpflaster probiert. Der erste Versuch schlug ebenso fehl..NIX (leichte NW wie Schwindel und Müdigkeit, aber nicht schlimm)...das war´s aber auch...schon komisch:confused:
     
  13. waldfee72

    waldfee72 MB, periph. Arth., Fibro

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    mal hier mal da mal dort :)
    war gestern bei der schmerzttherapeutin ...

    und habe nun zur nacht tramal 50mg (wahlweise 100mg, je nach schmerzen) statt tilidin. habe die ganze nacht durchgeschlafen (worüber ich mich freue), aber jetzt 13h nach der einnahme bin ich noch immer müde. so müde, dass ich schlafen könnte...

    relativiert sich das vielleicht noch?

    meine ärztin sagte mir, dass das tramal anders wirkt als das tilidin und man vllt das cymbalta dann wieder etwas reduzieren kann... mal schauen.

    lg fee
     
  14. Ich hab Tramadol long seit drei Tagen zu Hause liegen, habe aber direkt Angst zu verschlafen,also werde ich meine ersten Erfahrungen Samstag und Sonntag machen.
    Das Medikament, 2x täglich je 100mg, nehme ich dann zusätzlich zu Diclac 75ID und wahlweise Arcoxia 90mg, da beides keine Wirkung mehr zeigt.
    Bin gespannt.

    Schönes Wochenende wünscht
    Sylke
     
  15. Whiskas

    Whiskas Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    im Outback
    Wenn ich Tramadol nehme, sehe ich nicht nur rosa Elefanten sondern singe auch noch: I believe I can Flyyyyyy.................

    Lieben Gruss

    Whiskas
     
  16. @wiskas
    Nur gut dass ich nicht singen kann
    Liebe Grüße
    Sylke
     
  17. Frau Meier

    Frau Meier Guest

    @Sillepiepchen

    Whiskas sprach ja auch vom Glauben und vom Fliegen :)
    Obwohl, fliegendes Katzenfutter - hm......:D
     
  18. Oh..... Glauben tu ich nicht (mehr)........ Aber wenn ich falsch und laut singen sollte.... Mein Mann hört nicht so gut, vielleicht gefällt es ihm sogar

    Gute Nacht :D
     
  19. Frau Meier

    Frau Meier Guest