Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    18
    Drosten-Studie über ansteckende Kinder grob falsch? Hat jemand davon was gehört oder gelesen?
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    12.240
    Zustimmungen:
    2.371
    Ort:
    Köln
    Nur wenn du der B...ld glaubst.

    Drosten hat dazu auf Twitter eine Gegendarstellung geschrieben und auch andere zitierte Wissenschaftler distanzieren sich von dem B...ld Bericht.

    https://www.focus.de/gesundheit/news/scharfe-kritik-in-bild-bericht-medien-wirbel-um-drostens-kinder-studie-wissenschaftler-kontern-attacke_id_12029883.html
     
  3. -Tweety-

    -Tweety- Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    848
    Ort:
    Hamburg
    Stimmt nicht. Dazu schreibt ein ehemaliger Redakteur bei FB.
    Bild dir deine Meinung
     
    B.one und Pasti gefällt das.
  4. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.020
    Ort:
    Berlin
    Hallo Resi,

    bisher hieß es immer, dass die Spezifität, was COVID19 betrifft, bei diesen Antikörpertests noch zu gering sei und deshalb es häufig zu falsch-positiven Ergebnissen käme. Da dieser Test auch oft positiv anschlagen würde, wenn man sich mit anderen Corona-Viren infiziert hätte.

    Weißt du, ob es inzwischen verlässlichere COVID19-Antikörpertests gibt?
     
  5. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.020
    Ort:
    Berlin
    Ich glaube, dass Bild als Informationsquelle gar als wissenschaftliche Informationsquelle bedarf keines Kommentars.
     
    Sinela, Rotkaeppchen, Illyria und 3 anderen gefällt das.
  6. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    5.582

    allina,

    das ist auch der (genannte) Grund, warum umgestellt wurde.
    IgG genügt ja auch, um zu sagen, ob jemand die Infektion hatte - und sie also vorbei ist.
    Eine gute Eselsbrücke für die Zuordnung der IgA ("schleimhautassoziiertes" Immunglobulin) und IgG-Werte (G wie Gedächtnis oder gewesen) habe ich mir selbst zum Erklären Anderen gegenüber gebaut, auch wenn sie nicht wissenschaftlich ist: A wie akut oder aktiv (also derzeitig) und G wie gelaufen.

    Ob es einen neueren Test gibt, kann ich dir umständehalber aktuell nicht sagen (PN).
    Wer A und G positiv hat, weiß, dass der Infekt noch im Gange oder erst ganz kurz vorbei ist ;)
     
    #2226 26. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 27. Mai 2020
    stray cat, Sinela, Pasti und 2 anderen gefällt das.
  7. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    Es ist vielleicht wichtig darauf hinzuweisen, dass diese Familien sich aller Wahrscheinlichkeit NICHT im Gottesdienst angesteckt haben. Sondern auch sonst ein gemeinsames Leben pflegen.
    Die Quelle ist die FAZ...
    Kati
     
  8. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.039
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    Was ich absolut nicht begreifen kann - da geht weltweit eine Seuche um, und es gibt anscheinend zur Zeit keine drängenderen Probleme als den Spielbetrieb der Bundesliga etc und Urlaub... Anstatt froh zu sein, dass man das Ganze noch so halbwegs im Griff hat, wird fleißig daran geplant und gearbeitet, die Verbreitung in Gang zu halten. Und die Leute sind eben NICHT alle vernünftig, sonst gäbe es solche Vorfälle wie die aktuellen gar nicht erst. Mir ist schon ganz schwindlig vom vielen Kopfschütteln...
     
    Sinela, Pasti und -Tweety- gefällt das.
  9. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    4.023
    Ort:
    Nähe Ffm
    Die Leute kommen aus dem ganzen Gebiet. Teilweise auch hier aus Hanau und aus dem Taunus. Wie sollen die Kontakte pflegen auf diese Entfernung? Irgendwie ist es ja bei allen ziemlich zeitgleich passiert, denn sonst wären nicht alle gleichzeitig positiv. Also haben sich alle zusammen getroffen, wie damals geschrieben.

    Nee, ich glaub das alles nicht. Entweder wurde vor paar Tagen geschwindelt, oder jetzt. Was soll man glauben?
     
  10. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    4.023
    Ort:
    Nähe Ffm
    Gerade andere Glaubensgemeinschaften gehen anders damit um.
    Es gibt zum Beispiel bestimmte Gebete, die schützen vor Corona. So eine Frau lag im Krankenhaus neben mir. Alle halbe Stunde kam das Gebetslied aus dem Handy und sie betete mit.
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.150
    Es werden wohl einige schon vor dem Gottesdienst infiziert gewesen sein, davon nichts wussten und teilnahmen und so dann die anderen Besucher angesteckt haben.
     
  12. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Rheinland
    Lagune und stray cat gefällt das.
  13. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.020
    Ort:
    Berlin
    Hallo Heike,
    ich habe mal den Artikel gelesen. Ich bin sprachlos.

    Ich zitiere mal daraus:

    "Nach Angaben von René Gottschalk, Leiter des Frankfurter Gesundheitsamts, waren bei dem Gottesdienst vor zwei Wochen 180 Personen anwesend. Im wesentlich größeren Frankfurter Dom dürfen zurzeit nur 70 Besucher an einem Gottesdienst teilnehmen. Derzeit werden nach Gottschalks Worten noch 150 Personen überprüft.

    Die als Verein organisierte Gemeinschaft mit vielen großen Familien gab an, die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten zu haben. Allerdings hätten die Gottesdienstbesucher keinen Mund-Nasen-Schutz getragen und gemeinsam in einem Raum gesungen.
    ....
    Unterdessen gilt als sicher, dass eine der beiden infizierten Erzieherinnen, die in einer Flörsheimer Kita an Covid-19 erkrankt sind, Mitglied der Frankfurter Baptisten-Gemeinde ist. Das erfuhr die F.A.Z. aus sicherer Quelle. Die Frau, die in der U3-Notbetreuung eingesetzt war, hat mittlerweile offenbar eine Kollegin angesteckt. Wie die Stadt Flörsheim schon in der vergangenen Woche ohne Bezug auf die freie Baptisten-Gemeinde gemeldet hatte, befinden sich die Kinder auf Anweisung des Gesundheitsamtes im Main-Taunus-Kreis in häuslicher Quarantäne, ihre Eltern können sich freiwillig auf das Virus testen lassen. Zuhause isoliert worden seien außerdem drei weitere Mitarbeiterinnen der Kita, die engeren Kontakt mit der Erkrankten gehabt hätten."

    Ich mutmaße mal, dass U3-Notbetreuung, wahrscheinlich unter 3 jahre-Notbetreuung bedeutet. D.h. diese Erzieherin betreut Kinder von entweder alleinerziehenden Müttern oder menschen, die in systemrelevanten Berufen arbeiten.

    Verantwortungsvolles Verhalten geht anders.
     
    Pasti gefällt das.
  14. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    5.582

    ….Meldung von heute: während des Gottesdienstes der Gemeinde gemeinsamer Gesang, keine Benutzung von Mund-Nasen-Schutzmasken. Da ist es aus meiner Sicht ziemlich unwahrscheinlich, dass eine Ansteckung NICHT im Gottesdienst erfolgt sein soll.....

    Quelle: Frankfurter Rundschau
     
    #2234 26. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 26. Mai 2020
    Lagune und Pasti gefällt das.
  15. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    4.023
    Ort:
    Nähe Ffm
    Hab gerade in der Rundschau gelesen.....

    ......kommen zu den bisher 112 bestätigten Corona-Fällen 16 Infizierte im Landkreis Darmstadt-Dieburg hinzu.....

    Viele Familien haben 4-5 Kinder, deshalb ist damit zu rechnen, dass die Ansteckung zuhause weitergeht. Also der ganze Umkreis von Frankfurt ist betroffen. Da ich hier wohne hab ich auch alle Nachrichten gehört.
     
    Resi Ratlos gefällt das.
  16. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    5.582
    P. S. Sorry, Heike, hatte vor dem Lesen deines Beitrags geschrieben ;)
     
  17. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    5.259
    Zustimmungen:
    2.808
    In meinem Nachbarort wohnen 16 Infizierte, die in der Fleischfabrik in Groenlo/NL arbeiten. Alle in einem Haus und viele der Wohnungen dort haben nicht mal fließendes Wasser.

    Beim Arbeitgeber/Zeitarbeitsfirma ist oft gar nicht bekannt, wo sie genau wohnen. Die geben oft nur an Wohnort Deutschland. Also Nachverfolgen und Testen aller 600 Mitarbeiter, der inzwischen geschlossenen Firma fast unmöglich.
    UND sie werden häufig in mehreren Firmen eingesetzt, wo wieder andere Kollegen arbeiten, die sie angesteckt haben könnten.
    Da sie Anweisungen zum Teil gar nicht verstehen, ist das Umsetzen der Quarantäne auch alles andere als einfach.

    Und alles nur, damit das Fleisch möglichst billig ist. :(
     
  18. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.881
    Zustimmungen:
    2.271
    Ort:
    Stuttgart
    Das liegt aber an den Verbrauchern, die jeden Tag Fleisch und Wurst essen wollen.
     
  19. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    4.023
    Ort:
    Nähe Ffm
    ist aber in anderen Firmen nicht anders. Wird nicht alles bekannt. Frag mal wie die Erntehelfer wohnen? Also nicht nur Fleisch soll billig sein, Obst und Gemüse auch
     
    Ducky gefällt das.
  20. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    4.881
    Zustimmungen:
    2.271
    Ort:
    Stuttgart
    Ich hole mein Gemüse im Hofladen eines Bio-Bauernhofes bei uns in der Nähe, da weiß ich, wo die Sachen herkommen (laufe an den Feldern vorbei, wenn ich spazieren gehe). Obst würde ich auch gerne holen, aber außer Äpfeln haben sie leider keines.:(
     
    stray cat gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden