Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. murlikat

    murlikat Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Trotz aller Hygienemaßnahmen meinerseits bleibt eben doch ein mulmiges Gefühl. Hab noch die KHK und Lungenfibrose, bin Ü70 und gehöre somit zur absoluten Risikogruppe.
    Morgen mein letzter Rheuma-Termin (nur Spritze geben lassen), der dazugehörige Arzttermin wird verschoben. Ist die Ambulanz eines Städt.Krankenhauses, dort wird ab morgen alles umorganisiert.
    Ich ziehe Handschuhe an und fahre Taxi.

    Friseurin war vorige Woche bei mir (schön kurz, Pony kann ich selbst, ansonsten glatt luftgetrocknet). Zahnreinigung und Hausarzt abgesagt, Tierkühltruhe vollgebunkert, Äpfel genug im Keller, evtl. lassen wir uns Notwendiges liefern. Ich hoffe, die Viren halten sich nicht zu lange auf Pappe oder Kunststoff und der Paketbote ist clean...Ansonsten:Zugbrücke hoch! Leichte Gartenarbeit an frischer Luft.

    Allerdings große Angst um die geplante Krebs-OP meines Mannes nächsten Donnerstag, aber wir hoffen, dass diese (noch) möglich sein wird. Gehört wohl zu den notwendigen OPs. Wie es mit ihm danach weitergeht ist völlig ungewiss.
    Wir haben beide dieses Jahr irgendwie die Ar..karte. Dazu gibts noch unsere alte etwas kranke Katze, Tierarzt müßte dann trotzdem sein.

    Meine Generation hat ja bisher in Deutschland ohne Kriege, Hunger oder großen Krisen leben dürfen, hoffen wir , dass wir auch das gut überstehen.
    Bleibt alle von Corona verschont!

    Muß noch ergänzen:, gegen meine anfängliche Panik helfen mir die Podcast vom Chefvirologen Drosten, denn die reißerischen Schlagzeilen mag ich nicht mehr..hhttps://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html
     
    #621 15. März 2020
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2020
    Resi Ratlos gefällt das.
  2. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.531
    Zustimmungen:
    1.589
    Bei der Gartenarbeit geht einem ja so einiges durch den Kopf. Gottesdienste wurden heute teilweise abgesagt, manche fanden ohne Kirchenbesucher statt und wurden übertragen.
    Meines Wissens wurde zu Zeiten von Pest und Colerea dazu aufgefordert in die Kirche zu gehen um Segen und Heilung zu erbitten.
     
    Kati gefällt das.
  3. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Ich habe auch etwas mulmiges Gefühl wegn dem coronavirus.
    Da ich ja auch Arthritis und lungenkrankheit Copd habe.
    Ich gehe nur raus wenn es sein muss.
    Physio habe ich abgesagt.
    Wäsche mir oft die Hände.
    Wenn ich raus gehe dann mit Handschuhen und mundschutz.
    Aber trotzdem kann man den Virus einfangen.
    Ausserdem muss dann der Partner auch zu 100% in der Wohnung bleiben und muss jedn Kontakt abbrechen.
    Denn was hilft wenn ich auf alles achte und der Partner nicht.
    Dann bringt er den Virus heim und steckt mich an.
    Aber einstweilen hat mein Mann kapiert das auch er sich an Punkte halten muss.
    Aber er meinte auch Na so gefährlich wird er schon nit sein der corona Virus.
    Wünsch uns allen das die Zeit bald gut überstanden ist und es uns allen gut geht. Lg. Moni
     
    Claudia1965 gefällt das.
  4. moni3

    moni3 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    4.131
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    österreich
    Bei uns sind auch die Gottesdienste abgesagt.
    Aber beten in die Kirche kann man schon gehen. Lg
     
  5. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.656
    Zustimmungen:
    4.054
    Ort:
    Nähe Ffm
    Wieso sollte man so ein Risiko eingehen? Gott ist überall.
    Die Viren haften auch an Oberflächen. Jeder tatscht die Bänke an, aber desinfiziert wird dort nichts.
    Wenn ichs ans Weihwasser denke.... auch ohne Corona würde ich da nicht reinfassen.

    Mein Mann hats auch noch nicht ganz verinnerlicht, dass er sich genauso verhalten soll wie ich. Da gibts dauernd mal Diskussionen. Aber ich bin knallhart.
    Ich lebe gern, und er muss sich dran halten, oder muss ins Wohnmobil umziehen.
     
  6. B.one

    B.one Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    739
    Zustimmungen:
    753
    Unsere Familie wollte heute ursprünglich meine S.mutter im Heim zu ihrem 90. Geburtstag besuchen. Jetzt ist die Arme auch quasi in Quarantäne. Ins Heim darf meine Schwägerin (Heim weiter weg von uns) nur noch 1 xtgl.für begrenzte Zeit zu ihr und muss sich wegen evtl. Nachverfolgung schriftlich "einchecken".
    Die Aktivitäten (Turnen,...) im Heim sind jetzt total runtergefahren. Da meine S.mutter auch noch blind ist, kann sie such nicht Lesen etc.
    Da tut sie mir schon leid. Ich werde die Anruffrequenzen mal deutlich erhöhen, um sie etwas abzulenken. Aber die Maßnahmen sind natürlich sinnvoll, wir wollen ja such noch die 100 feiern.
     
  7. Grätchen

    Grätchen Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2019
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    61
    Hallo zusammen! Habe seit Samstag einen neuen Schub kann nicht gut laufen und meine linke Schulter spinnt auch . Kommt wahrscheinlich daher das bei mir auch allmählich die Angst hoch steigt , will ich aber nicht zulassen .
    Meine Söhne Wohnen alle noch bei uns und müssen arbeiten ,unser jüngster war die letzten wochen auf Lehrgang dort kommen Jugendliche aus ganz Deutschland zusammen . Der ist aber ab Montag auch geschlossen. Rufe morgen mal beim Arzt an mal sehen was der sagt.
    Meine Schwägerin und ihr Mann waren heute bei meiner Schwiegermutter und wir haben auch über Corona gesprochen ,Sie halten das alles für übertrieben und meinen wir können da nicht vor weglaufen und kriegen es sowieso. Ich glaube sie halten mich ein bisschen für verrückt und verstehen meine Sorgen nicht:( sind aber beide auch Pups gesund.
    Wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend
     
  8. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.263
    Zustimmungen:
    2.811
    Das glaube ich auch. Wenn 70 bis 80 Prozent der Bevölkerung es bekommen, ist das eine realistische Einschätzung.
    Laut Experten wird das auch nicht in ein paar Wochen erledigt sein.
     
    Mimmi gefällt das.
  9. teamplayer

    teamplayer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Februar 2017
    Beiträge:
    5.551
    Zustimmungen:
    3.585
    Ort:
    Norddeutschland
    Hier steigen die Zahlen wohl nicht mehr exponentiell, so dass ich zuversichtlich bin, dass bald ein wenig Ruhe einkehrt. Die Touris reisen nächste Woche ab, dann ist genug Luft und Platz zum Atmen.

    Wenn dieses Virus erforscht ist und wir wissen, womit wir es zu tun haben, kehrt hoffentlich auch mehr Ruhe ein.
     
  10. Cleo472

    Cleo472 Guest

    Nachdem ich diesen Thread bislang still mitgelesen habe, möchte ich auch gerne ein paar Zeilen schreiben.
    Ich kann mich Tusch letzten Beitrag anschließen: ich bin Physiotherapeutin mit eigener Praxis in HH und gehe arbeiten, obwohl ich seit Jahren mit seropositiver RA diagnostiziert bin und nach vielen Medikamenten jetzt mit Rinvoq ( 6 Wochen Einnahme) endlich stabil werde. DAS würde ich auch machen, wenn ich angestellt wäre, also arbeiten gehen.
    Ja, es ist richtig, dass es zu einer erhöhten Infektionsgefahr bei uns kommen kann, doch sehe ich bei einer guten Einstellung mit Rheumamedikamenten auch wieder die Herstellung des Gleichgewichtes im Körper und dementsprechend muss die Gefahr nicht zwingend erhöht sein.
    Die Durchseuchung der Bevölkerung mit dem Corona Virus wird nicht aufzuhalten sein, nur verlangsamt mit den derzeitigen Anordnungen der Länder. Und ja, daher müssen die Risikogruppen in der derzeitigen Situation geschützt werden, die „Normalen/Gesunden“ kommen schon irgendwie durch die Zeit .

    Unsere Praxis hat unsere sowieso schon gute Hygiene weiter optimiert und auch bei den Patienten ,egal ob chronisch krank oder nicht ,viel Aufklärung betrieben, um die allgemeine Angst und Hysterie zu senken. Viele unserer Patienten haben sich dafür bedankt und waren entspannter. Das sehe ich halt auch als Versorgungsauftrag an. Natürlich muss jeder für sich selber schauen, ob er Physio oder Ergo braucht, meist kann man ja auch nur auf einmal die Woche Therapie gehen, um seinen Staus quo zu erhalten . Wäre halt eine Überlegung, da das Virus uns noch deutlich länger als 2 Wochen erhalten bleibt.
    Viel mehr macht mir Sorgen wie es in den nächsten Wochen finanzieller Natur aussieht und wieviele Praxen speziell Heilmittelerbringer ( Ergo, Physio, Logo)in Deutschland möglicherweise in die Insolvenz gehen. Der Staat versucht zwar Möglichkeiten zu schaffen, aber es geht um Soforthilfe und DIE sehe ich nicht.... noch nicht...

    Ich selber fahre zur Zeit meine privaten Treffen fast auf Null runter .Es kommen wieder andere Zeiten....
    Viele Grüße Cleo
     
  11. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.046
    Zustimmungen:
    7.682
    Ort:
    Niedersachsen
    Flocke, das hab ich früher immer so gemacht, auch färben und Dauerwelle. Heute krieg ich grad noch ne Tönung hin...
    Ich war jetzt bestimmt schon 3 Jahre nicht mehr beim Friseur und lebe noch. :D
    Bei mir ist es das Problem mit der Sozialphobie, dass ich oft längere Zeit nirgendwohin kann, von daher belastet mich das jetzt mit dem Virus auch nicht.

    Was mich sehr gefreut hat, ist die Tatsache, dass sich mein Mann hat krankschreiben lassen. Nicht wegen Corona, aber das verbessert zumindest mein subjektives Empfinden.
    Er arbeitet ja in einer Einrichtung für geistig Behinderte und da ist immer damit zu rechnen, dass er mir zuhause irgendwas einschleppt. Ich wäre auch sehr dafür, dass er so lange zuhause bleibt, bis der große Trubel abgeebbt ist. Wir gehören beide zur Risikogruppe, von daher fände ich das auch gerechtfertigt. Ich bin ja auf die nächsten Wochen gespannt...
     
  12. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.046
    Zustimmungen:
    7.682
    Ort:
    Niedersachsen
    @murlikat, ich wünsche deinem Mann alles Gute für die OP und anschließende Genesung! Manchmal kommt einfach alles zusammen, aber das wird alles gut werden. Fest dran glauben, dann MUSS es klappen. ;)

    Bei uns ist nächste Woche auch der Tierarzt fest eingeplant und dabei bleibt es auch. Meine Tiere sind mir genauso wichtig, die werd ich jetzt garantiert nicht wegen dem blöden Virus vernachlässigen. Vorsichtshalber schick ich meine Männer hin. :D
     
    Pasti und stray cat gefällt das.
  13. Tusch

    Tusch Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    3.649
    Zustimmungen:
    1.582
    Ort:
    Stade, Niedersachsen
    @Cleo472 ... deine Sorgen sind verständlich. Ich drück die Daumen, dass wir diese merkwürdige Zeit überstehen.

    ich fahre Mittwoch mit dem Auto zum Rheumatologen... habe ich gerade beschlossen.
    Oder? Telefonsprechstunde?

    ...und jetzt habe ich Kopfschmerzen...
     
    stray cat gefällt das.
  14. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    2.275
    Ort:
    Stuttgart
    Ich muss mit einem meiner Bubis morgen oder übermorgen (je nachdem, wann ich einen Termin bekomme) zum TA. Das muss einfach sein!
     
    Pasti gefällt das.
  15. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Essen
    Die Rheumaliga macht den Betrieb und alle Sportangebote bis Ende April dicht.
     
  16. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    Ich möchte niemanden zu Nahe treten... aber ich wüsste gerne wie man sich eine „Durchseuchung“ vorzustellen hat.

    Wie inzwischen erwiesen, kann man den Virus mehrfach bekommen. D.h. es geht so lange bis alle Tot sind?

    Im übrigen... es sterben längst nicht nur Alte oder Kranke, sondern durchaus ganz gesunde (vor dem Virus) Menschen in den Vierzigern.
    Wir haben nur mehr Chancen... (wobei eher die Männer unter uns).... weil kein gutes Immunsystem.

    kati
     
  17. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    2.376
    Ort:
    Köln
    Von eine Durchseuchung sprechen die Virologen wenn mindestens 75% der Bevölkerung erkrankt und zeitweise immun waren. Dann hatten die restlichen 25% wohl eine Chance nicht zu erkranken.
     
  18. Flocke_79

    Flocke_79 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    Essen
    Also in Deutschland wurde offiziell nicht gesagt, daß man keine Immunität aufbauen kann. Sonst wäre es doch auch schwachsinnig einen Impfstoff zu entwickeln.
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.656
    Zustimmungen:
    4.054
    Ort:
    Nähe Ffm
    Es weiß noch keiner, ob sich der Virus verändert, ob oder wie lange man immun ist.
    Es weiß auch niemand, ob und in welcher Form eine Durchseuchung stattfindet.
    Wenns einen Impfstoff gibt, werden wir vermutlich damit leben, wie mit der Grippe auch.
    Vielleicht gibts auch irgendwann ein Medikament und man kann die Krankheit behandeln.

    Alles ist neu, deshalb machts ja Angst.
    Alles ist Spekulatius.
     
    Pasti und stray cat gefällt das.
  20. murlikat

    murlikat Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    12. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    47
    Ort:
    Sachsen
    @Maggy63, danke für Deine lieben Wünsche. Wir hoffen das Beste...eigentlich sind wir Optimisten.

    Wir hatten bis 2019 eine harmonische Katzenvierergruppe, alle schon um die 14/15, da ging es innerhalb weniger Monate plötzlich Schlag auf Schlag, das hab ich schwer verkraftet.

    Passt gut auf Euch und Eure Lieblinge auf!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden