1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

tilidin - unsicher

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von roco, 1. Oktober 2014.

  1. roco

    roco Guest

    hallo,

    seit meinem 18. lebensjahr habe ich immer wieder, mit unterbrechungen, schwierigkeiten mit dem isg. jetzt bin ich 47... damals wurde im röntgen das zusammenwachsen 2er wirbel diagnostiziert, was später nicht mehr gesehen wurde. ich denke ehr, das eine blockierung zu dieser "verwechslung geführt hat. über die jahre wurde immer mal wieder chiropraktisch die blockierung gelöst, so das ich längere zeit ruhe hatte.

    die unterversorgung mit ärzten kennt jeder, ein chiropraktiker für mich unerreichbar, so das ich mit der jetzigen blockierung seit januar rumlaufe. seit 4 wochen sind die schmerzen unerträglich, ich wurde von meiner hausärztin zu einem arzt geschickt, der auch chiropraktisch arbeitet, von dem aber offiziell keiner weiss. letztes röntgen 2011 in der schlosspark-klinik berlin (rheuma-abteilung)

    also wohl nichts, was probleme bereiten dürfte ... jedenfalls war der chiro nicht begeistert, ohne neues röntgen was zu tun, hat mich dann aber doch eingerenkt. und ich hatte danach die hölle, so das ich am nächsten tag zum spritzen zu neurochirurgen ging. dort bekam ich mehrere medis ins isg gespritzt, unter anderem auch cortison. das ganze hielt 3 tage. erneut bei meiner hausärztin fragte sie nach taubheitsgefühlen, nein die hab ich nicht. nur so ein merkwürdiges summen in beiden beinen, die schmerzen auch beidseits.

    und da kommt wieder die ärztliche unterversorgung ins spiel. eine überweisung zum orthopäden bringe nichts, da gäbe es termine erst im april 2015, mir bliebe bei starken schmerzen nur der gang in die notaufnahme, sofort, wenn ich taubheit verspüre. röntgen ist überflüssig, das wäre eh die bandscheibe und da könnte man nur operieren, wenn die taubheit auftrete. für/gegen die schmerzen gab es tilidin 50/4mg retard, bis zu 4 stück am tag...

    ich hab meine apothekerin noch nie so unentspannt gesehen, ich hatte das gefühl, sie würde mir dieses teufelszeug am liebsten ausreden... abhängigkeit!!! und sooo schlimm könne es doch nicht sein....

    tja, ich hab schon lange nicht mehr so gut geschlafen, die schmerzen waren nicht weg aber zwangen mich auch nicht stündlich aus dem bett... und heute morgen dann meine mann, der mich fragt, ob ich die dinger wirklich heute abend wieder nehmen will...

    theoretisch soll ich morgends und abends eine, aber dieses gerede macht mich völlig fertig und mir eine heidenangst. die schmerzen machen aber das selbe mit mir.

    und dieses tilidin beseitigt ja nicht den grund für die schmerzen. ich bin wirklich ratlos...

    eins muss ich noch sagen, es ist mir nicht möglich, einen orthopäden ausserhalb zu suchen, ich muss wöchentlich schon in eine 30km entfernte stadt und monatlich in einen 50km entfernte zu behandlungen... mehr ist geldtechnisch einfach nicht drin.
     
  2. Matzzze

    Matzzze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Unna
    Hallo.
    sei mir nicht böse aber Tilidin ist für meine Begriffe ein Medi was gegben wird wenn den Doc s nicht anderes mehr einfällt.
    Ich würde mich tatsächlich noch einmal ganz genau um die BWS, LWS und die Hüftgelenke kümmern.
    (Nervenmobi und Traktion)
    Wenns dann nicht besser ist kann man über eine andere Art der Medis nachdenken.

    gute Besserung und liebe Grüße
    Mathias
     
  3. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Moin,
    aalso:

    das Tilidin gegeben wird wenn den Doks nix mehr einfällt kann ich nicht bestätigen.

    Ich war über viele Jahre in einer KH- Schmerzambulanz behandelt worden und es hob die
    Lebensqualität gewaltig.
    Ziel ist es vornehmlich den Schmerz- Kreislauf- Gedächtnis zu durchbrechen und die Schmerzen und die Angst davor zu nehmen.
    Ich habe über viele Jahre bis 3x 100mg am Tag genommen (mit ärtzli. Erlaubnis!), normalerweise reichten
    2x 100mg um gut über den Tag zu kommen.
    Dann wurde rheumaseits meine Medikation umgestellt und nun brauche ich keine mehr.

    Um eine Abhängigkeit zu unterbinden ist Tilidin ein Zusatz zugesetzt (Naloxon),
    beim Runterfahren (langsam) und dann Absetzen hatte ich einige Tage ein Unruhegefühl
    wie nach 3 Kannen Kaffee, aber das war´s dann auch.

    Als Nebenwirkungen hatte ich nur ab und an Verstopfung, mehr nicht.
    Aber Achtung: Tilidin muß jeden Tag zu gleichen Uhrzeiten genommen werden,
    denn Ziel einer solchen Therapie ist es einen gleichmäßig hohen Spiegel zu erreichen.
    Und ein langsames Dran- gewöhnen ist Pflicht!

    Das sind keine Kopfschmerztabletten, die man nur nimmt wenn´s zwickt!

    Ich habe mich damals auch dagegen gestreubt, das zu nehmen,
    es kursierten solche Geschichten wie:
    wenn Du in eine Polizeikontrolle kommst und die einen BTM- Test machen biste dran-
    alles Quatsch.
    Ich bin dankbar dafür, das meine Anästhesie- Ärztin mir das überhaupt angeboten hat
    und ich es versucht habe. Es hat mir viel Lebensqualität zurück gegeben.

    LG von Juliane.
     
  4. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    PS:

    und wenn Du dann weniger Schmerzen kannst Du eine manuelle Therapie
    oder dergleichen viel besser angehen.
    Du weißt doch, wann´s genug ist, dafür brauchst Du kein Schmerz- Signal.
    Steine schleppen tut von uns keiner mehr.

    LG von Juliane.
     
  5. Ducky

    Ducky Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Panama
    juliane,

    soweit ich das begriffen habe hilft naloxon einen rausch vorzubeugen wenn man zuviel nimmmt. bei normalen dosierungen wirkt es nicht.

    ...Bei üblichen Dosierungen des Kombipräparats wird Naloxon durch den First-Pass-Effekt in der Leber inaktiviert, während Tilidin erst aktiviert wird. Wenn jedoch, z.B. in mißbräuchlicher Absicht, eine Überdosis eingenommen wird oder das Präparat i.V. gespritzt wird, neutralisiert Naloxon die Tilidin-Wirkung....

    was btm betrifft, die reardierte form ist nicht btm pflichtig, die andere seit 2013 schon.
    in wieweit sich das auf eine mögliche polizeikontrolle auskwirken kann keine ahnung.

    letztendlich muss jeder für sich entscheiden, ob er ein medi nimmt oder nicht.
    ein ortho der erst im nächsten jahr im april einen termin hat, den würde ich persönlich eher von meiner arztliste streichen.
    was bringt mir ein arzt, der im akutfall nicht handeln kann.
     
  6. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo,:)

    dass Tilidin verschrieben wird, wenn dem Doc nichts mehr einfällt, kann ich auch nicht bestätigen. Ich habe schon viel ausprobiert (weil ich immer mit dem Darm und dem Magen Probleme habe) nach Tramal ist für mich Tilidin ein Schmerzmittel das ich gut vertrage. Ich bin so froh, dass ich es nehmen kann. Als Alternative wurde mir noch Morphium angeboten.

    Lg. Adolina :)
     
  7. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    huhu roco,
    also ich hatte tilidin tropfen und fand schon das ich eine leichte abhängigkeit entwickelt habe. nachdem mir das bewusst wurde setzte ich es ohne ärztliches nachfragen ab....war keine gute idee...
    aber du hast ja doch sicher die retadierten tabletten und da sollte es nicht so sein.

    meine ärzte stiegen bei mir dann aber auf palexia retard um und das vertrag ich super und es hilft mir, vorallem bei meinen wirbelsäulenproblemen sehr.

    ducky du schriebst: was btm betrifft, die reardierte form ist nicht btm pflichtig, die andere seit 2013 schon......

    ...also palexia wird auch retadiert nur als btm ausgegeben! weiss nicht ob das bei tilidin anders ist, das kann ich leider nicht beurteilen
     
  8. roco

    roco Guest

    hallo,

    vielen dank für eure antworten. also ich hab die tilidin retard auf einem normalem rezept bekommen. sieht ein btm-rezept nicht irgendwie anders aus?

    schlimm finde ich ja, das man heutzutage nach spätestens 4 minuten wieder ausm behandlungszimmer raus ist, zeit für fragen bleibt da kaum.

    aber das liegt ja auch daran, das so wenig ärzte vorhanden, die wartezimmer also übervoll sind.

    @ ducky: ja, was soll man denn machen? ein orthopäde für 30.000 (einzugsgebiet) menschen und das geht uns hier nicht nur mit orthopäden so. ist ja nicht so, das der doc sich nen spaß daraus macht, patienten so lange warten zu lassen. der nächste orthopäde in 25km entfernung hat das selbe problem, der in 60km auch. wäre noch die möglichkeit, nach berlin zu gehen, aber jedesmal 120km hin und zurück? mit der wartezeit in im wartezimmer bist du dann locker 7/8 stunden unterwegs, von den kosten ganz zu schweigen...

    was mich auch so irritiert... ich habe keinen wiedervorstellungstermin bekommen. soll das heissen, das ich mir immer neue rezepte holen kann? keine anderweitige behandlung geplant ist? oder erwartet sie wirklich, das ich in der notaufnahme/klinik lande?

    irgendwie komm ich mir wie ein lästiges insekt vor, das man ganz elegant abserviert hat. :o