Tipps und Tricks

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von bise, 26. Februar 2004.

  1. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, da bin ich wieder mit meinen ratschlägen!
    lasst es mich wissen, wenn ich aufhören soll!!!

    dieses mal:

    Planung vom
    K r a n k e n h a u s a u f e n t h a l t.

    grinst jetzt bitte nicht, aber auch das sollten behinderte bzw. in ihren bewegungsmöglichkeiten eingeschränkte betroffene sorgfältig planen. andernfalls haben sie bzw. ihre angehörigen und/oder das kh-personal nur (vermeidbaren) ärger.
    im kh wird jetzt auch gespart. folglich gibt es dort leider kaum mehr hilfsmittel, die uns das leben erleichtern könnten. deshalb ruft vorher bei der station an, ob die dinge, auf die ihr besonderen wert legen müsst, überhaupt dort verfügbar sind bzw. noch zum einsatz kommen.

    1. leichte oberdecken. viele kh sparen jetzt an den einmaldecken, sofern man nicht gerade auf intensiv in der chirurgie liegt. die jetzt überwiegend angebotenen waschbaren oberdecken sind für viele von uns zu schwer.
    nehmt daher eure eigenen decken unbedingt mit.
    2. auch die nackenkissen werden nicht überall angeboten.
    3. solltet ihr nur noch leichte trinkgefässe benutzen können. das kh geschwirr ist schwer. packt ggfs. den plastebecher mit ein.
    4. an sich werden handtücher im kh gestellt. doch ich kann die schweren tücher nicht halten. ich nehme meine eigenen kleinen mit.
    5. auch einen leichten kleiderbügel packe ich ein.
    ausserdem wird es wohl kaum schuhlöffel, greifzange, leichtes besteck geben.
    6. falls ihr sitzen könnt, packt ggfs das keilkissen mit ein.

    7. pezzy ball. ja auch den, wenn es länger dauert. auf den niedrigen stühlen kann ich nicht sitzen. manchmal kann man sich bei den physios im kh den pezzyball ausleihen. wenn nicht: erkundigt euch in der physio-abteilung, ob sie dort den pezzyball aufblasen können. dann lasst aus eurem die luft raus und nehmt ihn mit.

    gruss
    bise

    ( habe hier mal meine erfahrungen der letzten monate
    verarbeitet.)
     
  2. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    habe heute das besteckproblem endlich lösen können.

    habe seit 2 stunden superleichtes sehr handliches besteck mit dickem griff.

    im juli 04 hat YvesRocher versand bei einer bestellung
    unter vorteils code nr. 4GFR
    als gratis beigabe ein 4-farbiges besteck-set angeboten. ich habe etwas bestellt und heute erhalten:

    kaffeelöffel 19 gr.
    suppenlöffel 39 gr.
    messer 34 gr.
    gabel 31 gr.

    nachteil: der kunststoffgriff wird wahrscheinlich zerspringen, wenn teil auf steinfussboden fällt.
    vorteil:
    1. durch die farbe kann ich jetzt immer sofort mein besteck im kh oder klinik als "meines" identifizieren.
    2. im restaurant muss die bedienung durch die farbe aufmerksam werden, es wird nicht automatisch weggeräumt. (so hoffe ich!!!) bislang musste lege immer wieder hinter meinem mitgebrachten besteck herlaufen, wenn ich nicht aufmerksam beim wegräumen der teller war.

    habe vor wenigen minuten bei yves rocher angerufen,
    der vorteils code 4 GFR ist noch aktuell.

    vielleicht kann einigen betroffenen diese anregung weiterhelfen.
    - um missverständnissen vorzubeugen, ich will hier keine werbung machen!!!! doch probleme müssen gelöst werden!!! - so habe ich meines jetzt gelöst.

    gruss
    bise
     
  3. Loreley

    Loreley Guest

    @BISE: einfach mal Danke...

    Vielen Dank für Deine tollen Tipps,
    mach` weiter so!

    Herzliche Grüße!

    Loreley
     
  4. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    loreley,
    nun sage ich mal danke. denn auch ich freue mich über anerkennende worte.
    schönes wochenende
    gruss
    bise
     
  5. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    fingergelenke instabil und dann muss man sich eincremen. für mich war das mehrere monate lang ein horrortrip. die finger wollten nicht - wie ich wollte; wenn dann noch die creme oder salbe dickflüssig war, war ich nur hilflos.
    WAR. denn jetzt benutze ich make-up schwämmchen dazu (gibt es in parfümerien und manchmal auch in den drogeriemärkten - kosten ca. 4-5 €). nun habe ich einen teil meiner selbständigkeit zurückgewonnen. nach jeder benutzung wasche ich das schwämmchen unter fliessend warmen wasser mit seife aus.
    die fingergelenke werden geschont. dauert zwar etwas länger. aber soll`s?
    gruss
    bise

    nachsatz im dezember 2004
    habe mittlerweile festgestellt, dass in den drogeriemärkten die art-deco schwämmchen für 2,80 € angeboten werden. ich bin mit ihnen sehr zufrieden.
    gruss
    bise
     
    #45 5. Oktober 2004
    Zuletzt bearbeitet: 26. Dezember 2004
  6. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    Winterzeit - Erkältungszeit.

    komme gerade aus der apotheke, musste enbrel bestellen.
    auf dem tresen lag eine kleine graue 60 seiten starke gratis broschüre aus. ich kann diese allen usern/lesern wärmstens empfehlen, sind viele nützliche tipps drin. (hausmittel, verhaltensregeln ...)

    titelblatt:

    ihr ratgeber rund um die gesundheit.

    husten sie dem schnupfen was!

    Top-Fit
    trotz Schmuddelwetter

    DERTOUR grosses gewinnspiel.

    nehmt sie mit und blättert drin.

    gruss
    bise
     
  7. Bianca

    Bianca Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. November 2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigshafen/Rhein
    Hilfsmittel

    Hallo Bise ich bin ja noch nicht lange dabei und bin nur durch Zufall auf deine ganzen Tipps gestoßen. Wau kann ich da nur sagen!!!!:D Das ist ja super zu wissen wie man um einiges leichter durch den Tag kommen kann. DA IST ABER SELBST EIN DICKES LOB NOCH ZU WENIG FÜR DIE GANZE MÜHE DIE DU DIR DA GEMACHT HAST!!!!:D Danke das Du sowas auf die Beine stellst!!!!!!!!!!! Viele liebe Grüße sendet Dir Bianca:)
     
  8. Chipsy

    Chipsy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. April 2004
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Gute Ratschläge und viele nützliche Tipps

    Hallo Bise,
    ich bin schon einige Monate hier bei R-O, habe aber erst heute richtig gestöbert und Deine zahlreiche Tipps entdeckt. Ich habe mich und meinen Alltag in vielen Anregungen von Dir wie in einem Spiegelbild gesehen und konnte in vielem beipflichten. Ich finde es toll, dass Du Deine Erfahrungen und Errungenschaften mit uns in dieser Weise teilst. Ich bin auch ein sog. alter Hase, aber nicht allwissend und werde mit Sicherheit in Zukunft öfters hier vorbeischauen ob es was Neues von Dir gibt.
    Liebe Grüße
    Chipsy
     
  9. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    M O H A I R DECKEN

    rheumis frieren - das ist schlimm - und sollte nicht sein.

    bei einer freundin habe ich erfahren, dass es auch anders gehen kann.
    im winter sollte das schlafzimmer während der nacht nicht stark geheizt sein. die schleimhäute in nase, mund und rachen könnten austrocknen und damit geschädigt
    werden.
    schwere wolldecken kann ich weder "schleppen" noch auf meinen gelenken ertragen. sie drücken zu sehr.
    die lösung: decken aus mohair. sie sind federleicht und halten wunderbar warm. ich habe die decke gewogen: 250 gr bei normaler grösse. über das oberbett gelegt , spürt man nicht, dass sie eventuell auch kratzen könnten. im übrigen gibt es auch decken, die nicht kratzen. wahrscheinlich eine frage der qualität und damit des preises .
    nachteil: decken aus mohair werden nur noch selten angeboten.
    wünsche euch bei diesem kalten wetter eine kuschelige wärme.
    gruss
    bise
     
  10. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    was das Schlafen angeht, kann ich nur bestätigen, dass - seit dem ich verrsuche grundsätzlich mit offenem Fenster zu schlafen (außer natürlich bei extremen Sturm oder 20 Grad minus) - ich deutlich besser und auch tiefer schlafe. Was das Oberbett angeht, so habe ich ein Allergikeroberbett, dass ich bei Bedarf teilen kann (vollwaschbar). Und da es die Länge von 220 cm hat sind auch meine Füsse warm (zur not halt mit Socken an den Füssen).
     
  11. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo Birgit:
    und wie schwer ist das oberbett - incl. bezug -?
    gruss
    bise
     
  12. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    leichte oberbetten.

    fast immer hatte ich schwierigkeiten, wenn ich auswärts übernachtete; sei es in der reha-klinik, im krankenhaus, im hotel oder auch bei freunden oder verwandten. die oberbetten waren für meine instabilen fingergelenke zu schwer. daher habe ich mir die einmaldecke von hartmann gekauft. diese kann man in der apotheke oder beim sani-haus bestellen. sie liegt im leichten bettbezug
    bereits bezogen immer griffbereit im schrank. ich nehme sie überall mithin. seitdem habe ich diese probleme nicht mehr.
    TIPP: auf manchen op-stationen gibt es diese decken auch. nach verlassen des jeweiligen patienten werden sie entsorgt. lasst euch eure mitgeben.

    im sommer reicht die decke völlig aus.
    im winter - bei grosser kälte - werde ich eine mohair decke drüber legen.

    gruss
    bise
     
  13. devlin

    devlin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    nun will ich auch mal :)

    ich schlafe immer im absolut ungeheizten schlafzimmer, alte gewohnheit, aber dafür habe ich einen "bettwärmer".

    kennt ihr diese antiken, gut 100 jahre alten kupfer - bettwärmer in ovaler form mit einem schraubverschluss oben?

    diese fassen gute 2,5 liter wasser und bleiben die ganze nacht recht heiss.

    der verschluss lässt sich für leute, die mit den fingern probleme haben, mit irgendeinem holzstab ( kochlöffel ) leicht aufdrehen.

    man findet so etwas in antiquitätenläden, ordentlich poliert machen die sogar richtig was her :)

    diese hier ist in unpoliertem zustand:

    [​IMG]
     
  14. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    liebes develin

    Du liebes/r develin. meine Gelenke können sich nicht merken, das sie unter der bettdecke bleibem müßen. Egal wie lange diese Wäemeteile halten mie nutz es niy, weil ich sehr nachtaktiv bin,

    biba
    glitzi
     
  15. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    glitzi, das merke ich! um diese zeit solltest du schlafen!:) :D

    marie
     
  16. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    bettflasche:

    hallo glitzerchen und develin:
    die bettflaschen verbreiten sicherlich eine wohlige wärme; muss sehr angenehm sein.

    allerdings 2,5 l fassungsvermögen sind bald 3kg mit flasche - das wird für viele rheumis zu schwer sein. kann ich so ein gewicht tragen/transportieren, dürfte es keinerlei probs mit ner schweren bettdecke geben.

    entzündete gelenke und dann die hitze. - verträgt auch nicht jeder.

    last not least: viele rheumis haben polyneuropathien und/oder durchblutungsstörungen. in diesem fall ist so ein bettwärmer beinahe kontraindiziert.

    auf trödlermärkten sind diese dinger nicht gerade billig. sollten sie wg. alters bereits lecken, können sie zudem nicht umgetauscht werden.

    nix für ungut

    gruss
    bise, die ihre bedenken mal wieder nicht unterdrücken kann.
     
  17. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    hosen für corti-bäuchlein:

    der neue frühj./sommer katalog von PETER HAHN ist da.
    auf seite 303 und seite 306 wird die form BARBARA erwähnt. (ausgeprägte bauchpartie, erweiterte taillenweite, normale hüftweite und schlanke oberschenkel). versuch lohnt sich durchaus.
    katalog könnt ihr bestellen: service@peterhahn.de
    gruss
    bise
     
  18. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    der dosen-clou ist wieder da.
    ein tolles ding für die dosen mit ring! das sagt nicht nur die firma sondern behaupte auch ich.
    4,95 € ist der anschaffungspreis.

    ich benutze ihn seit einigen jahren und bin noch nie von ihm enttäuscht worden. meine zerstörten handgelenke schaffen mit seiner hilfe immer noch, dosen mit ring zu öfffnen.

    dosen-clou best.nr. 508.543.503
    bei: die moderne hausfrau, bad waldsee.
    best. tel. 0180 5 334011
    www.moderne-hausfrau.de
     
  19. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    Nasenspray- Fingergelenke instabil Teil 1

    in meinem „vorwort“ wollte ich den lesern vermitteln, dass (schwerst)betroffene sich manchmal auch auf ungewöhnliche
    lösungswege einlassen sollten. hier nun ein ausführliches beispiel – ich weiss, der beitrag ist länger als gewöhnlich. doch hoffe ich, dass er leicht zu lesen ist.

    schon lange sind meine fingergelenke durch die aggressiven entzündungen zerstört, sie sind instabil und somit kraftlos geworden. die osteoporose zeigt sich leider auch in den handgelenken, so dass eine operation zum einsatz von kunstgelenken immer wieder abgelehnt wird. lapidare erklärung der handchirurgen: „schneiden wir auf, müssen wir die knochen nummerieren, besser es bleibt so, wie es ist“.

    meine nasenschleimhäute kümmern sich leider nicht um den zustand meiner finger. sie lechzen andauernd nach befeuchtung. wehe, sie sind ausgetrocknet! schicksal, wenn sich cp und kollagenose zu einer „unheiligen alliance“ verbünden.


    sylvester 2001/2002 wird mir immer in erinnerung bleiben. alle welt erwartete den euro und ich musste putzen. wieder war mir das (volle) glasfläschchen nasenspray aus den fingern geglitten. es zerbrach und der ölige inhalt hatte boden und möbel beschmiert. von da an stand für mich fest, jetzt ist endgültig schluss mit den mühsamen vergeblichen sprühversuchen.

    zunächst wechselte ich auf rhinomer nasenspray über. dessen sprühmechanismus kann ich (noch) bedienen. ausserdem fragte ich bei einigen firmen an, ob sie den mechanismus nicht ändern könnten. fehlanzeige. es bestand und besteht keine nachfrage.
    mit q-tipps schmierte ich mir das nasenöl in die nase. nasenmedis, deren sprühkopf nicht abschraubbar war, liess ich durch die apotheke umfüllen, damit ich auch bei diesen medis die q-tipps benutzen konnte.
    einige monate hatte ich kaum beschwerden, so dass ich mich mit dieser lösung zufrieden gab.

    doch im sommer schlug der hno-doc alarm. die schleimhäute müssten besser und mehr gepflegt werden. doch wie?
    meine schleimhäute existieren kaum mehr. die schleimbildenden drüsen arbeiten nicht mehr (typisch für die kollagenose!). daher ist meine nase immer so trocken.
    schnäuzen kann ich schon lange nicht mehr. meine nase ist voller borken und krusten. je nach temperatur und pollenflug (ich leide auch an heuschnupfen) muss ich sie mindest 4 x am tag befeuchten (morgens mit salzwasser und im laufe des tages mit verschiedenen ölen).
    sogar in der nacht wache ich auf, ich bekomme keine luft mehr; die nase muss eingesprüht werden.
    wie quälend schmerzhaft eine trockene nase ist, ist für einen gesunden kaum vorstellbar.
    ich weiss natürlich, was man so alles anstellen kann, um die raumluft zu befeuchten. ihr dürft sicher sein, danach richte ich mich.

    von nun an war ich auf die hilfe anderer angewiesen und mein alltag wurde von einem unsichtbaren terminplan anderer leute diktiert. ich war nicht mehr herr meiner zeit.
    die befeuchtung meiner nase regelte den ablauf meines alltags. wahnsinn – ich versank im chaos. nix konnte mehr erledigt werden, ohne an die nasenpflege denken zu müssen.
    verliess lege morgens die wohnung, musste ich mit dem spray
    an der flurtür stehen, damit er noch sprühte.
    war ich allein daheim hatte ich grosse probleme.
    alle personen, die mich versorgten/besuchten, wurden zu diesem hilfsdienst eingespannt.
    arzttermine wurden so gelegt, dass ich der arzthelferin das spray in die hand drücken konnte.
    nach beendigung der kg-behandlung mussten die physios regelmässig sprayen.


    ihr glaubt, das hätte mir spass gemacht bzw. sei sogar angenehm für mich gewesen? ihr irrt euch gewaltig!
    es war tortur pur – doch ich hatte keine andere wahl – wusste keinen ausweg aus dieser misere.

    es ist nicht so einfach, den sprühkopf in das nasenloch eines anderen zu schieben und den sprühmechanismus dann zu betätigen. (probiert es mal aus!) einige personen hatten zudem vorher noch nie ein nasenspray in der hand gehabt.

    zugegeben, viele menschen waren hilfsbereit. doch etliche waren mit meiner bitte einfach überfordert, sie verstanden mich nicht. es gab ungeduldige und unbeholfene helfer; saubere und schmuddelige hände; angenehm riechende finger und raucherfinger.
    wie oft schmerzte meine nase anschliessend. doch die trockenheit war noch viel, viel schlimmer zu ertragen. ich wusste keinen andere lösung.

    ich fragte alle leute, von denen ich annahm, dass sie schon mal mit einem derartigen problem konfrontiert worden sein könnten: ergos, physios, hno-doc, rheumadocs – internist u. orthopäde – rheumakliniken- und ambulanzen, firmen, die diese nasenmedis herstellen, apotheker, sanihäuser usw. ich verschonte niemanden bei meinen erkundigungen. ich liess nicht locker und entwickelte mich allmählich zu einer richtigen „nervensäge“. nicht jeder verstand sofort mein anliegen. niemand wusste rat.
    ich musste mich mit dem gedanken anfreunden, für immer von anderen abhängig zu sein. damit wollte ich mich partout nicht abfinden.

    sommer 2003. wieder mal war ich allein daheim. ich war im kellerraum; die nase war so trocken – das einstreichen mit den q-tipps hatte ihr nicht genügend feuchtigkeit gebracht.
    mein blick flog über das, was lege für den sperrmüll aussortiert hatte. hoffentlich schmiss er nix weg, was mir noch etwas bedeutete. ich sah einen längeren stabilen kunststoffstreifen mit einem loch, ein rest irgendeiner verpackung. ich überlegte.
    das könnte die lösung sein! ich legte das loch über den sprühkopf. es passte! klasse. ich legte die handkanten links und rechts vom loch; drückte und ein nebel stieg auf. hurrah – warum war ich nicht schon früher auf diese geniale idee gekommen? besser jetzt als nie.

    nach 2x betätigen krümmte sich der streifen. weitere bemühungen waren zwecklos. sollte mein traum von selbständigkeit wieder mal wie ne seifenblase zerplatzt sein?

    mittlerweile habe ich das problem teilweise gelöst. ich habe mir aus dem material der handschienen eine kleinere platte zuschneiden lassen (in der mitte das loch für den sprühkopf, ausserdem mit ausschnitt für den oberkiefer). mit den daumenballen, die rechts und links vom sprühkopf liegen, betätige ich den mechanismus. es funktioniert bestens.

    wie ich in dem „Vorwort“ bereits angedeutet habe, kann sich
    eine stärkere ausweichbelastung einzelner gelenke nachteilig auswirken. so auch hier. das grundgelenk wird
    überbelastet. eine betätigung mit der handkante wäre bedeutend gelenkschonender.

    zum einsetzen der handkanten müsste die aufsatzplatte viel länger sein.

    PROBLEM: welches material kann dafür verwendet werden?

    das material für die handschiene ist ungeeignet. es würde
    sich dann biegen.
    holz ist ungeeignet – die platte müsste dicker sein.
    kunststoffe, die ich ausprobiert habe, waren der belastung der handkanten nicht gewachsen.

    das material muss DÜNN und kurzzeitig sehr BELASTBAR/TRAGFÄHIG sein.
    es darf weder splittern noch sich biegen noch zurückschnellen (verletzungsgefahr).

    ich bin immer noch auf der suche.


    wir fliegen zum mond.
    da sollten die techniker, wissenschaftler, materialkundler auch dieses problemchen lösen können.

    ich werde nicht aufgeben. helft ihr mir bitte dabei?
    wisst ihr von einem material, das geeignet wäre?
    kennt ihr jemanden, der sich mit den neueren materialien
    beschäftigt? bitte lasst es mich wissen.


    wie ich meine nase an das fläschchen brachte?
    - ich kann den kopf kaum beugen. die hws ist auch betroffen von der cp-
    das wird in Teil 2 erzählt. es ist ne heitere story für sich.

    gruss
    bise
     
  20. bise

    bise Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.653
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo user,
    ich schiebe ungern hoch. doch was sein muss - muss sein.
    hat niemand nen brauchbaren tipp, welches material ich noch ausprobieren könnte?
    wäre wirklich toll, wenn jem. mir helfen könnte; bin überzeugt, damit wäre vielen betroffenen geholfen.

    schöne - nicht zu kalte faschingstage. passt auf, dass euch die grippeviren nicht erwischen (sie soll ja vom westen anrollen...), geniesst die sonnenstrahlen,
    bise
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden