1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tips zum Spritzen?

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von einfachich, 14. April 2011.

  1. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Es hat eine ganze Weile gut geklappt und ich hatte keine Probleme mir MTX selber zu spritzen.

    Aber seid einigen Wochen will es nicht mehr so gut klappen. Zum einen hab ich eine Abneigung dagegen und das andere Problem ist ich scheue mich vor dem spritzen.

    Wenn ich es dann endlich mache dann schiebe ich die Nadel zu langsam rein dadurch geht es nur sehr schwer und tut weh. Meist Blutet es dadurch dann auch etwas nach.

    Hab auch schon die Arzthelferinnen gefragt die sagten auch das ich schneller zustechen muss, aber meine eigene Gegenwehr ist zu hoch.

    Hat irgendwer nen heissen Tip weil zum Arzt gehen zum spritzen will ich nicht weil ich dann die Nebenwirkungen so doll merke.
     
  2. ylla

    ylla Rollanierin

    Registriert seit:
    9. Juni 2010
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hallo du,
    eine zeitlang gings mir genauso wie dir grad.
    Mein Mann hat für ne Weile das Spritzen übernommen, nachdem ich ihm gezeigt hatte, wie es geht.
    Hast du jemand in deinem Umfeld, den du darum bitten könntest?
    Liebe Grüsse ylla
     
  3. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ylla

    nein ich habe leider niemanden en ich darum bitten könnte. Mein Mann kann Spritzen nicht mal ansehen und rennt sogar aus dem Raum wenn ich mich spritze
     
  4. Ulli70

    Ulli70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Region Hannover
    Hallo,

    diese Abneigung gegen das Spritzen kenne ich auch nur zu gut. Am schlimmsten war es, als ich noch 25 mg MTX gespritzt habe, da hat sich alles in mir gesträubt. Ich habe mich schon geekelt, wenn ich nur irgendwo diesen gelben Farbton gesehen habe ...

    Jetzt spritze ich (neben Enbrel) 15 mg MTX und es ist besser - das Volumen ist weniger und ich habe das Gefühl, dass die Spritzen auch nicht mehr so "stumpf" sind.
    Wenn es also wieder mal Überwindung kostete, habe ich mir vor dem Spitzen einen Bonbon genommen und genüsslich gelutscht, das hat mich abgelenkt ...

    Halt die Ohren steif ;)

    Gruß, Ulli
     
  5. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ich spritze mir momentan selber humira.

    erstmal zähl ich immer bis 3. und bei 3 steche ich zu. komme was wolle. wenn man nämlich erst einmal das zögern anfängt...

    so. und dann stelle ich mir meinen bauch als dartscheibe vor und die spritze ist der pfeil. also ziele ich mit bißchen kraft und auch schnell, weil sonst prallt der pfeil ja nachher von der dartscheibe ab....;)

    so klappt es bei mir eigentlich ganz gut!
     
  6. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Erstmal muß ich sagen, die Nadeln sind wirklich stumpf!!!
    Ich mache den Fernseher an. Und setze die Nadel an. Und dann guck ich gar nicht richtig hin. Nur jetzt, wo die Nadeln so stumpf sind, muß ich fast ein wenig "drehen", damit sie reingeht. Ich merke, dass sie reingeht, weil nach dem ersten drücken... es hinterher wie Butter reingeht (hab auch richtig viel Fett auf dem Bauch:D....:rolleyes:...:o....:().
    Ich habe die Neigung zu "schräg" zu spritzen, statt so richtig gerade rein. Dann ist es schwerer durch die Haut zu kommen.

    Lenk Dich einfach ab. Und gönn Dir was nettes hinterher... ein Eis? Sollte auch gegen Übelkeit helfen (ich glaube man muß sich das nur einreden). Am besten Du holst das EIs schon mal aus dem Kühlfach und legst es neben Dich. Und dann denkst Du Dir: jetzt schmilzt es, nur weil ich so lange für diese dämliche Spritze brauche.

    Und bei mir gehts dann ganz flott...

    Kati
     
  7. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich spritze auch immer schräg so wie beim Insulinspritzen...hmm vielleicht versuche ich mal gerade.

    Als ich noch Nachmittags gespritzt habe da habe ich ganz laut Mucke angemacht da ging das auch aber da sgeht ja ebend Abends nicht.

    Danke für eure Tips tut schon gut sich darüber auszutauschen da hat man das Gefühl nicht die einzigste mit dem Problem zu sein

    liebe Grüße
     
  8. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Auf dem Humira Beipackzettel steht dass man in einem 45 Grad Winkel stechen soll und mit der Kerbe an der Spritze nach oben. So habe ich eigentlich keine Probleme.
    Steht in Deiner Anleitung vielleicht auch sowas?
    LG
     
  9. Umani

    Umani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dortmund
    guten abend zusammen,

    auch ich konnte mtx nicht mehr spritzen. mein mann übernahm das dann für mich :rolleyes: er hat das auch super gemacht :vb_redface: und gab sein bestes, doch es half alles nichts. ich ekel mich so vor diesem medikament, dass meine ärztin mich jetzt gerade auf arava umgestellt hat. ich hoffe, für mich, dass ich damit besser zurecht komme und habe angst, dass es nicht so sein könnte, weil was kommt dann??? :confused:

    ich drück dir die daumen, dass du eine strategie findest mit mtx zurecht zu kommen. kleiner tip, umwickel vor dem spritzen die spritze mit alufolie, so siehst du den wirkstoff nicht und meine ärztin gab mir auch den tip, nicht die stechstelle zu desinfizieren, damit sich keine gerüche bilden, die können die abneigung und auch den ekel erzeugen.

    viele grüße
    umani
     
  10. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    138
    Ich habe auch 45 Grad gespritzt (MTX) aber: es ging nicht durch die Haut - nur durch sehr starken Druck. Dann habe ich gefragt, und die Antwort war, dass es 45 Grad schwerer ist, durch die Haut zu kommen. Nun steche ich nicht genau 90 Grad aber hat "gerader". Und das hilft sehr, durch die Haut zu kommen. Und macht das Spritzen angenehmer. So habe ich nicht ganz das Gefühl mich gerade zu "erdolchen" (Wobei ich weiß, dass das gar nicht so leicht sein muß, jemanden umzubringen: wenn ich schon mit der Spritze nicht durchkomme!!!) außerdem habe ich so viel Fett auf dem Bauch dass ich garantiert auch bei 90 Grad nichts erwische.
    Ich weiß nicht, wie die Nadeln bei Humira sind... MTX ist furchtbar stumpf.

    Ich hab aber noch ne Frage: was macht ihr eigentlich mit der Luft in der Spritze?
    Kati
     
  11. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    die luft muß drinbleiben. die darf man nicht rausdrücken.

    bei andere spritzen machen das ärzte ja immer, so einmal in die luft schießen.

    bei diesen einwegspritzen darf und soll man das selber nicht...
     
  12. Tanili

    Tanili Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,

    habe auch diese Probleme beim Spritzen. Manchmal gehts eine Woche besser - ohne das ich mich zu sehr ekel, und darauf die Woche ist wieder schlechter.

    Warum muss die Luft denn drinbleiben ? Mach die immer raus.

    LG
     
  13. einfachich

    einfachich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2010
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ja warum soll die Luft drin bleiben?
     
  14. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    ach einfach, nun ma nicht so kompliziert.

    warum die luft unbedingt drinbleiben muß, weiß ich nicht.

    ich weiß nur, das man die luft nicht rausdrücken soll. so wie son arzt inne luft.

    is halt so.
     
  15. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    bei meinen spritzen ist die luftblase übrigens oberhalb der flüssigkeit...also, wenn ich sie so halte, wie ich sie auch spritze, kann man auch garnicht erst die luft rausdrücken.

    ansonsten: fragt den arzt, den apotheker, oder den hersteller.

    dat is ma n vorschlach, wa???
     
  16. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Die Luft oberhalb der Flüssigkeit darf man VOR dem Ansetzen der Spritze nicht rausdrücken. Wenn man ansetzt und die Spritze in den Bauch sticht, drückt man die Flüssigkeit in den Bauch. Die Luft die man dann nach drückt, sorgt dafür dass die ganze Flüssigkeit in den Körper gelangt.

    Drückt man die Luft vorher raus, kommt nicht der ganze Wirkstoff in den Körper!!

    Alles Verstanden??

    Dann auf ein fröhliches Spritzen...........

    Liebe Grüsse

    Louise