1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tipp für Diabetiker mit Rheuma-Händen

Dieses Thema im Forum "Hilfsmittel" wurde erstellt von Samira, 10. Januar 2004.

  1. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    da ich mit sämtlichen Insulinpens immer größere Probleme bekam, morgens besonders, wenn die Finger noch steif sind, hab ich jetzt mit Hilfe einer Apothekenhelferin einen Pen gefunden, der ganz leicht zu bedienen ist, man braucht sogut wie keine Kraft, nur ein leichter Druck auf den Auslöser, auch das einstellen der Einheiten geht ganz leicht.

    Der Pen ist zwar im Vergleich zu anderen sehr teuer, aber bei mir gab es keine Probleme mit dem Rezept, vielleicht ist das ja auch was für die Insulin spritzenden Diabetiker unter euch
    Diapen 3,1/3,2 von BD-medico

    Gruß
    Samira
     
  2. Roddy

    Roddy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kellinghusen
    Hallo Samira,


    was hälst du den von einer Insulinpumpe?
    Ich war auch anfänglich seehhhrrrr skeptisch, aber jetzt gebe ich sie nicht mehr her. Einfach ein supi Sache. Keine Basis mehr spritzen und morgens ausschlafen können (wenn man darf heißt das :D ) und man wechselt einfach alle 2 Tage den Katheter (was auch super einfach ist).

    Solltest es dir vielleicht mal überlegen, wenn du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

    Liebe Grüße und einen sonnigen Sonntag noch,
    Roddy
     
  3. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    hab auch meine Probs!

    Hallo Samira!

    Ich hab auch mehr und mehr Probleme mit dem Spritzen, besonders in der Früh. Ich bin jetzt wieder auf einen meiner älteren Pens umgestiegen, weil der auch leichter zu bedienen ist.

    Hier kommt der Link: www.diabetes-news.de/info/insulinpens/autopencristal3_2.htm

    Es geht hier um den Autopen Cristal und Lilly. Der Pen hat seitlich einen Schieber der die Insulinabgabe auslöst. :rolleyes: Da man absolut keine Kraft braucht, ist er schon viel leichter zu bedienen!


    @ Roddy!

    Ich denke schon die ganze Zeit über eine Pumpe nach. Vor allem jetzt, wo ich mir mit dem Pen immer schwerer tu! :( Mein Diabetologe hat gemeint, ich kann mal eine Pumpe testen aber er ist nicht sicher, dass die Handhabung leichter ist. :mad: Katheder wechseln und Insulin nachfüllen ist sicher auch nicht ganz leicht mit Rheumahänden!

    Mich würde interessieren, welche Pumpe du hast?!? :confused: Vielleicht hilft mir das bei der Entscheidung für oder gegen die Pumpe! :)

    Gruß Sylvia
     
  4. Roddy

    Roddy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2004
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kellinghusen
    Hallo,

    ich habe die Pumpe von Medtronic Minimed und zwar die Paradigm 511. Sie ist super simpel in der Bedienung.

    Das drücken der Tasten ist ganz leicht. Und den Katheter wechseln, kannst du ja auf den Nachmittag oder Abend verschieben, die mußt es ja nicht morgens machen. Versuche es doch einfahc mal aus, du kannst an einer Pumpenschulung teilnehmen und dann hast du die Pumpe für ein paar Wochen zum Testtragen. Wenn es dir nicht gefällt, kannst du sie einfach wieder zurückgeben.

    Mir gefällt es primaa mit der Pumpe, schön ist einfach, dass man ca. alle 2 Tage nur einen neuen Katheter setzten muß und sich nicht ständig spitzen brauch.

    Am Anfang hatte ich auch arge bedenken, aber jetzt gebe ich sie nicht mehr her.

    Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden.

    Viele Grüße, aus dem sonni´gen Norden,

    Roddy
     
  5. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Roddy!

    Danke für deine schnelle Antwort. Mit der Paradigm hab ich auch schon geliebäugelt! :D Ich werde jetzt auf jeden Fall mal eine testen.

    Natürlich hab ich auch so meine Zweifel.....schließlich gehört das Teil ja dann zu dir - aber wenn die Bedienung einfacher wird......mach ich alles! :o

    Danke nochmal und viele Grüße aus Wien

    Sylvia
     
  6. Samira

    Samira Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2003
    Beiträge:
    1.214
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Westerwald
    Hallo,

    der Pen den ich damals genannt habe ist kaputt und den gleichen gibt es wohl nicht mehr, hab inzwischen einen Berli-Pen und einen Auto-Pen von Lilly, die sind auch ganz leicht zu bedienen.

    Vor einer Pumpe hab ich mich bisher immer gescheut, mein Diabetologe hat mich auch schon mal drauf angesprochen.
    Beim letzten Termin hat er mir erzählt, dass er jetzt im Mai zu einem Kongress fährt auf dem u.a. über das Insulin zum inhalieren gesprochen wird und dass das ja evtl. was für mich sein könnte, wisst ihr schon mehr darüber?

    Gruß Samira
     
  7. Sia

    Sia gaaaaaanz alter Knochen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    Hallo Samira!

    Eine Freundin hat bei einer Studie mit dem inhalierbaren Insulin teilgenommen. Das ist aber schon ein Jahr her. Da gab es jede Menge Probleme mit der Dosierung! :mad: Das Insulin muss ja von den Schleimhäuten aufgenommen werden und offenbar ist das nicht ganz einfach. Vor allem bei Erkältungen gab es häufig Probleme. :( Also für mich wäre das nichts!

    Aber wir wollen mal positiv denken und hoffen, dass die Probleme mittlerweile gelöst sind. :D

    Gruß Sylvia