Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Leipzig
    Ich komme gerade vom Einkaufen, für diesen Monat vermutlich zum letzten Mal. Besucht wurden Vollsortimenter, Discounter, Drogeriemarkt (bei mir alles fußläufig zu erreichen). Alle Märkte mäßig gefüllt, Leute bemühen sich um Abstand. Mittlerweile wird es in den Regalen überall ein klein wenig weniger. Die Hausmarke Weizenmehl war vorhanden. Keine Flaschenmilch und kein Quark im Pfandglas. Neben Klopapier, Handseife und -creme sowie Küchenrolle wird scheinbar derzeit das Putzzeug und die Müllbeutel knapp (kann aber auch daran liegen, dass man wegen begrenzter Lieferkapazitäten auf Nachschub verzichtet hat).

    Im Vollsortimenter sind Striche vor der Kasse aufgemalt, um den Kunden den Hinweis zu geben, Abstand zu halten. Vor mir eine Kundin mit Mundschutz und Handschuhen, die erzählte, dass sie kürzlich eine Krebserkrankung hatte und daher besonders vorsichtig sein muss. An der Kasse werden derzeit nur Karten oder Bargeld-Scheine angenommen. Im Discounter hängt ein Schild, dass man möglichst mit Karte zahlen soll. Die Kassiererin im Drogeriemarkt war meiner Ansicht nach sehr verunsichert und von daher ziemlich unfreundlich. Aber sonst waren Kunden, Mitarbeiter und Passanten durchweg ruhig, gelassen und besonnen - das ein oder andere Lächeln oder einige Worte hat man ausgetauscht.
    Ich habe alles bekommen, was ich wollte - war hauptsächlich losgegangen um vielleicht Mehl zu kaufen und um meine Katzenfuttervorräte noch etwas aufzustocken. Angst vorm Hungern muss man jedenfalls nicht haben, allenfalls etwas flexibler werden.

    Besonders schön für mich, war das kurze Sitzen in der Sonne auf einem kleinen Mäuerchen (war die einzige dort) - in solchen Zeiten vermisse ich wirklich einen Balkon. Und heute war der erste Tag, an dem ich mit Sandalen rauskonnte - YAY! Also habe ich meinen Einkaufstag optimal genutzt - morgen soll es wieder kalt werden.
     
    Maggy63 gefällt das.
  2. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    1.951
    Ort:
    Berlin
    In der Sendung "Maischberger die Woche" wurde erklärt, dass der Test auf corona überhaupt nicht verläßlich ist, es kann häufig zu falsch negativen Ergebnissen kommen.
     
  3. murlikat

    murlikat Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Gerade den heutigen Podcast von Chr.Drosten gehört und bin nachdenklich geworden. Die Testkapazitäten in D steigen trotz aller Anstrengungen und Aufstockungen nicht mit der Anzahl der Infizierten, werden also knapp werden. Hausärzte werden verstärkt ihre Risikopatienten mit Symptomen testen müssen und dann auch "dranbleiben" müssen (telefonische Nachfragen täglich), denn wenn man zu lange mit einer KH-Einweisung wartet, kann der Verlauf in der Lunge bereits sehr schwer sein.

    Also sollten wir Risikopatienten uns nicht scheuen, bei unserem Hausarzt etwas Druck wg.Test zu machen, wenn wir Symptome verspüren, so sehe ich das.. Es ist unser Leben, was in Gefahr ist.

    Nachtrag: https://www.zeit.de/2020/13/karoline-preisler-fdp-corona-infektion-twitter
    Für mich sehr interessant aber auch beklemmend zu wissen, wie sogar Gesunde im mittleren Alter diese Krankheit erleben. Kein Wunder, dass Alte und Vorerkrankte (wie ich mit Herz und Lungenschäden) es nicht immer schaffen.
     
    #883 19. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. März 2020
  4. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
    Ich informiere mich sehr vielseitig und reichlich. Ich hinterfrage alles auch die fachlichen Kompetenzen der Leute. Und auch dabei hilft Onkel Google... Al
    Ich sehe den Turnschuh volle Kanne grau und nicht rosa - die Schnürsenkel türkis und nicht ansatzweise mit etwas weiss. ( auch da hilft google)
    Es gibt so viele Spackos und Fakenews und dem will ich nicht aufsitzen. Ich verwende dafür viel Zeit um die Seriösität von Infos zu prüfen Und muss mich auch manchmal mit Naturwissenschaftlichen Schätzungen zufrieden geben.
    Doc W. Gibt in seinem Interview von vielen falschen Fakten aus oder unterschlägt gnadenlos zugehörige Daten. Er ist auch über aktuelle Zahlen nicht informiert. Klar man kann immer alles anzweifeln, aber dann zweifelt man auch die Realität an. Und wenn jemand das tut antworte ich demjenigen, dass er gar nicht das tut und sieht was er glaubt, da dies alles nur eine Matrix ist. Dann ist plötzlich Ruhe.
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.284
    Zustimmungen:
    639
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    @ Satansbraten - du schreibst für mich in Rätseln - keine Ahnung, was das Bild mit dem Turnschuh soll... und der Hinweis auf eine Matrix...
    Ich erwähne es nochmal (wie schon längst oben geschrieben) - natürlich sind die fachlichen Infos von Prof. Drosten, Prof. Kelkule und Prof. Streeck viel verlässlicher und plausibler und vermutlich auch fachkompetenter als die zweifellos provokant gemeinten Äußerungen von Dr. W.
    Mir ging es ausschließlich um seine sehr kritische Haltung zu dem Hype, den einige auch inszenieren und um die Berücksichtigung anderer Viren (die eben unerkannt ihr Unwesen treiben, für die sich aber nie jemand interessiert hat...). Lies dazu gerne mal den Beitrag von Prof. Streeck, den ich verlinkt habe - vielleicht verstehst du, was ich meine... und wenn nicht, ist das auch kein Problem, denn deine Meinung steht dir genauso zu wie mir meine.
    Mit dem Hype meine ich die extremen Hamsterkäufe, die Verunglimpfung von Leuten, die angeblich infiziert sind, die stolz geposteten Fotos von mit Vorräten überfüllten Wohnungen oder leeren Regalen im Supermarkt, die immer wiederkehrenden Katastrophenszenarien auf Facebook, aber auch die von Hinz und Kunz (vermutlich überwiegend zur Selbstdarstellung) geposteten persönlichen Stellungnahmen (ob O.Pocher oder irgendwelche selbsternannten Influenzer) - kurz gesagt mich nervt der Egozentrismus und die Hysterie, die sich leider neben vielen positiven Signalen (wie Hilfsbereitschaft, und sachlicher Information etc.) zeigen. Und deshalb fand ich gut, dass das mal ein Mediziner ganz klar anprangert und ins Verhältnis zu einer Grippewelle setzt, die definitiv überhaupt nie jemanden interessiert und in seinem Verhalten beeinflusst hat (trotz sehr vieler Todesfälle und schwerer Verläufe) - was zweifellos nicht richtig war, aber eben im Vergleich zur jetzigen Situation nicht vergessen werden sollte. Vielleicht ist das ja der Positiveffekt dieser Situation, dass man demnächst auch bei anderen Erkrankungen (wie z.B. der Grippe oder bei Masern) mehr Vorsicht walten lässt und an die Risikogruppen denkt.
    Ich lasse dir deine Haltung (Turnschuhbeispiel und Matrix inklusive), bestehe aber weiterhin darauf, dass man auch mal kritische oder durchaus auch polarisierende Meinungen entgegensetzen kann. Ich habe ja in keiner Weise dazu aufgerufen, diese nun als die einzige Lehrmeinung zu akzeptieren und in diesem Thread mehrfach betont, dass ich die Meinung der "anerkannten" Wissenschaftler sehr schätze und die ergriffenen Maßnahmen notwendig finde.
     
  6. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
    Hallo, ich stelle hier mal einen Link rein, der für die Kritiker der Pandemie Mal interessant sein sollte. Ich finde den Herrn Drosten auch nicht unbedingt super sympathisch er ist aber ein Naturwissenschaftler und somit offen für neue Erkenntnisse und auch Kritik. Man sollte sich besonders den Audiobeitrag vom 18.03 anhören um vielleicht zu verstehen warum man nun solche drastischen Maßnahmen ergreift.
    https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html
    Da geht's Herr Drosten auch auf Herrn Dr W ein.
     
  7. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    7.587
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich hab mich mal raus getraut, weil ich nach Mehl schauen wollte und Katzenfutter brauchte, in beiden Geschäften Hinweise, Abstand zu wahren, jeder hat sich dran gehalten, alle gehen sehr nett und höflich miteinander um, jeder wünscht jedem, dass er gesund bleibt, allgemein sind wenig Leute unterwegs, das gefiel mir ganz gut.
    Die Verkäuferin im Tierzubehör erzählte mir aber, dass die Tage Ansturm war von Familien mit Kindern, die meinten, man müsse ja jetzt irgendwas mit den Kindern machen, aber keinen Gedanken daran verschwenden, dass sich ihre Kinder auch was einfangen könnten... Und als der Kollege darauf hinwies, dass sie doch bitte alle Abstand halten sollten, wurde er noch angemotzt! Also solchen Menschen möchte ich bitte NICHT begegnen, das könnte unfreundlich werden.
    Vor allem, wenn man bedenkt, dass es vielleicht gerade DIESE Leute sind, die leichtfertig irgendwas verbreiten...
     
  8. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.284
    Zustimmungen:
    639
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    @statansbraten - der Link wurde gestern schon zweimal hier eingestellt...
    Und "Kritiker der Pandemie" - wen du da wohl meinst? - mich jedenfalls nicht...
     
  9. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.592
    Zustimmungen:
    1.951
    Ort:
    Berlin
    Hallo Maggy,

    du hast tatsächlich Mehl gefunden???? Eine Nachbarin mit einer 5jährigen tochter, die morgen Geburtstag hat und deshalb einen Kuchen backen wollte, findet kein Mehl.
     
  10. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    3.659
    Ort:
    Rheinland
    Ach Mensch, ich habe ein Reservepaket, ich würde es ihr geben, damit die Kleine einen Kuchen bekommt. Aber bis Berlin geht nicht so schnell.
     
  11. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Ich habe auch noch Mehl da... aber nur Dinkel :p
     
  12. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    885
    Zustimmungen:
    1.333
    oder eine kalte Hundeschnautze backen....Kekse und Schokolade...als Kinder fanden wir das super lecker :)
     
  13. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.248
    Ort:
    Stuttgart
    Nachdem ich heute Nachmittag ein paar Mal niesen musste, gehe ich jetzt davon aus, dass es wirklich nur eine normale Erkältung ist.
     
    teamplayer und stray cat gefällt das.
  14. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.229
    Zustimmungen:
    2.357
    Ort:
    Köln
  15. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
    Schnupfen kommt nur dehr selten bei Corona vor. Niessen quasi nie.
     
  16. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    5.485
    Zustimmungen:
    3.532
    Ort:
    Norddeutschland
    Hier gab es nur noch Weizenmehl von Bauck, das vertrage ich nicht...
    Einige Mühlen haben noch verschiedene Mehle und verkaufen zu den üblichen Preisen.

    Hier ist etwas Entspannung. Die Schule hat alle mit direktem Kontakt, wie selbes Klassenzimmer, erreicht. Für den Rest ist das Risiko nicht kalkulierbar und man wartet ab. Wie auch anders bei einer so großen Schule?
     
  17. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.861
    Zustimmungen:
    2.248
    Ort:
    Stuttgart
    Deshalb schrieb ich das oben eingefügte Zitat ja. ;)
     
  18. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
    Der PCR test ist schon zuverlässig. Der Antigen Testnoch mehr. Man benötigt aber eine gewisse Anzahl an Antikörpern und Viren in der Probe. Das heisst ab einer Infektion müssen schon Tage vergehen, so dass sich das Virus beteits genug vermehrt bzw derIInfizirte genügend Antikörper hat. Daher muss man nach einem Zusammentreffen zwischen einem Gesunden und einem infizierten warten, und daher zuerst die Heimquarantäne.
     
  19. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
    Sorry übersehen
     
    Sinela gefällt das.
  20. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    2.765
    Man kann ja auch mal einen Fertigkuchen backen. Davon gibt es noch satt und genug und schon ist das „Problem“ aus der Welt.
     
    Reisemaus, Sinela und teamplayer gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden