Tipps für Neugierige

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Colana, 22. November 2008.

  1. Ewigkeit

    Ewigkeit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Reni

    Entschhuldige wenn ich jetzt erst antworte.War lange nicht online.
    Ich nehme die Enbrel seit den 12.4. kann aber auch nicht sagen, daß ich top zufrieden bin. Es sind nur Kleinigkeiten. Bei Arava hatte ich absolut keine schmerzen.Bakam ich aber schmerzen, mußte ich auch sofort meine Arbeit unterbrechen um es nicht schlimmer werden zu lassen. Trotz meiner Prednisoloneinnahme von 7,5mg.
    Bei Enbrel,habe und merke meinen Schmerz täglich. Brauche meine Arbeit nicht unterbrechen. Bemerke aber das meine Hände( Finger) sehr angeschwollen sind. Dies änderst sich auch nicht im laufe des Tages. Dann gibt es Tage da bin ich fit wie ein Turnschuh. Es ist ein auf und ab.Wenn ich bei Arava nicht so einen hohen Blutdruck bekommen hätte, würde ich Arava heute noch nehmen. Und trotzdem ich will mich garnicht weiter beklagen,denn es gibt Menschen denen geht es weit aus schlechter als meine Person. Bei manchen ziehe ich sogar meinen Hut wenn ich einen hätte.
    Ich habe gelernt mein Rheuma anzunehmen. Von da ab kann ich gut mit umgehen.
    Alles liebe dir Reni
    und ich grüße dich und wünsche dir das Beste
    lg-Barbara(Ewigkeit)
     
  2. Mela1984

    Mela1984 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    Hallo Reni, hallo Barbara,
    ich möchte mich hier nun auch in das Gespräch einklinken. Nachdem ich damals auch durch Arava einen sehr hohen Blutdruck bekommen habe, bekam ich ebenfalls Enbrel. Dieses Medikament habe ich jetzt seit über 3 Jahren, und mir geht es fantastisch!!! Man sieht mir absolut nichts an, und ich kann eigentlich jede Sportart betreiben, die ich will. Ich gehe gleich joggen - und wenn ich euch verrate, dass mir schon vor einigen Jahren der Rollstuhl durch erhebliche Knieprobleme empfohlen wurde, klingt das doch ziemlich verrückt, oder? Ich bin mit dieser Krankheit aufgewachsen und habe mich recht schnell damit abgefunden, nicht alles tun zu können, was ich vielleicht gerne mal machen würde. Aber man muss sich an den Dingen erfreuen, die noch gehen! Ich möchte hier allen Mut machen, auch bei mir war es ein seeeeehr langer Weg zum richtigen Medikament.

    Eine Frage hätt ich noch: ist der Blutdruck nach dem Absetzen von Arava wieder runtergegangen? Bei mir nämlich nicht - muss seit 3 Jahren nun extrem aufpassen (160 zu 110) und sucher derzeit noch ein passendes Medikament.
     
  3. limra77

    limra77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ein sonniges SERVUS aus Bayern...

    Erst mal wünsche Ich allen hier einen wunderschönen sonnigen guten morgen. Ich weiss nicht recht, ob ich hier überhaupt richtig bin, denn mir steht der Ersttermin beim Rheumadoc erst noch bevor, morgen um 8 Uhr.:confused:
    Gott sei Dank habe ich sofort einen Termin bekommen und weiss hoffentlich bald bescheid, was mit mir los ist.

    Vor ca. 3 Wochen konnte ich plötzlich nach dem Aufstehen meine Knie abwärts und aufwärts nicht mehr bewegen. Ich hatte solche Schmerzen in den Beinen um die Kniegelenke herum, dass ich nur noch gelegen bin.

    Eine Woche später dann gings im Mittelfinger los: konnte mein Buch nicht mehr halten, die Kaffeetasse war zu schwer...dann langsam aber sicher alle Finger beider Hände. Konnte nicht mehr arbeiten und war am Montag vor ner Woche beim Hausarzt.
    Finger mittlerweile ganz dick:eek: Blut ok! Diclo half nix! Also 4mg Cortison gespritzt!

    Am Do dann Ergebnis CCP+CRP: ohne Befund!:a_smil08:

    Dachte mir ok Überanstrengung, habe eh eine Woche frei, kannst dich ja erholen. Vergangenen Samstag gings dann wieder los: dicke Finger, konnte Hände kaum noch nutzen.
    Sonntag abend in die Rheumaambulanz, muss stationär bleiben, kann nicht bin alleinerziehend, habe ein Schulkind!

    Bin dann Montag früh erneut zum Hausarzt gefahren, wieder Cortison.:(

    SO, bin mal gespannt auf morgen.

    Habe übrigens seit Jahren Psoriasis...ja Prost Mahlzeit:o

    ...ich hoffe das war nicht zu lang...servus
     
  4. Mela1984

    Mela1984 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tübingen
    hallihallo, das klingt leider alles ziemlich bekannt....
    Hast auch Schuppenflechte?
    Tja, haste das eine bekommste das andere..... echt blöd, aber da gibts leider auch Zusammenhänge. Die Wahrscheinlichkeit ist immer groß, beides zu haben/zu bekommen. Hatte bis vor einigen Jahren "nur" Rheuma, und dann kam jetzt der Stress mit meiner Haut hinzu. Zum Glück schlagen viele Medikamente dann aber auch 2 Fliegen mit einer Klappe. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück, dass da jetzt nichts allzu schlimmes bei rum kommt.
     
  5. Ewigkeit

    Ewigkeit Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Mai 2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Auch ich, wünsche dir limra alles gute.
    Auf das dein Besuch beim Arzt erfolgreich war. Im besten Sinne natürlich.
    Alles alles gute. Drücke dir beide Däumis.
    lg Ewigkeit ( Barbara)
     
  6. limra77

    limra77 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juni 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank für eure aufmunterungen. habe heute morgen etwas länger geschlafen und als ich aufgewacht bin, hatte ich einen ziemlich krummen rechten mittelfinger mit einem dicken knubbel dran. schmerzt ziemlich...:(
     
  7. Clio

    Clio Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Metex Fertigspritzen

    Hallo bin neu hier, meine Ärztin hat mich von Tabletten auf Metex- Fertigspritzen umgestellt. In der Gebrauchsanleitung steht nix über die Luftblasen entfernen bei diesen Spritzen. Kann ich die so verwenden oder müssen die Blasen raus ?
     
  8. saurier

    saurier Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    3.416
    Zustimmungen:
    413
    Ort:
    an einem fluss
    fertigspritzen

    hallo clio,

    hab dir zwei pn geschickt, schau sie dir an!

    lg sauri, der liebe dino:a_smil08:
     
  9. moeppie 56

    moeppie 56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    geschafft...

    Moin moin,
    bin 51 Jahre alt und leide seit Wochen unter zeitweise starken Schmerzen in der Steissgegend. Bin dann zum Doc und er hat bei mir die Verdachtsdiagnose einer Spondylolitis zukommen lassen. Bin natürlich nicht erfreut.
    Würde mich sehr freuen, von Betroffenen davon zu hören.

    Grüße
     
  10. dani85

    dani85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Auerbach
    Bin neu

    Hallo,

    ich bekam vor ca. 4 Monaten die Diagnose Sakroiliitis (nach ca. 5 Jahren von einem Arzt zum anderen rennen )von meinem Rheumatologen zu hören.
    Hab mich mal im Netz erkundigt, was das eigentlich bedeutet, bin aber noch nicht wirklich schlau daraus geworden.
    Gehen die Schmerzen wirklich nie wieder weg? Muss ich jetzt mein Leben lang Tabletten nehmen?
    Ich bin wirklich verzweifelt, meine Eltern nehmen die Diagnose auch nicht so ernst, ich bekomm von denen nur zu hören, dass ich mich nicht so anstellen soll.
    Aber was soll ich machen? Mir ist oft sogar schon das Staubsaugen zu viel, hab dann so starke Schmerzen dass ich mich hinlegen muss, nur davon werden die Schmerzen nur noch schlimmer.
    Mein Hobby kann ich auch nicht mehr so ausüben wie sonst, bekomm oft nicht den Sattel auf mein Pferd rauf.

    Ich hoffe dass ich von euch etwas Unterstützung bekomme, könnt ich wirklich gut brauchen:o

    lg Daniela
     
  11. Sophiaaa

    Sophiaaa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die guten Tipps!

    Aber was bitte bedeutet "eineiern"???
     
  12. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.574
    Zustimmungen:
    1.407
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    "Eineiern" kannst du im übertragenen Sinn sehen, viele haben morgens Anlaufschwierigkeiten und laufen wie "auf Eiern". Daher kommt dieser Ausdruck. Man muss sich also erstmal einlaufen.

    Gruß Kuki
     
  13. anitadorismaria

    anitadorismaria Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    danke für die hilfen und beiträge

    lese gerne die sachen von allen mitgliedern hier und bin froh das ich nicht allein damit zu tun hab.danke
     
  14. Hoffeglaube

    Hoffeglaube Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Januar 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen
    Lerne zu Leben ohne die Hoffnung zu verlieren

    Hallo ,

    nachdem ich seit einer Woche auf RO gestossen bin, lese ich täglich mit und muß sagen es tut mir gut.
    Wie lange ich schon Rheuma habe weiß ich nicht wirklich.
    1998 hat es meine Hausärztin festgestellt. Es war für Sie einfach nicht nachvollziehbar dass ich ständig meine Hände nicht bewegen konnte.
    Jahrelang habe ich mich dann relativ beschwerdefrei über Wasser gehalten mit Medikamenten wie Sulfasalazin.:)

    Vor 4 Jahren wurden die Medikamente dann geändert nachdem sich meine Knochen etwas unsanft zu Wort gemeldet haben.

    Medikamente und Physio sind seither Alltag. Bis November 2010 hatte ich Diclo, Prednisolon , Enbrel.
    Inzwischen bin ich wegen anhaltendem Rheumaschub (Knie , Hände , Füsse..) bei folgender Medikation:
    Tocilizumab, Prednisolon 20mg,Diclo, Arcoxia 90mg, MTX 15mg

    Besserung im Moment eher weniger. Aber mein Arzt hat an meine Geduld appelliert.
    leider ist Geduld nicht gerade meine Stärke und auf Arbeit kann ich seit Wochen nicht mehr.
    Durch euer online Forum geht es mir besser. Ich fühle mich jetzt nicht mehr so allein.
    meine Familie steht voll hinter mir, aber Gleichgesinnte sind irgendwie besser.
    Danke Ilona :a_smil08:
     
  15. miramara

    miramara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Soltau
    Kurklinik gesucht

    Hallo Colana,

    jetzt endlich habe ich es geschafft, die neu-Seite zu lesen. Danke für die Tipps, einiges ist mir so mit Rheuma noch gar nicht aufgefallen wie z.B. das Schleiersehen. Danke, werde mich darum kümmern.

    Ich suche eine Kurklinik in der Nähe von Bonn, kann mir jemand helfen mit einer Adresse?

    [​IMG] miramara
     
  16. Dreanev

    Dreanev Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin neu hier,
    Habe ähnliche Symtome wie Ihr. Knochenschmerzen, alles tut weh,am meisten der Rücken, die Finger, die Füße . Morgen Arzttermin. Mal schauen, was da
    kommt.

    Liebe Grüße :)

     
  17. ColdOlivia

    ColdOlivia Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. März 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Espelkamp,NRW
    Ein liebes Hallo

    Freue mich euch gefunden zu haben. Hatte gestern einen ganz schlimmen Tag,ganz dolle Schmerzen in den Beinen und besonders an und in den Fersen.
    Ich konnte nur noch mit weichen Kissen gelagert liegen .
    Habe mich dann mit dem Laptop beschäftigt und bin auf Rheuma-online gestossen.
    Ich habe mich durch fast alle Foren gelesen und war wunderbar abgelenkt.
    Tut mir echt leid, dass es euch zum Teil so schwer erwischt hat.:(
    So nun kommt noch eine Kurzbeschreibung.
    Ich bin 51 Jahre alt, verheiratet, Mutter von3 erwachsenen Kindern, Frauchen von 2 Hunden und 1 Katze
    Meinen Beruf als MTA musste ich schon an den Nagel hängen, bin voll berentet.

    Meine Weh-Wehchen:
    Fibromyalgie
    Neurodermitis
    Schilddrüsenunterfunktion, Hashimoto
    Diabetes, Typ 2
    Bluthochdruck
    Depressionen
    Spondylarthrosen im LW-Bereich
    Ansonsten gehts mir gut.....:vb_zunge:
    Wünsche euch einen schönen Tag und keine Schmerzen.
    Liebe Grüsse Olivia

     
    #37 30. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2013
  18. Juliane

    Juliane Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo zusammen!

    Allen Neulingen ein dickes

    "Herzlich Willkommen"

    und viel Erfolg auf Eurer Info- Suche!

    LG von Juliane.
     
  19. Nachtigall

    Nachtigall Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.955
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Bayern
    Bin neu hier

    Hallo alle miteinander, ich bin neu hier!
    Bin aber kein Rheuma-Neuling. Seit ca. 10 Jahren habe ich Beschwerden, vor ca. 7 Jahren wurde diagnostiziert: Seronegative Spondylarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung.
    In den Jahren danach bekam ich noch entzündliches Weichteilrheuma dazu, nebenbei habe ich auch noch Arthrosen Grad 1 und Bandscheibenschäden sowie eine chron. Gastritis.
    Trotz guter Medikation stetige Verschlechterung. Näheres in meiner Krankheitsvita.

    Es dauert seine Zeit, bis man sich mit einer Autoimmunerkrankung anfreunden kann. Und es ist besser, sich damit anzufreunden als sie abzulehnen, besser, sie als - wenn auch lästigen - Begleiter zu sehen, nicht als Feind.
     
  20. eyley

    eyley EYLEY

    Registriert seit:
    7. März 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gießen
    HILFE!!!! wie schreibe ich denn nun ein neues Thema?

    Ich habe mich gerade angemeldet und ich weiß echt nicht wie und wo oder was ich machen muss um ein eigenes Thema zu starten denn ich sitze jetzt schon um die 3 Stunden und weiß nicht wie das geht.

    Ich habe echt sehr viele Fragen über meine gesundheitliche Large aber ich weiß ja nicht wie ich ein Beitrag veröffentlichen kann. Bitte helft mir :S



    Danke, liebe Grüße,


    Eyley
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden