Thema Corona Virus

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mayana, 25. Februar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Heike68

    Heike68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    3.769
    Ort:
    Rheinland
  2. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    2.648
    Zustimmungen:
    2.020
    Ort:
    Berlin
    Ja Maggy, aber nicht die gesamte Wirtschaft istmit dieser umfassenden und schnellen Lockerung einverstanden. Der Porsche-Chef ist auch der Auffassung, dass es auch für die Wirtschaft besser gewesen wäre, wenn die Einschränkungen ca. 3-4 Wochen länger aufrecht erhalten worden wären. Denn so hätte man vermutlich die Infektionszahlen und die Reproduktionszahl so niedrig bekommen, dass dann tatsächlich umfassende Lockerungen nicht mehr zu exponentiellem und unkontrollierbarem Infektionszuwachs geführt hätten.

    Denn bei niedrigen Zahlen hätte man tatsächlich die Kapazitäten gehabt, alle Infektionsketten nachzuverfolgen und so sofort auf lokaler Ebene eindämmen können.
     
    Sinela und Kati gefällt das.
  3. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    Alina es geht nicht um die absolute Zahl, sondern um diesen Faktor... und der liegt - so die gesamte italienische Presse - in Deutschland über 1.
    In Italien weit drunter... D.h. in 14 Tagen, wenn die Grenzen aufmachen, gibt es in Deutschland weit mehr Fälle als in Italien.

    Zudem: in fast ganz Italien sind keine Fälle mehr, mit Außnahme Mailand.
    (Und die Zigeuner-Rom-Sinti usw.(ich weiß nicht wie man in Deutschland diese Leute korrekt bezeichnet, ohne Anstoss zu erregen), die es nicht lassen konnte, zu hunderten an einer Beerdigungsfeier zu gehen und sich dabei zum großen Teil angesteckt haben).
    Die gemeldeten Fälle beziehen sonst immer auf Situationen, die "kontrolliert" sind, d.h. man weiß wer wen infiziert hat.

    Die meisten Regionen haben keine neuen Fälle mehr, ich weiß nicht ob es in Deutschland so viele Länder gibt, die keine neuen Fälle mehr haben...

    Im übrigen wird hier täglich auch gesagt wie viele neue Fälle bei wie vielen Abstrichen... die bei uns nicht gemacht werden, wenn man wegen einer anderen Sache ins KH kommt, sondern nur im begründeten Fall -
    im Schnitt findet man auf 100 Abstriche weniger als 3 infizierte...

    Also ich würde sagen, die Situation ist total unter Kontrolle. Und trotzdem darf hier keiner aus seiner Region rausfahren...
    Also die Wahrscheinlichkeit, dass am 3.6. in Italien praktisch keine Fälle mehr sind, ist ziemlich hoch...

    Noch etwas: die Todesfälle beziehen sich auf Menschen, die vor Ostern erkrankt sind. Inzwischen stirbt praktisch keiner mehr am Coronavirus. Im übrigen weiß man, dass es sehr darauf ankommt, wie man die Toten zählt...
    D.h. ich würde die Todeszahlen niemals als Anlass nehmen, von einer mehr oder weniger großen Verbreitung zu sprechen.

    Ich hoffe was führende Virologen in der Welt sagen - dazu gehören Leute, die gerade kurz am Nobelpreis vorbeischlitterten... - stimmt, und wir sind das "Viech" bald auch ohne Impfung los.
    Entweder weil es bei Hitze träge wird, oder weil es sich in einen Schnupfen verwandelt oder einfach weil ihm der Mensch als Gast unsympatisch wird!

    Einen schönen Sonntag, ich klinke mich hier aus.
    Kati
     
  4. Kati

    Kati Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    606
    Wenn ich das Geld hätte, würde ich mir jetzt einen Porsche kaufen!!!
    Der Mann spricht m.E. vernünftig!

    Kati
     
  5. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    5.582
    Kati,

    dumme Menschen sind leider (um dich wegen des "leider" wörtlich zu nehmen...) pandemisch. Insofern ist jegliche Öffnung tatsächlich ein zusätzliches Risiko, weil die Dummheit dann auch noch mobil wird.;)
     
    #2085 17. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
  6. Mimmi

    Mimmi Kleine Naschkatze

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.053
    Zustimmungen:
    1.671
    Ort:
    Schweden
    Kati, da brauchst Du aber einen Schuhanzieher zum Einsteigen! :D
     
  7. Chrissi50

    Chrissi50 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. November 2016
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    4.024
    Ort:
    Nähe Ffm
    Und beim Aussteigen müsste ich mich auf alle Viere rausrollen und zur nächsten Laterne krabbeln zum hochziehen :p:1blue1:
     
    Mimmi gefällt das.
  8. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.150
    Wenn ich aktuell keine Basistherapie für mein Rheuma hätte und es jetzt recht aktiv wäre, so würde ich trotz Corona eine medikamentöse Therapie fürs Rheuma beginnen. Es wird ja auch empfohlen laufende Therapien nicht abzusetzen wegen Corona. Die Tests würde ich zwar abwarten, aber so ganz kann ich es jetzt nicht nachvollziehen, warum dein Arzt dir wegen Corona jetzt keine Basismedikation verordnen möchte.
     
    teamplayer und Resi Ratlos gefällt das.
  9. jens41

    jens41 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29. Juni 2009
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    18
    Angst kann auch krank machen. Vlt sollte der ein oder andere mal drüber nachdenken........ es sollte doch jeder für sich selbst entscheiden, ob er verreisen möchte oder nicht.
    Rückholaktion falls erforderlich, naja es werden doch viel mehr Gelder für andere, unwichtigere Dinge ausgegeben. Warum sollten man seine Bürger da nicht zurückholen. Sind doch auch Steuerzahler........
     
  10. Astiobi

    Astiobi Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2019
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    10
    @Lagune
    Es geht halt darum was noch dazu kommt. Man will gerne ein Medikament für beide Sachen finden. Eventuell ist das eine auch Folge der anderen Sache. Das ist nicht ganz klar. Der Arzt bemüht sich schon sehr aber es kommt auf die Diagnose drauf an welches Medikament das beste wäre. Einfach so eins geben will er nicht weil ich auch starke Probleme mit Allergien habe und bei mir die Medikamente nur unter stationärer Aufsicht getestet werden können. Und ich darf zurzeit nicht zu dem Arzt wegen Corona.. Hoffe das wird bald aufgehoben. Schleswig-Holstein hatte die Behandlung für Leute aus anderen Bundesländern untersagt. Das hat es mir sehr schwer gemacht. Alle Ärzte hier bei mir sind maßlos überfordert mit meinem Fall.. Ich muss so oder so ein Medikament haben. Bisher hat halt leider nie etwas geholfen. Vermutlich weil es immer die falsche Diagnose war oder halt noch was dazu kommt.

    Liebe Grüße
     
  11. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.150
    Naja, Rückholaktionen gabs ja vor kurzem, alle wollten heimgeholt werden. Ein paar wenige Wochen später wollen viele schon wieder so schnell wie möglich wieder ins Ausland ans Meer zum Urlaub. Andererseits jammern viele das ja das Einkommen jetzt knapp wird und Kündigungen und Kurzarbeitsgeld usw. Aber Urlaub abseits der Heimat muss jetzt unbedingt sein und können diejenigen sich jetzt plötzlich trotzdem leisten und dafür wird dann auch noch fleissig demonstriert ohne Abstand halten, auch bei uns in Nürnberg in der Innenstadt. Ich frag mich schon, was in den"Köpfen" dieser Leute so abgeht. Urlaub, Erholung muss auch mal sein, aber einige Wochen oder Monate verschieben geht durchaus und daran wird niemand zu Grunde gehen, weil er seinen 2020 Urlaub nicht machen kann wie sonst.

    Ganz ehrlich, ich hatte Anfangs des Sommers 2019 eine Hirnblutung-eine SAB=ein Schlaganfall. Ich hatte für Sommer 2019 auch Urlaub und sonstiges geplant und plötzlich ist Sommer 2019 für mich ganz ausgefallen, auch ohne Corona. Plötzlich lag ich auf der Stroke Unit, war wochenlang im Akutkrankenhaus und anschließend noch 6 Wochen in Anschlussheilbehandlung in einer Rehaklinik. Als ich wieder heimkam Mitte September war der Sommer rum, aber was zählte war nur, ich lebe noch, ich hab eine SAB überlebt, alles andere war egal. Weitere Sommer wirds geben, ja dann gehts halt vielleicht 2021 erst wieder in entferntere Urlaubsorte, na und.
     
    Sinela, Mimmi, Pasti und 2 anderen gefällt das.
  12. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    5.582
    Man kann das so sehen, dass jemand "selber entscheiden kann", ob er verreisen möchte.
    Vom sozialen Gehalt dieser Entscheidung will ich lieber mal nicht reden.....

    Aber: Selbstbestimmung gilt dann bitte auch für die Risiken....das Argument "Steuerzahler" überzeugt mich da weniger.
     
    anurju, Maggy63, Rotkaeppchen und 6 anderen gefällt das.
  13. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    7.302
    Zustimmungen:
    5.582
    Lagune, ich kann dir das gut nachempfinden. Und deine Geschichte ist nur ein Beispiel dafür, wie schnell jede Planung mal anders ausfallen können muss oder müssen kann!

    Ehrlich gesagt ist mir ziemlich schwer verständlich, was einigen Menschen so sehr unerträglich und unzumutbar erscheinen mag angesichts der (das meine ich ganz ernst!!) für uns Alle im Vergleich zum Leid Anderer so unbedeutsamen Einschränkungen.
    Wer einmal eine seriöse Dokumentation über die Zustände in den griechischen Flüchtlingslagern, in afrikanischen ("Normal"zustand!) Behausungen armer Menschen oder auch - ganz unromantisch! - der Abläufe auf einer Intensivstation mit beatmeten Covid-19-Patienten gesehen hat, kann mir nicht mehr plausibel erklären, womit er ein ernsthaftes Problem hat.

    Ich habe zurzeit mit ganz anderen Dingen (edit: ideell und intellektuell) ein Problem, aber das möchte ich hier aus ganz pragmatischen Gründen nicht ausführen.
    Vielleicht müssen wir uns alle mal besinnen auf ein "Normalniveau" der Ansprüche.
    Bin dann wieder weg.....
     
    #2093 17. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
  14. Uschi(drei)

    Uschi(drei) Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.528
    Zustimmungen:
    1.585
    ............das sage ich auch immer und dann einen Kran zum Rauskommen.
     
    Mimmi gefällt das.
  15. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
  16. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.471
    Zustimmungen:
    1.150
    Also CBD ist ja nicht verboten und muss deshalb eigentlich nicht legalisiert werden, da reines CBD ja nicht illegal ist. Es wird aus Nutzhanf hergestellt, der keine psychoaktiven Substanzen enthält. Es gibt ja auch das sehr gesunde kaltgepresste Hanföl, welches man in ganz normalen Läden in Deutschland kaufen kann, bei uns gibt es das im Bioladen.
     
    #2096 17. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2020
    stray cat und Heike68 gefällt das.
  17. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    183
    Moin, nur mal so:

    ich bin der 111.111- te Aufrufer!
    lg jule.
     
    Pasti, Sinela und Resi Ratlos gefällt das.
  18. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    16.040
    Zustimmungen:
    7.676
    Ort:
    Niedersachsen
    Tadaaaa! [​IMG]
     
    stray cat gefällt das.
  19. Satansbraten02

    Satansbraten02 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2019
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    196
    Ort:
    Raum München
    Hmmm... Ich hab gestern einen Haufen Süsskram ins Krankenhaus gebracht. Nervennahrung für die Station und dann auch für die Notaufnahme. Die Mitarbeiterin dort hat mich am Namen erkannt und sie war auch diejenige, bei meiner Einlieferung. Ich habe dann zwischen 5 u 10 Minuten mit ihr gequatscht und wähtend dieser Zeit kamen 2 Verdachtsfälle für die Coronastation rein, wobei man sich bei der ersten aufgrund der ganzen Symptome sehr sicher war. Das fand ich schon viel... aber vielleicht auch zeitlich Zufall.
     
    stray cat gefällt das.
  20. Kittie

    Kittie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2018
    Beiträge:
    480
    Zustimmungen:
    164
    Habt ihr die vielen Kawasaki-Syndrom Fälle bei Kindern in den USA mitbekommen?
    Es steht ja Corona im Verdacht das bei Kids auszulösen.
    Soviel zum Thema den Kids macht Corona ja nix...
     
    Pasti, Sinela, Mimmi und einer weiteren Person gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden