Tipps für guten Kinderwagen?

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Samantha89, 13. Februar 2017.

  1. Samantha89

    Samantha89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da wir im Sommer zum ersten Mal Eltern werden, sind wir auf der Suche nach einem Kinderwagen. Die Auswahl ist so riesig und ich finde es extrem schwierig zu entscheiden, welcher gut ist - gerade wenn man Rheuma hat. Ich selber habe eine undiff. Kollagenose, die sich mit Schmerzen in den Muskeln (Beinen, Armen) u.a bei Belastung bemerkbar macht und Schmerzen und Entzündungen in den Händen.
    Da unser Wohnort am Berg liegt (nichts ist flach) ist es für mich natürlich extrem wichtig, dass der Kinderwagen leicht ist. Zudem sollte die Handhabung Rheumafreundlich sein (zusammenlegen etc).

    Was habt ihr für Erfahrungen mit Kinderwagen? Was war euer Modell und wie wart ihr zufrieden?

    Danke für eure Tipps :)
    Liebe Grüsse
    Samantha
     
  2. Gritti

    Gritti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2017
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostthüringen
    Hi Samantha,

    wir hatten damals einen Wagen von Hartan. Ich war mir der Qualität sehr zufrieden und auch die Bedienung ist kinderleicht. Wir hatten das Modell Topline. Aus der aktuellen Serie kommt der Topline X unserem am nächsten. Das gut bei Hartan ist, man kann sie auch guten Gewissens gebraucht kaufen. Sind tatsächlich Qualität Made in Germany. Unser Wagen hat nach unseren beiden Kindern noch 3 weitere gefahren. Und das sind nur die, von denen ich weiß... Wir hatten damals viel verglichen und haben uns unter anderem wegen der angenehmen Federung, der gut funktionierenden Bremse, der Variabilität (Schwenkschieber, Umbau der Tragetasche zum Sitzsack...) und tatsächlich auch wegen des einfachen Zusammenklappens für Hartan entschieden. Außerdem hatten sie auch immer recht schöne Designs (ist ja für uns Frauen auch wichtig:vb_redface:). Über die Jahre bin ich mit vielen Müttern ins Gespräch gekommen und war erstaunt, wie viele sich auch für Hartan entschieden haben.
    Bei unserem 2. Kind haben wir ihn nur 9 Monate genutzt und sind dann komplett auf den Cheriot Fahrradanhänger umgestiegen, da er auch super als Wagen genutzt werden kann und man so nur ein "Monster" rumstehen hat.

    Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter.

    LG, Grit
     
  3. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.027
    Zustimmungen:
    11.309
    Ort:
    Niedersachsen
    Meine Tochter hatte einen Teutonia Quadro. Der war recht vielseitig. Man konnte die Auto-Babyschale draufsetzen, als Kinderwagen fahren und später als Karre nutzen. Der Lenker war höhenverstellbar und er hat sich gut lenken lassen.
    Mir persönlich war das Teil aber viel zu schwer, von daher würde ich dir den nicht empfehlen.
    Außerdem sind die sauteuer und meine Tochter hatte den nur genommen, weil sie ihn günstig gebraucht bekommen hat.
     
  4. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.892
    Zustimmungen:
    3.751
    Hallo!

    Ich würde auch immer wieder den Hartan kaufen und das Handling vorher einmal testen. Und damit meine ich, ab nach draußen, zusammenklappen und ins Auto rein und wieder raus hiefen. Danach war mir sofort klar, dass es der Teutonia nicht wird, da viel zu schwer für mich halbe Portion.
    Haben unseren Hartan damals auch noch gut verkauft und er hat mindestens drei Kinder gut über die Jahre herumkutschiert.

    Ausprobieren muss man auch selber, ob man besser mit einem Rad vorne fährt oder mit zwei Rädern, die sich feststellen lassen oder eben lösen lassen. Vorteil hier, man kann um die Ecke fahren, ohne den Wagen über den Lenker anheben zu müssen. Aber der Wagen fährt dann eben nicht ganz so stabil in die gewünschte Richtung (z.B. bei Kopfsteinpflaster oder Bordsteinen) oder man muss laufend umstellen/feststellen je nach Untergrund.

    Lg Clödi.

    P.S. Zu meiner Zeit stand das eine Rad vorne immer fest. Das ist heute wohl auch variabel bei den neueren Modellen.
     
    #4 13. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2017
  5. Samantha89

    Samantha89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für eure Tipps. Ich habe mir den Hartan mal angeschaut, denke aber, dass er mir mit (16kg Gewicht) zu schwer ist. Wir tendieren im Moment zu einem Bergsteiger oder dem Peg Pérego, die es beide als Kombikinderwagen gibt. (sind mit 13kg schon leichter).

    Kennt jemand von euch diese Marken oder hat was gehört?

    Liebe Grüsse und danke
    Samantha
     
  6. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    2.938
    Ort:
    BW
    Meine Schwägerin hatte einen Peg Pérego als Buggy und der war sehr langlebig und qualitativ gut. Hätte dir sonst auch zum Hartan geraten. Den hatten wir auch ;).

    Gruß Tinchen
     
  7. mimimai

    mimimai Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    23
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Samantha,

    wir hatten diesen hier:
    https://www.babyartikel.de/prod/abc-design-kombi-kinderwagen-3-tec-rio

    Es war (ist?) der einzige Kinderwagen, der eine Schiebestange UND diese Schiebegriffe (wie bei den meisten Buggys) hat. Das war für mich mit den Rheumahänden extrem wichtig, da die Stellung des Handgelenks so beim Schieben und Bordstein-rauf-runter gewechselt werden kann.
    Vielleicht hast Du in deinem Umfeld jemanden mit Baby und kannst mal Probeschieben...? Nicht nur ein paar Minuten im Laben, sondern unter realen Bedingungen. Mal mindestens einen halbe Stunde mit Bordsteinenen und Treppen rauf und runter etc.. Du wirst schnell merken, wie es sich in den Händen/ Handgelenken anfühlt. Ich habe damals bei meiner Nichte "geübt" und ganz schnell gemerkt was geht. Für mich wäre ein Wagen, der ausschließlich diese Schiebestange hat z. B. gar nicht gegangen. Mit dem ABC 3Tec bin ich super zurecht gekommen und ich bin sehr, sehr viel spazieren gewesen mit Wagen.

    Viel Erfolg bei der Suche und alles gute für die Schwangerschaft.:top:

    Mimimai
     
  8. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.892
    Zustimmungen:
    3.751
    Peg Perego kenne ich auch nur vom Buggy und mit positiven Erfahrungen.

    Aber es gibt noch ein Modell mit Schiebestange und Schiebegriffen zum Wechseln von Quinny.

    Ist aber auch kein Leichtgewicht verglichen mit anderen Kinderwagen und auch sicher kein Schnäppchen :o.
     
  9. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    8.199
    Zustimmungen:
    1.905
    Ort:
    Nürnberg
    Ein Kinderwagen muss vor allem für das Baby gut sein und das sind die heutigen modernen mit meist Plastikrädern kaum noch. Die Babys liegen und fahren darin unbequem und auf längere Sicht hin da schon rückenschädigend.

    Für Rheumabetroffene sind die Dinger teils zwar gut und auch vom Gewicht her leichter, aber fürs Baby häufiger ungünstig und sogar Skelett und Rückenmäßig eher schädlich.

    Warum denn nicht trotz Rheuma ein Babygesunder Kinderwagen? Dann muss halt jemand helfen wenn der schwerer zu heben oder zusammenklappbar ist.

    Zu einem guten Kinderwagen gehört für mich ein stabiler Halt mit vier Rädern und zwar Rädern die Luftgefüllt und gross sind und der Kinderwagen dadurch eine gute Federung hat, was vorallem dem Baby gut tut, aber auch der Rheumamutter und die braucht einen stabilen Halt und kein kippeliges Ding aus Plastik und gar noch mit drei Rädern.;)

    Für meine drei Kinder hatte ich einen gut gefederten, luftbereiften und vierräderigen Kinderwagen. Mit allen anderen Gefährten Namens Kinderwagen komme ich nicht zurecht. Babysitte heute auch noch ab und zu und habe da noch einen älteren Kinderwagen hier mit Luftgefüllten Reifen, gefedert und stabiler halt und den nutze ich dann und die Mamas brauchen mir ihre neumodernen unstabilen Plastik-Wägen gar nicht mitbringen.

    Eine meine Schwestern, die jüngere, spätgebärende 40plus zwei Kinder bekommen, hab ich paar mal Babysitting gemacht, oh gott mit diesen teuren neuartigen Kinderwägen hatte ich echt Probleme mit Rheuma Nichte und Neffe auszufahren, die Kinderwägen waren zwar leicht, aber sowas von bescheuert zu schieben und zu lenken nee echt mistig gewesen.
     
    #9 13. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 13. Februar 2017
  10. Iti

    Iti Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo

    Falls Du im Geschäft mal Kinderwagen anschaust bzw. schiebst versuche auch mal den Wagen zu ziehen. Manche halten schlecht die Spur und neigen dann zum umkippen (ist mir mit meiner Enkelin passiert). Halte auch sonst den Komfort für das Kind für sehr wichtig. Säuglinge sollten dort gut drin liegen können und sich auch wohlfühlen.
    Wünsche Dir alles Gute für den weiteren Schwangeschaftsverlauf
    LG iti
     
  11. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.276
    Zustimmungen:
    2.938
    Ort:
    BW
    Hallo Samantha,

    was mir noch so einfiel wegen deinen Schmerzen: Ich habe mir damals für meine zweite Tochter so einen Wagen gekauft, auf dem man eine Babyschale befestigen kann. Gerade alleine unterwegs fand ich das super, weil mir die Schale plus Kind auch schnell zu schwer wurde. Für kurze Unternehmungen sehr praktisch, wenn man nicht extra den großen Wagen mitnehmen möchte.

    Gruß Tinchen
     
  12. Samantha89

    Samantha89 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    6. November 2016
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Zu einem guten Kinderwagen gehört für mich ein stabiler Halt mit vier Rädern und zwar Rädern die Luftgefüllt und gross sind und der Kinderwagen dadurch eine gute Federung hat, was vorallem dem Baby gut tut, aber auch der Rheumamutter und die braucht einen stabilen Halt und kein kippeliges Ding aus Plastik und gar noch mit drei Rädern.;)

    Für meine drei Kinder hatte ich einen gut gefederten, luftbereiften und vierräderigen Kinderwagen. Mit allen anderen Gefährten Namens Kinderwagen komme ich nicht zurecht. Babysitte heute auch noch ab und zu und habe da noch einen älteren Kinderwagen hier mit Luftgefüllten Reifen, gefedert und stabiler halt und den nutze ich dann und die Mamas brauchen mir ihre neumodernen unstabilen Plastik-Wägen gar nicht mitbringen.

    @ Lagune, was für eine Marke hattest du denn? Die beiden, die ich bis jetzt als Favorit haben, sind zwar im Gestell aus Aluminium, haben aber 4 grosse Luftgefüllte Räder und ich kann für kurze Strecken nur die Babyschale montieren.

    Lieben Dank, ich werde auf jeden Fall die Kinderwagen ausprobieren und alle Details inkl. auseinanderschrauben, ausprobieren.
    Samantha
     
  13. danielaM

    danielaM Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. Februar 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo zusammen,
    bald werde ich selbst die Mutter. Es ist so kompliziert alles erstes mal zu schaffen. Ich benutze eure Tipps)
    Dankeschön!
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.027
    Zustimmungen:
    11.309
    Ort:
    Niedersachsen
    Da wünsche ich doch mal eben den Muttis in spe alles Gute! ♥
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden