1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tierliebhaber mitmachen: Erlebnisse

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Bodo, 29. Dezember 2005.

  1. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg

    Was einem mit einer Fellnase so alles passieren kann!??
    Wäre sicher amüsant, die Geschichtchen der jeweiligen Mitbewohner zu erfahren!(oder gab es da schon einen Tread, den wir nur nicht auffinden können?)


    Paula erzählt die ersten Erfahrungen mit Schnee

    Es hat geschneit, klirrkalt ist es geworden und die Pfützen und Teiche sind gefroren, sagt mein Frauchen. Die Luft ist klar, es riecht nach Schnee. Ein Spaziergang in dieser herrlichen Kulisse ist genau das Richtige, meint sie. Ich freu mich schon auf das Toben, möchte nach draußen stürmen und was muss ich sehen. Alles guckt anders aus! Hmm, ich überlege, hat da einer eine so große Decke ausgebreitet, oder ist das Farbe? Jedenfalls ist alles Weiß. Das habe ich bisher in meinem Leben noch nicht gesehen. Ich gehe lieber erst mal ganz nah an der trockenen Hauswand entlang, beäuge das Ganze und sammle all meinen Mut. Vorsichtig setze ich meine Pfote in diese seltsame Watte. Iiiih, das fühlt sich aber komisch an. Meine Tatze wird ja kalt und nass. Erst mal gucke ich etwas irritiert zu meiner Begleitung, die mich nur sanft belächelt und mir sagt, wie man das nennt. Schnee!!… aha, so heißt das Zeug also. Nach einigem Zögern, finde ich das Ganze megatoll, habe keine Angst mehr, es ist das wahre Vergnügen. Ich hüpfe mit Luftsprüngen durch die Landschaft, stupse meine Nase in die Flocken. Bald thront ein Schneehügel auf der Nase und der weiße Bart macht mich noch viel hübscher. Frauchen findet das jedenfalls drollig. Als wir so unsere Runde drehen und ich mich auf der Wiese austoben darf, merke ich, dass es plötzlich mit mir dahin geht. Meine serienmäßige Ausstattung hat heute keine Chance. Mein ABS funktioniert auch nicht! Ich schlittere mit allen vier Pfoten mit 50 Sachen über etwas Glattes und der Bremsweg ist irre lang. Hilfe, meine Beine sind nicht mehr da, wo sie hingehören. Die Vorderen sind ganz weit weg und die hinteren haben auch nicht mehr den Stand. Im Spagat liege ich auf einer Eispfütze. Wer hat die da hingemacht? Frechheit so was! Aber, jung und gelenkig, wie ich bin, habe ich mich flott aufgerappelt und bin schnell wieder im vollen Besitz meiner Pfoten. Das muss ich mir jetzt aber genau ansehen. Ich werde zum „Schnüffler on the Rocks“!! Eis, aha, so fühlt sich das an. Ein bisschen daran lecken und kosten muss ich schon. Grashälmchen spitzeln da raus, wie bei einem schön dekorierten Cocktail und ich überlege ob man daran knabbern kann?? Die Sache lasse ich aber nun gemütlich angehen. Man lässt mir die Zeit für meine vegetarische Schlemmerei.... noch ein Schlabberei über das gefrorene Nass und erst dann geht es weiter. Aber Vorsicht, dass mein Allradantrieb nicht wieder durchdreht. Sonst haut es mich erneut auf die Schnauze
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hi Bodo,

    einige unserer Viecherl-Geschichten findest Du z.B. auf Maxls Homepage: www.monstermaxl.de.vu

    Grüßle von
    Monsti
     
  3. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    es war das erste mal das bei uns letztes jahr schnee lag! unsere katze cleo find es absolut klasse auf die terasse zu rennen!

    ich mache an diesem abend die terassentür auf, und unsere cleo rennt blindlings los, so wie immer! macht eine satz auf die terasse und

    ist weg!:eek:

    große augen, gejammer, richtiges katzengejammer, und ein nasses frierendes knäul saß auf einmal wieder in der küche.:p

    unser kater, spike sieht sie dreht sich um und rennt weg!:eek:
    der abgerochene zwerg wolte in den nächsten tagen gar nicht mehr raus, verstehe ich zwar nicht, aber egal!:p

    ende vom lied selbst heute wenn sie irgendetwas weißes sieht geht sie ein stück zurück und betrachtet es erst einmal misstrauisch.:D

    bine
     
  4. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    @ Monsti -ist ja richtig unterhaltsam, das zu lesen:D .

    @ Sabrina - Wasserscheu kann man dazu nun nicht sagen, wohl eher schneescheu:p

    Vielleicht ergeben sich ja noch witzige Geschichten.. also immer her damit!

    Frostige Grüße aus Augsburg
     
  5. sofie

    sofie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Ein Kater und eine Katze besitzen mich. Schon wenn ein Auto vor meinem Haus hält, rennt mein Kater zur Haustür, weil jemand kommt, der ihn sicherlich streicheln wird und meine Katze "knurrt" und versteckt sich irgendwo in der Wohnung, weil sie keinen Besuch leiden mag. Ich muss sagen, dass nur ich meine "Maus" auf den Arm nehmen und streicheln darf.
    Am 1. Weihnachtstag war meine Familie zum Essen eingeladen.

    Gegen 10.00 Uhr dachte meine "Maus": Hier stimmt etwas nicht, die Mitbewohnerin "Mensch" hat keine Zeit für mich, sie steht nur in der Küche rum. Vorsichtshalber mauze ich laut und kläglich, dann wird sie mir schon die Schlafzimmertür öffnen.

    Natürlich mußte ich meiner "Maus" die Tür zum Schlafzimmer öffnen und sie war sofort unter der zurückgeschlagenen Bettdecke verschwunden.

    Als gegen Mittag der Besuch eintraf, war für meinen Kater Hochsaison. Da waren so viele, die ihn gestreichelt und bewundert haben, er war der Mittelpunkt.

    Gegen 15.30 Uhr hat der letzte Gast mein Haus verlassen. Die Tür war noch nicht richtig zu, da rannte mein Kater ins Schlafzimmer. "Die Luft ist rein" - war wohl das Stichwort, denn Kater und seine beste Freundin, meine "Maus", rannten auf mich zu.
    Für den Rest des Tages durfte ich meine "Maus" auf dem Arm tragen und streicheln (ein absetzen gibt es nicht) mein Kater versank nach dem anstrengenden Tag in einen tiefen Schlaf.

    Ich liebe meine Katzen, sie beherrschen mich.

    Liebe Grüße
    sofie:)
     
  6. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg
    Hallo Sofie,
    im Bett ist es halt herrlich!
    Das kann auch Paula sagen -wobei diese Schmusezeiten eher Ausnahmen bleiben sollen..mal gucken, ob uns das gelingt!
     

    Anhänge:

  7. Sabrina12682

    Sabrina12682 Ich sage was ich denke.

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    *bg*

    das habe ich auch mal gedacht! ach nur am anfang den kater und die katze mit ins bett nehem/ lassen. aber mittlerweile geheen sie rein und raus wann sie wollen und fordern auch dann ihre schmuseeinheiten wenn sie es wollen!

    naja und dann aber auch richtig, mit kopf an stupsen und leises bis lautes forderndes mautzen!

    oder besonders lieb anschauen! [​IMG]




    lieben gruß bine
     
  8. Bodo

    Bodo (Mittel)alter Hund

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Augsburg