Tortola CT oder MRT

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Tortola, 1. Juni 2017.

  1. Tortola

    Tortola Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich weiß nicht, ob ich hier richtig gelandet bin.

    Ich war ja zehn Tage im Krankenhaus, weil eine mögliche Krebserkrankung ausgeschlossen werden sollte.

    Also Krebs habe ich anscheinend nicht. Trotzdem sollte nach dem CT
    (wo möglicherweise ein Tumor vorliegen könnte) ohne Befund
    noch ein MRT vom Becken gemacht werden.

    Wo ist der Unterschied zwischen CT und MRT?

    Kann mir das vielleicht jemand erklären?

    Danke für Eure Antworten.

    Liebe Grüße von Tortola
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    167
    Hallo Tortola!
    Bei eine CT werden Röntgenstrahlen verwendet, in der Röhre können anderst als bei der normalen Rö-Aufnahme in alle Richtungen gescannt werden, bei der Rö-Aufnahme nur in 1 Richtung.

    Beim MRT wird mit Magnetfeldern und mit elektromagnetischen Wellen gearbeitet, dadurch können genaue Schnittbilder gemacht werden.
    Es gibt im GEgensatz zum CT keine Strahlenbelastung

    Bei beiden Verfahren ist das Spektrum breitgefächert, sind also für alles einsetzbar, von Gewebe/Organe bis zum Skelettsystem.
     
  3. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.487
    Zustimmungen:
    136
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Tortola,

    simpel gesprochen ist der Unterschied, daß man im CT mehr das Knöcherne darstellt und im MRT auch die "Weichteile". Habe genau das gerade hinter mir.

    Ich wünsche Dir das Beste!!!

    LG Eve
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden