Thema dritte Impfung/ Booster

Dieses Thema im Forum "Impfungen, Grippe, COVID-19" wurde erstellt von kukana, 19. November 2021.

  1. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    9.889
    Zustimmungen:
    11.962
    Ort:
    Nähe Ffm
    Ich würde dort nachfragen, also in der Praxis anrufen. Im Endeffekt muss es der Doc entscheiden, denn er weiß das eher als wird.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  2. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    16.208
    Zustimmungen:
    15.391
    Ort:
    in den bergen
    Lieselotte, ich würde es auch mit dem Arzt besprechen, vielleicht geht es dir bis Donnerstag ja auch schon besser?
     
    lieselotte08 gefällt das.
  3. Lolobs

    Lolobs Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2014
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    363
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich habe Freitag meine Boosterimpfung bekommen mit Moderna und bis auf Schmerzen am Impfarm keine großen Probleme gehabt.
    Mittwoch vorher habe ich Impfungen gegen Grippe und Pneumokokken bekommen und auch die gut vertragen.
    Meine Hausärztin hat sich gut informiert während ich da war, ob das alles mit den Medikamenten geht.
    Habe dann nur noch mal sicherheitshalber meiner Rheumatologin eine Mail geschrieben, ob ich trotzdem Samstag das Benlysta spritzen soll und ihre Antwort war ganz klar auf jeden Fall weiter spritzen.
    azathioptin und Prednisolon (2 mg) habe ich wie bei den anderen Impfungen weiter genommen.
    Bin froh, dass das alles so schnell und ohne lange Wartezeiten ging.
     
  4. Kittie

    Kittie Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    472
    Ui, das ging jetzt schnell. Habe gerade vom Impfzentrum einen Boostertermin für den 10.01. bekommen - super :)
     
    Tab, Pasti, Gunilla 7 und 2 anderen gefällt das.
  5. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    7.760
    Zustimmungen:
    7.055
    Ort:
    Stuttgart
    @lieselotte08 : Ich war auch erkältet und habe meinen Booster-Termin um eine Woche verschoben, da habe ich mich wohler gefühlt damit.
     
    lieselotte08 gefällt das.
  6. mondbein

    mondbein Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.101
    Zustimmungen:
    413
    Ort:
    RLP, Westerwaldkreis
    Unser Sohn hat sich letzte Woche in Koblenz registriert und hat für den 6. Januar einen Termin bekommen.
     
    Tab, Pasti und Kittie gefällt das.
  7. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    #207 13. Dezember 2021
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2021
  8. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    7.760
    Zustimmungen:
    7.055
    Ort:
    Stuttgart
    Was für ein Schwachsinn, die sollen doch zuerst mal schauen, dass die Leute geimpft werden, deren zweite Impfung schon über 5 Monate her ist!
     
    Gunilla 7 gefällt das.
  9. Jazzlyn

    Jazzlyn Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2020
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    1.733
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denke, es wurde mal wieder über das Ziel hinausgeschossen ... wenn ich das richtig interpretiere, geht es darum, daß die Leute nicht weggeschickt werden, weil sie einen Tag zu früh dran sind ....
     
  10. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    4.077
    Zustimmungen:
    9.395
    Liebe @lieselotte08,
    wie Du weißt, ist das Befragen des Arztes die vermutlich beste Variante.
    Ich kann Dir nur sagen, was jeder weiß, Antibiose zerstört nicht nur die "bösen" Bakterien, sondern auch die Guten, unbedingt notwendigen. Dadurch wird das Immunsystem logischer Weise anfällig für das Aufschnappen von Grippe und allem, was einem so begegnet.
    Es wundert mich irgendwie nicht, dass Du nach der ZahnOP + Antibiose nun eine Grippe hast. Das kann immer geschehen, wenn das Immunsystem gerade nicht fit ist, aber man kann es eben auch durch (manchmal sinnvolles und wichtiges!) Antibiotikum schwächen.
    Ich kann Dir nicht sagen, ob die Impfung da weitere Vorgänge in Deinem Körper triggern würde, ich habe aber in meiner kleinen, unbedeutenden Statistik den Eindruck gewonnen, dass es oft vorkommt.
    In der Folge würde ICH mich erst boostern lassen, wenn das Antibiotikum alle ist, ich eine Packung Darmaufbau- Bakterien aus der Apotheke über einen vorgegebenen Zeitraum genommen habe und die Grippe weg ist, ich also so fit wie möglich bin.
    Und ich würde nicht die Werbungsmittel nehmen, es gibt gute, günstigere und absolut wirksame Präparate in jeder Apotheke. Mein letztes fing an mit Grano..., um hier keine Werbung zu machen. Aber letztlich ist das Präparat egal, es muss eine seriöse Firma sein und qualitativ hochwertig, nicht teuer.
    Liebe Grüße und gute Wünsche für eine gut verträgliche 3. Impfung! cat
     
    Tab, Gunilla 7, Pasti und 2 anderen gefällt das.
  11. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    10.929
    Zustimmungen:
    5.696
    Ort:
    Herne
    Inge, Wo Du Recht hast, hast Du Recht.
     
    Sinela gefällt das.
  12. Rotkaeppchen

    Rotkaeppchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2013
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    2.232
    Ort:
    Münsterland
    Also ich kann nur von dem Kreis berichten, in dem ich wohne und hier gibt es gerade zahlreiche Impfangebote (mit und ohne Termin), unter der Woche und auch am Wochenende. Dazu hat das Impfzentrum am Flughafen seit heute wieder geöffnet und dort wurden für diese Woche 1000 Impftermine zusätzlich angeboten.
     
    Tab, Pasti und stray cat gefällt das.
  13. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.769
    Zustimmungen:
    3.977
    Ort:
    Bayern
    Also ich bin jetzt schon geboostert, dritte Impfung oder wie man das jetzt nennt, exakt genau fünf Monate nach meiner zweiten Impfung. Bei meinem Mann steht die Booster - Impfung noch an. Bei ihm wären die sechs Monate nach der zweiten Impfung Anfang Januar rum. Bei ihm muss wieder jemand zu uns nachhause kommen, so wie bei der ersten und zweiten Impfung bezüglich Corona, weil er schwerstbehindert ist. Er ist ja jetzt nicht so extrem gefährdet, weil er eigentlich auf Grund seiner schweren Behinderung eh sich nur bei uns im Hause aufhalten kann und seit längerem nirgend anderswo hin kommt oder kommen kann. Heute habe ich ihn gefragt, ob er die Booster Impfung möchte, Anfang Januar hat er die sechs Monate rum zur zweiten Impfung.
    Er sagte das er das will, auch wenn er eigentlich so gut wie gar nicht mehr in der Öffentlichkeit sich aufhalten kann oder hinkommt. Aber zu uns kommt ja regelmäßig trotzdem von außen her jemand ins Haus, zwar nur das Allernötigste, aber ganz ohne geht es dann doch nicht von Hilfen außerhalb, da er schwerstbehindert ist, noch mehr als ich selber schon bin brauchen wir für bestimmte Zeiten Hilfe von Außen zB. Pysiotherapie und Ergotherapie für ihn. Ich finde es toll von ihm das er jetzt trotzdem die Booster- Impfung unbedingt möchte und ich werde ihn gleich morgen in unserer Hausarztpraxis(MVZ) anmelden und die kommen dann wieder für ihn zu uns ins Haus um ihn zu impfen.
     
    #213 13. Dezember 2021
    Zuletzt bearbeitet: 13. Dezember 2021
    Tab gefällt das.
  14. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1.501
    Ja, Cat, ich bin halt so unsicher. Jetzt kommt alles zusammen. Zahn, Antibiotikum, grippaler Infekt, 3. Impfung, Weihnachten und Jahreswechsel, letzte Impfung schon länger als 6 Monate her. Allerdings bin ich erst ein paar Tage drüber.....hihihi, früher hatte der Satz mal eine andere Bedeutung:a smil17:
    Und der Impfarzt hat keinerlei Unterlagen von mir, der hat mich vorher noch nie gesehen. Sonst hätte ich da auch keine Bedenken, mich auf seine alleinige Auskunft zu verlassen. Aber so....
    Aber ich denke, ich werde den Booster verschieben.
    Viele liebe Grüße
    Lieselotte
     
    Sinela und stray cat gefällt das.
  15. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    16.208
    Zustimmungen:
    15.391
    Ort:
    in den bergen
    Lieselotte, du könntest doch deinen Hausarzt fragen....
    Seine Antwort und dein Bauchgefühl, ergeben für dich die Antwort.
     
    stray cat und lieselotte08 gefällt das.
  16. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    1.501
    Joo, dass ist eine gute Lösung, Katjes....
     
    stray cat gefällt das.
  17. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    9.769
    Zustimmungen:
    3.977
    Ort:
    Bayern
    Also ehrlich gesagt hab ich mir die Boosterimpfung einfach spontan reinhauen lassen fünf Monate nach meiner zweiten Corona Impfung. Da war ich in unserer Hausarztpraxis, ein MVZ und wollte ursprünglich nur vorbestellte Überweisungen und Rezepte für Medis und Fachärzte für meinen Mann und mich abholen. Nebenbei fragte ich nach der Boosterimpfung für mich und dann hieß es, ich könnte die sofort haben, wenn ich wollte, ganz ohne Termin.

    Darauf war ich an dem Tag zwar nicht gefasst, aber nach kurzem Überlegen hab ich ja gesagt und plötzlich hatte ich die Booster-Impfung.
     
    Pasti gefällt das.
  18. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    7.760
    Zustimmungen:
    7.055
    Ort:
    Stuttgart
    So war es bei mir auch - ich war in der Sprechstunde, das Gespräch kam auf die Booster-Impfung und ich hätte sie gleich bekommen können. Blöderweise hatte ich mir an dem Morgen das Enbrel gespritzt und musste deshalb noch warten.
     
  19. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    6.899
    Zustimmungen:
    6.216
    Ich war eben beim Nephrologen, der mich nach der Boosterimpfung fragte und ob ich Antikörper entwickelt hätte usw.

    Als ich ihm sagte, dass ich morgen erst die dritte Impfung bekomme und meine AK nicht kenne, hat er mir vorgeschlagen:
    AK Bestimmung bei ihm 4 Wochen nach der Boosterung, nochmals 6-8 Wochen später und je nach Rückgang nächste Boosterung (eventuell schon mit dem neuen Impfstoff) wegen der Omikron Variante. So verfahren sie auch mit den Dialysepatienten oder Organtransplantierten und dasselbe empfiehlt er mir aufgrund der Immunsuppression auch. Klingt nach einem guten Plan und genauso werde ich das machen.
     
    Tab, stray cat, kroma und 9 anderen gefällt das.
  20. Hibiskus14

    Hibiskus14 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    7.950
    Wir haben die 3. Impfe nun im Ärmchen....abwarten. Schlange beim Hausarzt, wieder nach Hause und 1 Stunde später wieder gefahren, alles geklappt.
    Impftermine bis Ende Februar ausgebucht.
    Weiß nicht, ob die alle Tage impfen.

    Mit Kirschglühwein auf dem Sofa harre ich der Dinge...
     
    Jazzlyn und Sinela gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden