1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Therapie muß erweitert werden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von cava, 25. Januar 2008.

  1. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo ihr Lieben,

    hatte heute mal wieder meinen 3-Monats Plausch mit meinem Rheumadoc in der Klinik. Da MTX bei mir noch immer nicht das tut, was es tun soll, muß meine Therapie nun erweitert werden. Die Nebenwirkungen von MTX sind bei mir zum Glück minimal. Nur am Tag nach der Einnahme leichte Übelkeit, die ich aber wunderbar mit frischem aufgegossenen Ingwer Wasser bestens im Griff habe. Leider sinkt mein CRP nicht so nach unten und auch die Schwellungen und Schmerzen wollen nicht besser werden. :( :(

    OK, nun werde ich Ende nächster Woche auf Remicade gehen, da ich keine Lust habe, mir 2x oder 1x die Woche die Spritze (Enbrel oder Humira) zu geben.

    Hoffen wir mal, die ich damit klar komme. Die Nebenwirkungen verdränge ich einfach mal. :D Die kommen mir nicht ins Haus.....!!!

    Ein bißchen Sorgen mache ich mir derzeit um mein linkes Handgelenk. War heute noch im Mikro-CT und da konnte man vorab gut sehen, das sich die Knochen vom Handgelenk durch die andauernde Entzündung und Schwellung verschoben haben. Deshalb auch die Schmerzen. Wie man das wieder in den Normalzustand versetzen kann, ist mir im Moment nicht bekannt....Mal abwarten wie es dazu weitergeht......

    Und da im Moment die Sonne vom Himmel lacht (nach langen grauen Zeiten), macht mir das alles heute überhaupt nichts aus - think positiv....
    Es wird schon wieder.....

    Also weiter kämpfen und nicht unterkriegen lassen.

    LG
    Cava
     
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Oh je...

    ich drück Dir die Daumen, dass die Therapie mit Remicade endlich anschlägt...

    Viele Grüße
    Colana
     
  3. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Genauso und nicht anders müsste man immer denken! ;)
    Ich werde dieses Frühjahr auch auf Remicade umgestellt. Das wird dann auch meine erste TNF-alpha Therapie.
    Ich bin sehr gespannt was du davon berichten kannst.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg!

    Liebe Grüße, Sassi
     
  4. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
  5. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    @Sassi

    Sich selbst zu bedauern ist ja eher kontraproduktiv :) Also habe ich
    den Spieß einfach umgedreht. Ist viel besser für das Gemüt. ;)

    Ich werde auf jeden Fall berichten, wie es mit dem Remicade klappt.

    @Elke, Colana

    Das wird schon werden. Drückt mal die Daumen....

    LG
    Cava
     
  6. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    So, gestern habe ich mir in der Klinik meine erste Infusion (300 mg) mit Remicade abgeholt. Während und nach der Infusion ging es mir prächtig. Absolut null Ansätze von irgendwelchen Nebenwirkungen......

    Und als ich heute morgen aus dem Bett aufgestanden bin, ging es mir auch ziemlich gut. Habe heute sogar mit jemanden zusammen eine Waschmaschine getragen :D:D:D

    Also ich könnte heute echt Bäume ausreißen. Mir geht es soooo saugut und ich habe so gut wie 0 Schmerzen. :D:D:D:D:D:D:D

    Nun stellt sich mir echt die Frage, ob das Remicade so rasend schnell wirken kann? Eigentlich ist das ja mega-turbo-super-schnell......
    Ein wenig skeptisch bin ich zwar schon, aber ich nehme das einfach mal so hin und freue mich über meinen heutigen Zustand wie ein Schneekönig....

    Mußte das mal kurz loswerden......(man weiß ja nie wie lange es anhält ;))

    LG
    Cava
     
  7. Vampi

    Vampi Kieler Sprotte

    Registriert seit:
    19. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.845
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buxtetown am Esteriver :-)
    Hallo liebe cava!

    Ich freue dich, dass es dir soooo gut geht heute!
    Ich hoffe dass hält weiterhin an :)
    Bei mir hat Remicade damals auch sehr schnell geholfen. Wie schnell genau weiß ich aber nicht mehr-is schon so lange her :rolleyes:...aber das ist ja auch egal...
    Erfreue dich einfach an deinem Zustand und genieße es!!
    Jeder Mensch ist anders, also wieso sollte es nicht nach der ersten Infusion gleich helfen? Man kann ja auch schon nach der ersten Infusion (oder überhaupt Medikamenteneinnahme) Nebenwirkungen bekommen...wieso also nicht eine schnelle Besserung!? :)

    Ich freue mich für dich!!!

    Liebe Grüße von...
     
  8. Soraya0905

    Soraya0905 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cava,

    ich freue mich für Dich, dass Remicade so gut angeschlagen hat. Und da Du ein Optimist bist, wird es auch so bleiben.
    Ich habe versucht mich im Netz über den Wirkungseintritt "schlau" zu lesen. Es gibt Patienten, die schon am nächsten Tag über eine positive Wirkung berichten.
    Wie Vampi schreibt: Erfreue Dich an Deinem Zustand und genieße es!!!
    Ich bekomme auch Remicade, morgen meine zweite Infusion, leider kann ich noch nichts positives berichten. Aber vielleicht dauerts bei mir bissl länger. Alles wird gut!!!
    LG

    soraya
     
  9. amber64

    amber64 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo cava,
    super, daß die Remicade-Infusion so schnell bei dir geholfen hat! Habe auch schon mehrfach gehört, daß es zu diesem schnellen Wirkungseintritt kommen kann. Ist bei mir leider nicht der Fall:mad: . Habe vor drei Wochen meine 3. Infusion bekommen, sie auch gut vertragen, aber leider kommt es auch unter Remicade ständig zu neuen Schüben und neuen Entzündungen, auch habe ich weiter Fieber und Schüttelfrost.
    Demnächst steht dann wohl der dritte Basis-Therapieversuch an;) .
    Ich drücke die Daumen für ein langes Anhalten der Wirkung!
    Alles Gute amber64
     
  10. cava

    cava Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. September 2005
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hersbrucker-Schweiz
    Hallo Vampi,

    Und wieeeee ich mich freue. Stimmt, Nebenwirkungen und Besserung geht manchmal schneller als man glaubt.

    @Soraya
    Ich drücke Dir gaaanz fest die Daumen, das Remicade bei schnell positiv anschlägt. Denke positiv und schon gibt es auch keine Nebenwirkungen!!

    @Amber64
    Och Menno, das tut mir echt leid, das Remicade bei Dir noch nicht angeschlagen hat. Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, das bei Dir auch endlich die passende Basis anschlägt....


    Hier noch ein Update von heute: Heute ist der 1. Tag seit über einem Jahr, wo ich keine Schmerzmedis und Magenschutz nehmen musste!!!! Normalerweise gab es immer morgens und abends eine Voltaren. Heute morgen bin ich aber wieder super aus dem Bett gekommen und außer einem leichten Schmerz in meinem Knie und meinem Handgelenken ist alles in bester Ordnung. Das ist ein völlig neues Lebensgefühl nach langer Zeit.......

    Allen ein sonniges und schmerzfreies Restwochenende.

    LG
    Cava
     
  11. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cava!

    Das Gefühl schmerzfrei zu sein ist so überwältigend und macht einen so glücklich - das kann ein gesunder Mensch kaum nachvollziehen. :o
    Ich drücke dir die Daumen, dass die Therapie weiter so super verläuft!
    Bei vielen wirkt so eine Therapie ja jahrelang. Ich wünsche dir, dass du auch zu denen gehörst. :)

    LG, Sassi