1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

therapierad

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von wolke, 19. Mai 2006.

  1. wolke

    wolke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    kreis germersheim
    durch einen bekannten orthopädietechniker bin ich auf die idee eines therapierades gestoßen.
    Ich hab beide knie, fuß und beide handgelenke betroffen und auch operiert und würde trotzdem gerne etwas bewegung haben.
    mein freund meinte da wäre die sturzgefahr geringer, mit hilfsmotor könnte man schwächen überdauern und man könnte es genau so umbauen wie ich es brauche
    was könnt ihr dazu sagen, ist es nicht peinlich damit herumzufahren???

    danke für die antworten
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo wolke,

    Sabinerin hat eine besonderes Fahrrad mit Hilfsmotor zur Unterstützung, wobei man aber wohl noch selbst treten muß. Vielleicht schreibt sie auch noch.

    Warum?? Ist es einem Rollifahrer peinlich? Ich finde es toll, wenn Menschen trotz Einschränkungen versuchen am Leben teilzunehmen. Auch wenn es manchmal anders aussieht. ;)

    LG Katharina
     
  3. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Wolke

    Hallo Wolke,

    was meinst Du genau mit "Therapierad"?

    Ich habe ein Fahrrad mit Hilfsmotor. Es ist ein "normales" Rad, bei dem ich treten muß und der Motor unterstützt mich ca. 50%.

    Viele Grüße
    Sabinerin