1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TNF-Alpha-Blocker

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von rolly, 15. November 2006.

  1. rolly

    rolly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    meine Ärztin will auf TNF-alpha-Blocker umstellen. Wer hat damit Erfahrung? Ich habe noch nie etwas davon gehört.

    Die jetzige Therapie ist: Arava, MTX, Folsäure und Prednisolon.

    Danke,
    Rolf
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    das sind:
    enbrel, remicade, humira, kineret...

    schau dort mal nach.

    sei froh, wenn du ein medi davon erhälst......
    gruss
    bise
     
  3. Tannenbaum

    Tannenbaum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Januar 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    TNF Alpha Blocker

    Hallo Rolli

    Ich habe seit 8 Jahren RA und spritze seit 6 Jahren wöchentlich 2x
    Enbrel. Nebenwirkungen habe ich keine davon (wenigstens keine spürbaren) was die Langzeit-Nebenwirkungen betrifft gibt es immer noch
    Fragezeichen. Die meiste Zeit von diesen 6 Jahren habe ich nur Enbrel gespritzt (ohne MTX), muss aber leider sagen, dass trotz Enbrel während dieser Zeit einige Gelenke kaputt gingen, schmerzfrei war ich gar nie, und dennoch ist es gut dass es diese Medikamente gibt.
    Da ich an einer besonders agressiven Form leide meinte mein Rheumatologe dass ich ohne Enbrel kaum mehr etwas bewegen könnte.
    Ich beneide immer wieder die RA Patienten die zu den TNF Blockern sagen können, dass es fast wie ein Wunder ist. Jeder spricht besser oder schlechter darauf an, es gibt auch welche, bei denen sie gar nichts nützen. Aber unbedingt versuchen.
    Falls Du einen TNF Blocker bekommst, am Besten kombinieren mit einem
    zusätzlichen Medikament (z.B. MTX falls Du es verträgst).
    Gute Besserung und viel Erfolg mit den neuen Medikamenten.
    Gruss Tannenbaum
     
  4. dieter b

    dieter b Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2006
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich habe habe seit 20 jahren mb und eigendlich bin ich 18 jahre zum glück mit wenig medis ausgekommen - bis vor 2 jahren. die scherzen wurden überall schlimmer und die entzüdungswerte stiegen monat für monat. basis-medis schlugen nicht an cortison so gur wie gar nicht und die schmerzen wurden unerträglich. mein rheumadoc hat mir enbrel emfohlen ich war damals sehr unsicher mir das zeug zu spritzen und nach langen hin und her bin ich heute froh das ich mich entschieden habe mir 1x 1n der woche 50mg zu spritzen und das mach ich jetzt schon 14 monate. benötige keine andere medis habe so gut wir keine schmerzen und die entzüdnungswerte sind sind top. nebenwirkung ? keine meine erste erkältung vor 3 wochen hat nicht länger wie sonst gedauert (ca.3-4tage). das sind meine erfahrung mit endrel. lg dieter
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo rolly,

    hier alles wissenswerte über tnf-alpha-blocker:

    http://www.tiz-info.de/

    ich bekomme seit 2004 humira, dass ich mir jede 2. woche selber injiziere.
    habe nur die besten erfahrungen damit gemacht (keinerlei nebenwirkungen)
     
  6. rose

    rose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Tnf. Alpha

    Ich nehme seit Mai Enbrel (tnf Blocker). Bin sehr zufrieden damit, meine beschwerden und die STEIFHEIT haben sich gebessert, doch seit Oktober haben die schmerzen wieder zu genommen. Kann sein , das es nichts mit Enbrel zu tun hat. Habe auch schon Endoxan, Infliximap, genommen, doch geholfen hat mir Enbrel. Nehme aber noch Cortison ein.
    Wünsche dir viel Glück mit Enbrel
     
  7. rose

    rose Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2006
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Enbrel

    Wollte noch kurz erwähnen, das ich auch keine Nebenwirkung habe, im Gegensatz zu den vorigen Medikamenten.Nur vom Cortison habe ich Magenprobleme, nehme dafür Omeprazol
     
  8. DerHotte

    DerHotte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. November 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Laboe
    Moin Moin

    Ich kann bis jetzt eigentlich nur gutes über Enbrel berichten.
    Spritze es seit über 2 Jahren und hatte seitdem keinen Schub mehr. Allerdings nehme ich zusätzlich tgl. 5mg Arava. Kann auf Cortison und jegliche schmerzmittel verzichten.

    Viel Glück wünscht DerHotte
     
  9. ibe

    ibe Guest

    Hallo,

    mein Sohn spritzt sich Enbrel 2x 25mg seit 3 Jahren, es geht ihm gut, kann seiner Arbeit nachgehen.
    Bei mir wirkte das Enbrel nur bei 2x 50 mg, aber das darf ich in dieser Dosis auf Dauer nicht nehmen, darum gehe ich demnächst auf Remikade, auch ein Tnf- Blocker.

    Keine Nebenwirkungen!

    Lilly hat dir den Link dazu ja schon geschrieben.

    Viel Erfolg wünscht ibe.
     
  10. rolly

    rolly Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich danke Euch allen, die mir geschrieben haben. Ihr habt mir mit Euren Tipps geholfen.
    Nebenwirkungen gibt es irgendwann bei jedem Medikament. Also ist es für mich an der Zeit, auf TNF umzusteigen.

    Euch alles Gute,

    Rolly:)