1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

tgl.5mg Kortison......

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von chueca, 5. Mai 2009.

  1. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Ich muß nun vorläufig bis zur MTX Behandlung (findet nach einer Parodontose
    Behandlung statt) 5mg Kortison zu mir nehmen.
    Später auch zur MTX Behandlung.
    Ich habe hier einiges über Gewichtszunahme gelesen,
    jedoch nicht bei der 5mg Dosierung.

    Hat jemand damit Erfahrung?

    Vielen Dank
    Chueca
     
    #1 5. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Mai 2009
  2. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo chueca,

    ich nehme jetzt seit bald 4 jahren täglich 5 mg. cortison. (zwischendurch allerdings 3 mal höhere dosis). ich muss sagen, ich habe in der zeit so ca. 10 kg. zugenommen. sicher ist das wahrscheinlich nicht bei jedem gleich. auf der anderen seite ist es eben so, dass man in dem fall das wohl kleinere übel, nämlich gewichtszunahme in kauf nimmt wenn man dafür eventuell stärkere gelenkschäden vermeiden kann.
    so sehe ich das wenigstens mal, habe allerdings auch länger gebraucht, mich damit abzufinden.

    liebe grüße
    christi
     
  3. johann

    johann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    tgl. 5mg. Kortison

    Hallo Ihr Lieben!:nono:
    Ich nehme seit 5 Jahren Cortison, zwar in anderen Dimensionen als Ihr. Habe auch ordentlich an Gewicht zu genommen, und kann mich manches mal auch nicht damit abfinden. Aber nun stellt Euch mal vor, es würde dieses Zeug nicht geben, dann wären wir aber arm dran.:top:
    ALSO KOPF HOCH; UND DURCH DAMIT: NUR DIE HARTEN KOMMEN IM GARTEN:
    ha,ha,ha.:D

    Lieben Gruß
    Johann
     
  4. Muffin89

    Muffin89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe etwa 4-5 jahre lang Cortison genommen, als Kind. Ich war ca 10 Jahre alt gewesen. Ich persönlich halte davon nichts. Ich habe daruch stark zugenommen und das als Kind. Ich hatte zusätzlich noch einige Medikamente bekommen und es gab stärkere Nebenwirkungen, ob es an den Tabletten oder am Cortison lag weiß ich nicht. Es war jedenfalls gefährlich gewesen. Ich habe die Tabletten dann alle abgesetzt. Mein rheumatischer Zustand war unverändert. mal hatte ich Schmerzen, mal nicht. Das einzige was mir je geholfen hatte war eine Cortison-Spritze mitten ins Gelenk. Dadurch gingen die Schmerzen zum Größten teil bis heute weg. MTX nahm ich auch ca 1-2 Jahre lang, jedoch bin ich der Meinung, dass es bei mir persönlich nichts veränderte.
    LG :)
     
  5. manu1111

    manu1111 Wasserfrau

    Registriert seit:
    17. Januar 2009
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ich wohne im Kreis Unna/NRW
    Hallöle,

    ich habe über einen längeren Zeitraum 5mg Corti genommen - 1x tägl. und habe- langsam, aber sicher - ca. 10 kg zugenommen (in ca. 2 Jahren). Dann habe ich reduziert auf die Hälfte und nochmals auf die Hälfte - aber weiter zugenommen. :o. Mein Doc meinte immer nur:"Gewichtzunahme kommt durch zuviel Essen" :eek:. Irgendwann, als ich bei fast 79 Kg angekommen war ( ich hatte vorher immer 60 Kg), hatte ich die Nase voll und habe Corti ausgeschlichen. Ich hatte dann 2 Wochen Ferien und habe in dieser Zeit - ohne Diät - fast 6 Kg abgenommen. In der Zeit danach noch weiter.
    Ich wog dann 2007 66 Kg. Habe so gegessen wie immer :cool:.
    Seit Okt. 08 musste ich dreimal Corti hochdosiert nehmen (3 Tage á 20mg) und wiege nun wieder 69,7 Kg. Soviel zu meinen Erfahrungen mit "Cortison".:( Leider kann ich dir nichts erfreulicheres berichten :uhoh:.

    LG

    manu
     
  6. johann

    johann Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    tgl. 5mg. Kortison

    Hallöchen!:D
    Mir geht es ja nicht anders als Dir, aber man muß es eben halt so akzeptieren. Ich muß mein Leben lang Korti nehmen. Scheiße zwar, aber...... Es kommt eben halt vom essen. Man hatt zwar keinen richtigen Hunger, aber der Appetit ist da. :rolleyes:
    Merke, wenn ich am Tag fast gar nichts esse, geht mein Bäuchlein ganz, ganz, ganz allmählich etwas zurück. Aber dfas halte ich dann auch nicht lange durch:(

    Gruß
    Johann
     
  7. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.138
    Zustimmungen:
    139
    Du kannst mit Corti zunehmen, das muß aber nicht sein.
    Ich nehme fast ein Jahr 10mg Cortison (manchmal höher) und habe nicht zugenommen. (Habe schon von früher sehr starkes Übergewicht.)
    Ich bemühe mich aber (nicht immer mit Erfolg) dem Hunger nicht wahllos nachzugeben.
    Manchmal machen mir Schmerzen auch mehr Hunger (Frustessen) als Corti. Also: Du entscheidest, was Du isst, nicht das Cortison!

    Ich bin sehr froh, dass es das Zeug gibt. Nur damit kann ich ein normales Leben führen!
     
  8. isabellchen

    isabellchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2009
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Hallo, ich nehme seit einem Cortison, anfangs 40 mg tägl. nun 1 mg.
    Ausserdem spritze ich 14 tägich Humira. Ich habe 6-8 kg abgenommen und halte seither das Gewicht (48 kg). Nun hätte ich da noch eine Frage bzgl. der Parradontose Behandlung. Diese soll bei mir Ende Juni mit Laser gemacht werden. Ich müsste zwischen 400-500 Euro selbst dazuzahlen.
    Könnte man dies nicht von der Krankenkasse verlangen, wenn man Cortison und Humira spritzt. Laserbehandlung wird ja nur gemacht, dass es nicht zu sehr blutet. Über eine Antwort wäre ich euch sehr dankbar.

    Liebe Grüße
    Isi
     
  9. Damaris

    Damaris Ich bin dabei!!!

    Registriert seit:
    23. Oktober 2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chueca!!!
    Ich nehme seit etwas mehr als 3 Jahren Cortison. z.Zt. bin ich bei 5 mg täglich, wollte es etwas herabsetzen und hatte gleich wieder einen Schub mit stärkeren Schmerzen. Wenn ich einen Schub habe (hatte über den Winter verteilt 3) hat mir mein Doc einen Notfallplan gegeben , dann bin ich schon mal bei 30 mg.
    Meine Nebenwirkung liegt hauptsächlich bei dem typischen "Mondgesicht" was mich auch sehr stört, aber Schmerzen ertragen, das kann und will ich auch nicht.
    Gewicht hab ich auch etwas zugelegt, aber ob das jetzt nur v. Cortison kommt? Man wird ja auch älter und das sind doch so ypische Begleiterscheinungen ;).
    Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute.
     
  10. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Vielen dank !!

    Ja, ich danke allen ganz herzlich für die so vielen Informationen.

    ;););)

    Isabellchen zu Deiner Parodontosebehandlung möchte ich Dir den Tip geben,
    Dir ein Attest vom Rheumatologen ausstellen zu lassen, aus dem Deine
    Krankheit hervorgeht und es deshalb ganz besonders wichtig ist, diese Behandlung so, wie der ZA es empfiehlt, durchzuführen, dann hast Du die
    Chance , daß die Kosten übernommen werden.
    Ich habe selber so einen Antrag gestellt, weil ich zu der Behandlung
    ein Antibiotikum einnehmen soll, was ich jedoch lokal nicht vertrage,
    es werden oder sollen daher antibiotische Plättchen in die Zahnfleischtaschen
    eingebracht werden .Eigenkosten 570,00 Euro.

    Vielleicht konnte ich Dir etwas weiter helfen.

    Sei lieb gegrüßt
    Chueca
     
    #10 6. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2009
  11. Deniz-33

    Deniz-33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ja durch cortison kann man durchaus zunehmen. Ich hab mindestens 10 Jahre lang cortison zu mir genommen und hatte ein richtig dickes gesicht. Seitdem ich es abgesetzt habe,habe ich wieder abgenommen.
     
  12. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Die Chancen halte ich für gering, weil durch die Medikamente ja keine Blutungsneigung hervorgerufen wird. Somit gibt es dann auch keine Indikation für die Laserbehandlung und wäre daher selbst zu bezahlen. Allenfalls liesse sich vielleicht mit dem schlechteren Heilungsverlauf argumentieren. Versuchs ruhig, vielleicht hast Du Glück.