1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

tnf-alpha = steril???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von stella, 5. Juli 2003.

  1. stella

    stella Guest

    hallo an alle,

    ich habe gehört, dass ein vorliegen eines erhöhten tnf-alpha wertes zur unfruchtbarkeit führen kann.
    ich versuche mittels künstl befruchtung ein baby zu bekommen und da es nun schon 4 mal nicht geklappt hat (eine fehlgeburt) stellt sich bei mir (habe cp) die frage, ob es vielleicht daran liegen könnte.

    wer weiß mehr darüber

    lg stella
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hallo stella,

    die kinderfrage stellt sich bei mir nicht mehr. aber ich habe schon mehrfach gehört dass es bei frauen mit einer rheumatischen erkrankung probleme geben kann mit dem kinderwunsch.

    hier ein paar zitate dazu :
    ***********************So konnte etwa gezeigt werden, dass bestimmte Zytokine – vor allem Tumornekrosefaktor alpha (TNF-alpha) und Interferon gamma (IFN-gamma) – die Bewegungsfähigkeit von Spermien und die Fertilisationsfähigkeit vermindern*****************

    da ja viele mit einer cp einen zu hohen tnf alpha level zu haben scheinen, könnte da schon ein zusammenhang sein?

    zitat 2:
    ***********************An erster Stelle ist hier die Bildung von Anti-Sperma-Antikörpern (Anti-Sperma-AK) zu nennen, die sowohl bei Frauen als auch bei Männern zu beobachten ist. Das Vorkommen bei Frauen scheint von größerer Bedeutung für die Entwicklung einer Sterilität zu sein. Anti-Sperma-AK sind gegen Antigene der Spermatozoen oder der Samenflüssigkeit gerichtet – vor allem gegen solche, die die Spermienköpfe umhüllen. Anti-Sperma-Antikörper können die Fertilität auf verschiedene Weise negativ beeinflussen.*********************

    also auch eine immunreaktion / allergie gegen sperma könnte hier möglich sein? da scheint es einen test zu geben. dazu solltest du einmal deinen arzt befragen.

    ansonsten hoffe ich dass du mit deiner erkrankung gut klar kommst und sollte es so sein, dass du tatsächlich steril bist, sei nicht traurig. es gibt die möglichkeit einer adoption und auch das leben ohne kind kann sehr schön sein.

    lieben gruss von kuki
     
  3. Zappimaus

    Zappimaus Guest

    Hallo Stella......

    also ich war letztes Jahr im Herbst (ungewollt)auch schwanger....und hatte dann in der 12 Woche ne Fehlgeburt....beide Ärzte Rheumadoc und Frauenärtzin waren beide der Meinug das am Remicade lag......allerdings muß ich auch dazu sagen eine Patientin meines Rheumadoc. hat jetzt entbunden unter Remicade und MTX .......Kind und Mama wohl auf.....ich denke das solltest du dann doch genau mit deinen Arzt abklären

    liebe Grüße Zappi