Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Absurdistan
    DOCH ich denke schon! Es ist ja nicht nur eine Problemstellung zu bewältigen, sondern eine ganze Litanei. Dazu eine vorher nicht gekannte Problematik.
     
    B.one und Uschi(drei) gefällt das.
  2. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    3.973
    Ort:
    Nähe Ffm
    Vielleicht rechnet man damit, dass sich manche Probleme von selbst erledigen, wenn man nur lange genug wartet.
    Wenn alle angesteckt sind, bleiben sie daheim.
     
    Maggy63 gefällt das.
  3. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Leipzig
    Da eine Pandemie dieses Ausmaßes für uns alle neu ist - incl. Behörden und Politiker - ist es relativ normal, dass sich im Umgang mit der neuen Situation Schwachstellen herausstellen, für die es bisher keine Vorkehrungen und Anweisungen gab.
    Das ist nicht schön - vor allem nicht für die Betroffenen und sollte schnellstmöglich behoben werden. Leider befinden wir uns in einer Art Ausnahmezustand - jeder hat Sorgen und Nöte - und da wird es möglicherweise nicht so schnell gehen, wie man es gern hätte.

    Zu den Zahlen:
    Die Neuinfektionen werden jeden Tag veröffentlicht. Derzeit scheint sich die Anzahl der bestätigten Fälle alle zwei bis drei Tage zu verdoppeln. Dazu kommen die ganzen Ungetesteten.
    Alle Maßnahmen, die jetzt getroffen wurden, brauchen einen Vorlauf von ca 2 Wochen, bis sie anfangen, Wirkung zeigen. Das ergibt bei 9000 Infektionen derzeit in zwei Wochen 576.000 bestätigte Infizierte. Davon 5 - 10 Prozent Intensivpatienten. Das ist das, was auf jeden Fall kommen wird. Hoffentlich zeigen die Maßnahmen genug Wirkung, um die Kurve dann etwas abzuflachen. Ob das funktioniert, ist im Wesentlichen davon abhängig, ob sich die Leute daran halten.
     
    Claudia1965, Sinela, sumsemann und 2 anderen gefällt das.
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.209
    Zustimmungen:
    5.396
    @kanalratte:

    Persönliche Abwertungen helfen auch nicht.

    Du hattest von 500.000 Schwerstkranken in 2 Monaten gesprochen; die Grundlage dafür ist eine rein spekulative Rechnung. Abgesehen davon wüsste ich nicht, wo ich dich angegriffen hätte.....
     
    #824 18. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 18. März 2020
    Tusch, Illyria und anurju gefällt das.
  5. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.692
    Zustimmungen:
    3.659
    Ort:
    Rheinland
    Und es gibt auch schöne Dinge zu berichten! Ich habe gerade von meiner Hilfe eine volle Flasche Desinfektionsmittel geschenkt bekommen, da sie mehrere von einer pflegebedürftigen Dame aus dem Monatspaket bekommen hat.

    Gestern haben sich kurzfristig einige Studenten (zum Teil ehemalige Schüler unserer Vorsitzenden) gemeldet und werden einen Teil der Lebensmittelspenden einsammeln und mit unseren Lagerbeständen Kisten packen und die an Kunden liefern, die alt, krank oder anderweitig eingeschränkt sind. Eine Sorge weniger. Und einfach eine tolle Aktion!
     
    Ducky, Sinela, Tusch und 15 anderen gefällt das.
  6. murlikat

    murlikat Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Inzwischen glaube ich keinen veröffentlichen Zahlen mehr, nicht nur, dass diese viele Tage hinterherhinken, Dunkelziffer, aber auch die Tests sind nicht so eindeutig. Sehr interessant dazu: https://www.t-online.de/gesundheit/krankheiten-symptome/id_87540884/coronavirus-infizierte-erst-der-dritte-test-brachte-ein-positives-ergebnis-.html

    Was mich sehr beunruhigt ist die hohe Ansteckungsgefahr. Da war z.B. jemand nur ein paar Stunden in einem Club und ist danach infiziert. Wie wahrscheinlich ist es denn, dort einen direkten Kontakt zu dem Infizierten zu haben, da muß es doch schon viel mehr Infizierte geben. Ohne Symptome. Und wer geht denn mit leichten Erkältungssymptomen zum Testen (und da wird sehr gesiebt).

    Deshalb denke ich , die generelle Ausgangsgsperre wäre jetzt dringend fällig. Sonst gehts uns wie den Italienern, aber da ich pessimistisch bin, vermute ich das sowieso.
     
  7. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1


    HalloFeldblume:) ich fände es auch besser wenn es irgendwie ein Gesetz für Risikogruppen in Bezug auf Coronavirus geben würde. Das soll nicht egoistisch klingen aber es wäre einfach besser für die Menschen die zu einer Risikogruppe gehören. Ich finde das wird zu wenig in den Medien erwähnt in Bezug auf die Risikogruppen. Was ich immer nur höre an erster Stelle ältere Menschen, Menschen die eine chronische Lungen oder Herzerkrankung oder Diabetes haben. Ich habe bisjetzt wenig von Rheumaerkrankung gehört. Rheumakranke stehen an letzter Stelle, ich meine wir können doch nichts dafür das wir Rheuma haben und MTX einnehmen, wir haben und das nicht ausgesucht:-/ viele Ärzte vernachlässigen Menschen mit Rheumaerkrankung. Ich hoffe das ich da was irgendwie bald ändert in Bezug auf Risikogruppen. Ich hoffe aber auch das es mit dem Coronavirus bald ein Ende hat und mich nervt es das viele Menschen das total unterschätzen und es nicht ernst nehmen. Viele belächeln den Virus;-/
     
  8. Birte

    Birte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    425
    Ort:
    Leipzig
    Ich fand gerade in unserer Tageszeitung einen Bericht über einen Aufruf von Risikogruppen-Zugehörigen an alle zum Befolgen der Maßnahmen - eine schöne Sache, wie ich finde.

    https://www.rnd.de/panorama/inklusions-aktivist-gibt-corona-risikogruppe-ein-gesicht-keinen-bock-zu-sterben-KD3GDM57MRDDRHDXTYWSNVO5RE.html


    In einem anderen Forum bin ich auf eine Risikoanalyse, die 2012 für den Bundestag gemacht wurde, aufmerksam gemacht worden. Eins der beiden Szenarien war der Umgang mit einer Pandemie mit einem Corona- bzw. SARS -ähnlichem Virus. Ich fand es interessant (und ein bißchen unheimlich), ist aber keine leichte Sprache.

    https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf (ab ca Seite 55)
     
  9. Lady Sunshine

    Lady Sunshine Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Dezember 2013
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1


    Hallo Maggy63:) ich verstehe deine Angst sehr gut. Ich war auch vor ein paar Tagen persönlich beim Arzt. Wir Patienten durften nur einzeln die Praxis betreten. Die Krankenkarten wurde nicht entgegen genommen. Das Wartezimmer war "gesperrt" so das keiner da hin durfte. Ich fand das alles sehr gut. Und vor der Praxis hin ein Schild das wenn man die Symptome vom Coronavirus hat, das man die Praxis nicht betreten darf sondern anrufen muss. Es waren auch sehr sehr wenige Patienten dort. Bin froh das hinter mir zu haben. Wenn es nicht dringend ist dann würde ich den Termin absagen.

    LG:)
     
  10. kanalratte

    kanalratte Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2019
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    259
    Ort:
    Brandenburg
    ich hab niemanden abgewertet. und angegriffen? das liest du raus. für mich sind meine worte an dich reine feststellungen. ist ja nicht das erste mal, das du meine worte ins lächerliche ziehst oder mir sachen unterstellst.

    soweit dazu.

    das mit den 500.000 schwerstkranken, die Herr Drosten erwähnte... alles, was er zu zahlen sagt, sind hochrechnungen, er ist der virologe in deutschland der sich am besten mit SARS/Corona auskennt. ihm folge ich schon seit anfang februar, als ihn noch kaum einer in deutschland kannte, als seine warnungen noch als hysterie und schwarzmalerei abgetan wurden. jetzt plötzlich sonnt sich jeder politiker in seinem schatten, jetzt plötzlich hatte er wohl recht mit seiner "panikmache"

    und 500.000 schwerstkranke, die "ihr corona" nicht zu hause auskurieren können, sondern in der klinik (wo natürlich nicht alle beatmet werden müssen) ist eine seiner hochrechnungen für den fall, das deutschland so weiter macht, wie es bis in den märz hinein geschah. nicht mehr hab ich geschrieben und das ist nun mal kein "geschwurbel". soviel zu deinem "mich nicht angreifen". ich lass mich halt nicht gerne lächerlich machen. du (und andere) sicher auch nicht. fairness ist keine einbahnstrasse.

    ich weiss nicht, wie es bei dir ist, bei mir jedenfalls nicht.

    ich hab kaum mehr hier als sonst, lediglich 2 brotbackmischungen, die sonst nicht im haus sind. und nur, weil ich etwas nachvollziehen kann, heisst es nicht, das ich es gut finde. nur das ich verstehe, wie es dazu kommt. aber kein problem, mit dem auseinanderhalten der beiden begriffe "nachvollziehen und verständnis haben/in ordnung finden" ... haben viele leute ein problem.
     
  11. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    5.485
    Zustimmungen:
    3.532
    Ort:
    Norddeutschland
    In Clubs besteht zusätzlich das Risiko, sich durch Schmierinfektionen anzustecken. Das Virus bleibt bis zu vier Tagen aktiv, da reichen ein paar Stunden im Club.
     
  12. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    726
    Zustimmungen:
    722
    Ich empfehle den neuen Podcast von Dr. Drosten (16). Er äußert sich auch zu Dr. Wodrag. Ich emfinde ihn als sehr sachlich und transparent.
     
  13. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    7.587
    Ort:
    Niedersachsen
    @Lady Sunshine, bei meinem Arzt muss man zwangsläufig durchs Wartezimmer, ich hab mir den Besuch da bis auf weiteres verboten.
    Die Ärzte und Angestellten habens jetzt auch weiß Gott nicht leicht, die Arzthelferin hat mir ja am Telefon ein bisschen was erzählt. Hoffentlich bleiben die ganzen fleißigen Bienchen vom Virus verschont. Zuhause bleiben können die ja nicht, sonst bricht das System zusammen....
     
    Claudia1965 gefällt das.
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    7.587
    Ort:
    Niedersachsen
    Was mich heute sehr betroffen gemacht hat, war eine Unterhaltung zwischen Kindern zum Thema Corona. Ich habs durchs offene Fenster zufällig mitgehört und hätte fast geheult, dass sich Kinder mit sowas befassen müssen. Die wussten ganz schön bescheid über Maßnahmen, Auswirkungen, Zahlen... Und nebenher bimmelte die Totenglocke, boah, war das gruselig!
     
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    7.587
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich denke mal, dass Rheuma an sich nicht so gefährdet (zumindest da, wo die Organe nicht betroffen sind), die Gefahr liegt wohl eher in den Medikamenten.
    Wobei, wer sich richtig mit Rheuma auskennt, setzt das nicht ans Ende der Liste, da gibts so viel Risiken... Wahrscheinlich hat man da nur wieder an dicke Gelenke gedacht. :rolleyes:
     
  16. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    7.587
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bin ja richtig froh, dass mein Mann jetzt beschlossen hat, doch zuhause zu bleiben. Diese Woche ist er sowieso erstmal krank geschrieben, aber die ist ja nun auch schon zur Hälfte um.

    Ich hab vorgestern auch eine Flasche geschenkt gekriegt. Über was man sich doch freuen kann... :)

    Frag mal Whiskas, die sitzt schon eine ganze Weile mit ihrem Mann zuhause und kriegt den Test nicht. Ich wäre schon längst ausgerastet.
     
  17. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    15.993
    Zustimmungen:
    7.587
    Ort:
    Niedersachsen
    Aha, jetzt ist die Verfügung raus. Die Behinderten müssen zuhause bleiben, was mit den Betreuern ist, wissen wir aber noch nicht.
    Das hat jetzt aber auch gedauert....
     
  18. general

    general Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    865
    Zustimmungen:
    369
    Ort:
    Absurdistan
    Wessen Verfügung?
     
  19. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    Moin
    Mein Termin beim Rheumatologen hat gut geklappt
    Ich bin gut nach Hamburg rein und wieder raus gekommen... wenig Verkehr, zum Glück, ich fahre nicht gern in Hamburg Auto.

    Die Praxis war relativ leer, alles so eingerichtet, dass möglichst wenig Kontakt zu anderen Patienten entsteht (Stühle weit auseinander, Zwischenwände wo nötig und möglich, Desinfektionsmitteln an jeder Tür, die Ärzte untersuchen nur körperlich, wenn unbedingt notwendig)

    Sie hat mir sehr nachdrücklich gesagt, dass ich mit meinen Medikamenten und dem RA nicht in meinen Job arbeiten soll. Eine AU darf sie mir aber nicht ausstellen.
    Ich habe nun ein Attest, dass ich zur Risikogruppe gehöre und könnte damit zu meinem Arbeitgeber gehen und um Freistellung bitten.
    Wie das dort gehandhabt wird weiß ich nicht. Vorerst habe ich eine AU vom HA. Ob ich eine Verlängerung bekomme kläre ich morgen. Sonst muss ich mit meinem Chef und dem Betriebsarzt sprechen und wenn’s nicht anders geht, unbezahlte Freistellung erbitten.

    es ist sehr bedrückend, dass man als Betroffener in so eine Situation kommt. Aber es gibt viele andere Menschen, die gerade vor ähnlichen oder schlimmeren Situationen stehen.
    Irgendwie wird es sich schon zurecht laufen. ich bleibe positiv und versuche die freie Zeit zu nutzen um mich zu erholen und die Ruhe zu genießen.
     
    Pasti, lieselotte08, general und 2 anderen gefällt das.
  20. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    5.284
    Zustimmungen:
    639
    Ort:
    Im schönen Rheinland
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden