Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.020
    Ort:
    Berlin
    Nun hat der US-Katastrophenschutz auf die wunderbare Lösung von Trump auf Twitter reagiert und warnt die US-Bevölkerung davor:

    https://twitter.com/waEMD/status/1253473167017865216


    Die Katastrophenschutzbehörde im US-Bundesstaat Washington sprach eine Warnung vor der Einnahme von Desinfektions- oder Reinigungsmitteln aus. "Machen Sie eine schlechte Situation nicht schlimmer", erklärte die Behörde am Donnerstagabend auf Twitter.

    Und nun haltet euch fest. Seine Anhänger müssen noch bescheuerter als er selbst sein:

    Die britische Firma Reckitt Benckiser, die unter anderem das bekannte Desinfektionsmittel Sagrotan herstellt, schloss sich dieser Warnung an.

    Trumps Vorschlag hat sich im Netz herumgesprochen. Das Unternehmen erklärte, aufgrund von Spekulationen und "Aktivitäten in sozialen Medien" habe es Anfragen zur internen Verabreichung von Desinfektionsmitteln gegeben.

    "Unter keinen Umständen" sollten Desinfektionsmittel in den menschlichen Körper verabreicht werden - weder durch Einnahme oder Injektion noch auf irgendeine andere Weise, erklärte das Unternehmen.
     
  2. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    431
    Ort:
    Leipzig
    Zum Thema Wirksamkeit der Masken sind glaube ich mittlerweile die Argumente ausgetauscht - eine Einigung der Lager sehe ich nicht, zumal man ja immer nur Wahrscheinlichkeiten hin- und herrechnen kann. Ist ja auch müßig - die Pflicht besteht, Abstand muss trotzdem gehalten werden und ansonsten muss man hoffen, dass es einen nicht erwischt.

    Ich war heute seit Monaten das erste Mal wieder in der Innenstadt, da ich - bevor die von mir erwartete zweite, heftigere Infektionswelle zuschlägt und somit die Zahl der Infizierten groß wird - noch einige Dinge besorgen wollte.
    Die Tram war mäßig gefüllt, alle mit Mundschutz und Abstand haltend. In der Stadt war es ziemlich leer - angenehm zum Einkaufen. Allerdings hatten etliche kleinere Läden trotzdem geschlossen - viele davon Bekleidungsgeschäfte, die vermutlich Probleme haben, die zusätzlichen Hygieneverordnungen komplett durchzusetzen. Alle waren aber recht entspannt und viele haben es genossen - genau wie ich - mal ein bißchen auf der Bank in der Sonne zu sitzen, natürlich mit gebührendem Abstand.
    Mein Eindruck: Die Leute sind nach wie vor ziemlich diszipliniert, von daher kann man derzeit auch mal zum Einkaufen in die Stadt gehen, solange es noch recht leer ist.
     
    Rotkaeppchen, Lavendel14, Tusch und 3 anderen gefällt das.
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.150
    Quelle: Franken.de

    Na dann schaun mer mal, wie die Leutchen sich dann ab Montag in meinem Stadtteil in Nürnberg verhalten und sich dran halten. Gestern waren ja die meisten da noch munter und fröhlich ohne Mundschutz unterwegs. Und die beiden älteren Herren die den Eingang zum Postladen und Briefkasten blockierten und sich nicht an den Abstand hielten, geschweige denn gar eine Maske trugen, werden dann hoffentlich ab Montag auch mitmachen.
     
  4. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.259
    Zustimmungen:
    2.808
    Ganz meine Meinung :xyxthumbs:
     
    Rotkaeppchen und Tusch gefällt das.
  5. Money Penny

    Money Penny Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2019
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    231
    Ort:
    Niedersachsen
    Also, hier im Harz ist die Situation so, alles was zwei Beine hat ist unterwegs. Die Läden sind voll und Abstand wird meist nicht eingehalten. Baumarkt ,ganz schlimm, nix Abstand. Garten Center auch voll , Abstand wird meist eingehalten. Supermarkt, voll ,Abstand ne ,nix.
    Muss leider sagen , die Leute benehmen sich nicht Pandemie gerecht.
    Werde wohl weniger unterwegs sein.
    LG Money Penny
     
  6. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    lieselotte08 und Satansbraten02 gefällt das.
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    2.371
    Ort:
    Köln
    Du bist heute nicht witzig...

    Der Nachweis der Vireneintritts-Proteine im Darm zeigt, dass auch die Darmschleimhaut infiziert werden kann. Der primäre Eintrittspunkt könnten hier die Enterozyten im Dünndarm sein. Dies könnte bei den Patienten zu Durchfallerkrankungen führen. Es erklärt aber auch den häufigen Nachweis von Viren in Stuhlproben. Dies eröffnet die Möglichkeit einer fäkal-oralen Übertragung („Schmierinfektion“), zu der es in der Klinik bei bettlägerigen Patienten über das Personal leicht kommen kann.
     
    Pasti und Lagune gefällt das.
  8. sumsemann

    sumsemann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. März 2015
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    782
    Ort:
    Goslar
    Ausserdem ist es noch ein Übertragungsweg in den Schulen. Ich denke nicht, dass mehrmals am Tag die Toiletten desinfiziert werden.
    Es gibt zwar einen Hygieneplan, aber der sieht nur gründliches Hände waschen nach dem Toilettengang vor.
     
  9. kanalratte

    kanalratte Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    261
    Ort:
    Brandenburg
    und auch in öff. toiletten ist die ansteckung über klobrillen dadurch zb. möglich. so sauber sind die nu sicher auch nicht immer und desi ist da selten vorhanden.
    wenn ich unterwegs bin und länger als ne stunde brauche, dann bin ich auf öff. toiletten angewiesen (und nicht nur ich). heisst, ich muss mir iwas besorgen, oder halt doch alles an einkäufen und besorgungen auf meinen mann abwälzen...

    das leben wird nicht einfache ... *seufz*
     
  10. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
  11. kruemel

    kruemel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    107
    Das Video ist wieder sehr gut gelungen.
    VG kruemel
     
  12. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    Nun hat auch die WHO zugeben müssen, dass eine Immunität nicht existiert... man kann also - so die Aussage - nicht sagen: ich hatte diesen Coronavirus, also bin ich immun.
    Die so gesuchte Herdenimmunität ist also mal ganz gelinde gesagt, blödsinn.
    Je mehr Leute sich anstecken, desto mehr Tote, ganz einfach... aber wie hatte man in gewissen Ländern auf die Herdenimmunität spekuliert - und die Wiedererkrankten waren schlicht und einfach "Laborfehler".
    Ähm: ja ich halte gar nichts von der WHO... aber sie gilt ja in gewissen Kreisen als die Institution überhaupt.

    Alles Gute uns allen...
    Kati
     
  13. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    6.072
    Zustimmungen:
    1.303
    Ort:
    Herne
    Kaann ich das irgendwo nachlesen? Mein LeGe ist nicht so ganz überzeugt.
     
  14. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    Piri nur eine italienische Seite... steht sicher irgendwo auch in den englischsprachigen Medien... aber ich kann jetzt nicht suchen...
     
  15. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Rheinland
    @PiRi

    Davon abgesehen, dass etliche Genesende überhaupt keine Antikörper entwickelt haben, wie man inzwischen weiß.

    Quelle: tagesschau.de

    11:34 Uhr

    Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt vor sogenannten "Immunitätsnachweisen" für Menschen nach durchgemachter Corona-Infektion. Einige Regierungen hatten vorgeschlagen, Ex-Infizierten mit Corona-Antikörpern im Blut eine Art "Covid-Pass" auszustellen, damit sie beispielsweise früher zurück zur Arbeit können. Doch laut WHO ist die Annahme, dass Antikörper im Blut immun gegen das Virus machen, nicht ausreichend wissenschaftlich gedeckt: "Es gibt im Moment keinen Nachweis, dass Menschen, die sich von Covid-19 erholt und Antikörper haben, vor einer zweiten Infektion geschützt sind", teilte sie mit.
     
    #1795 25. April 2020
    Zuletzt bearbeitet: 25. April 2020
    Kittie, Pasti und Mimmi gefällt das.
  16. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    6.072
    Zustimmungen:
    1.303
    Ort:
    Herne
    Danke Euch beiden! Das wäre ja schade.
     
  17. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
    Bei Covid-19 hat die WHO mal wieder versagt. Sie haben viel zu spät reagiert, viel zu spät die Pandemie ausgerufen, die Daten zum Covid-19 runtergespielt bzw nicht übernommen und vor allem: Sie haben immer nach China geschaut und dem "Regime" dort geglaubt. Es gab schon früh Belege (nicht nur Hinweise), das das Virus von Mensch zu Mensch übertragen wird. China hat dies lange abgestritten. Selbst aus Taiwan gingen Meldungen an die WHO, daß die Mensch zu Mensch Übertragung stattgefunden hat. Die WHO hat dies aber nicht gemeldet, sondern gewartet bis China dies viel später meldete.
    In sofern hat der Depp in Übersee Recht.
    Auch ich halte nichts von der WHO. Ein träges zu politisches aber unfachliches Konstrukt.
     
    Kittie und Tinchen1978 gefällt das.
  18. lieselotte08

    lieselotte08 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2019
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    858
    Wenn das so ist, gibt es dann überhaupt Hoffnung auf eine wirksame Impfung?
     
  19. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Rheinland
    Gute Frage...
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  20. Stine

    Stine Moderatorin

    Registriert seit:
    30. Juni 2005
    Beiträge:
    6.643
    Zustimmungen:
    916
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden