1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teufelskralle

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Pinchen, 5. Juni 2016.

  1. Pinchen

    Pinchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo liebe Foris,

    ich habe gehört das Teufelskralle bei Rheuma und Arthrose sehr gut die Schmerzen
    lindern soll.

    Speziell ein Tee aus Teufelskralle soll sehr viel Linderung versprechen.

    Nun wollte ich euch hier im Forum einfach mal fragen, ob sich hier jemand mit Teufelskralle bei Rheuma und Arthrose auskennt und gar eigene Erfahrungen gemacht hat, egal in welcher Form von Teufelskralle.

    Ich würde gerne als Alternative zu den "harten" Medikamenten etwas aus der Natur bevorzugen wenn es da Hilfe gibt.

    Lg. Pinchen
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Pinchen!
    In den 7 Jahren, wo die Rheumadiagnose bei mir noch nicht gestellt war, habe ich es auch mit Teufelskralle in Kps versucht, leider ohne Erfolg.
     
  3. Pinchen

    Pinchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo Josie16,

    danke für deine Antwort.

    Dann sind Kapseln wohl nicht die beste Wahl.

    Mir wurde gestern von meiner Freundin gesagt, das ihr Vater auch unter Rheuma litt und ihm zu Lebzeiten dieser besagte Tee aus Teufelskralle sehr gut getan hat.

    Ich danke dir für deine Erfahrung.

    Lg. Pinchen
     
  4. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    hallo,

    meine Mutter hats versucht mit Kapseln und Tee, geholfen hat es leider nicht.

    LG Heidesand
     
  5. Katjes

    Katjes Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    5.256
    Zustimmungen:
    207
    Ort:
    in den bergen
    hallo pinchen,
    ich habe es mit tee probiert,zuerst meinte ich eine linderung der schmerzen zu spüren............doch dann mußte ich wegen massiver magenschmerzen abbrechen...........habe es dann noch mal probiert.........mit dem selben ergebnis.
    liebe grüße
    katjes
     
  6. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Pinnchen, verlasse dich auf deinen Doktor, ich habe auch einiges aus probiert, aber denke auch daran was Kuki schrieb , was der eine nimmt verträgt leider der andere nicht immer, sollte man wirklich darüber nach denken.

    Gruß von Joe
     
  7. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Absprache mit dem Arzt

    Also Johanna hat sicher recht.
    Man sollte über alles mit dem Rheumatologen sprechen.
    Gibt einige pflanzliche Mittel, die Linderung bringen können.
    Als Ergänzung zur bestehenden Therapie überlegenswert und
    der Rheumatologe hat sicher nichts dagegen. Wenns positiv wirkt
    ist es gut und wenn nicht, kann man es immer wieder absetzen.
    Aber man sollte alles mit dem behandelnden Arzt besprechen.
    LG Bernd
     
  8. Pinchen

    Pinchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben alle,

    ich bedanke mich bei jeden von euch für euren Beitrag auf meine Frage.

    Ja ich denke auch, es ist immer besser alles mit seinem Arzt / Rheumatologen abzusprechen. Doch interessierte mich halt doch, ob Teufelskralle vielleicht bei einigen von euch auch positiv empfunden wurde .

    Wie ich aber jetzt so rauskristallisiere, ist das wohl eher nicht der Fall.

    Ihr habt mir mit euren Antworten bei meiner Überlegung es mal mit Teufelskralle zu versuchen sehr geholfen. Ich denke das Teufelskralle für mich erst mal nicht in Frage kommen wird.

    Auch wenn meine Freundin von positiver Erfahrung bei ihrem Vater gesprochen hat,
    aber dennoch habe ich von keinen weiteren positiven Erfahrungen gelesen und daher mein Entschluss.


    Eine Frage war es mir aber auf jeden Fall wert.
    Ja und es ist selbstverständlich richtig, das jeder Mensch unterschiedlich auf Medikamente reagiert. Nur bei mir ist es bei sehr vielen Medikamenten das ich sie überhaupt nicht vertrage, daher auch meine Überlegung zu einem Naturprodukt.


    Wünsche euch alles Gute.

    Lg. Pinchen :)
     
  9. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Pinnchen du weist wir sind jeder Zeit für dich da ob nun im Forum oder aber auch im Chat.

    Hab noch einen schönen Abend Pinnchen!

    Joe
     
  10. Pinchen

    Pinchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Danke Joe :) ;)

    Wünsche dir auch noch einen schönen Abend.

    Lg.Pinchen
     
  11. Verena75

    Verena75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. August 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe sehr positive Erfahrungen gamacht. Kann dir eine gute Website empfehlen www afrikanische-teufelskralle.net / Direktverlinkung emtfernt da dort verkauft wird dort habe ich auch schon viele Informationen entnommen. Finds dort einfach super beschrieben.

    LG
     
    #11 18. Juni 2016
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. Juni 2016
  12. Clara07

    Clara07 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Magdalena,

    welche rheumatische Erkrankung hat dein Rheumatologe denn festgestellt?

    Nimmst du außerdem noch andere Medikamente gegen dein Rheuma? Auf der von dir angegebenen Seite wird das ja sehr empfohlen. Teufelskralle soll man dann nebenher nehmen. Wirkungsweise ist bisher nicht zu erklären. - Wunder gibt es immer wieder. Deshalb befassen sich einige Uni-Lehrstühle auch wissenschaftlich damit.

    Liebe Grüße
    Clara
     
  13. planta

    planta Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein-Pfalz-Kreis
    Hallo Pinchen,

    also, ich finde, mir hat die Teufelskralle geholfen. Jedenfalls konnte ich meine Basismedikamente, die ich nie gut vertragen habe, absetzen. Ich ernähre mich zusätzlich vegan und glutenfrei, nehme nur Teufelskralle und 3 mg Prednisolon. Und es geht mir gut (viel besser als jemals mit den Basismedikamenten).

    Man braucht schon etwas Mut, um letztendlich herauszufinden, was einem gut tut. Und, wie sagt man so schön: Versuch macht klug.


    Gruß Planta
     
  14. HelgaKatharina

    HelgaKatharina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwanfeld
    Selbstverantwortung übernehmen

    Hey, ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich selbst umschauen muss und ausprobieren muss, was einem guttut. Teufelskralle habe ich selbst noch nicht probiert, jedoch bin ich auch noch auf der Suche, was am besten passt. Gute Erfahrungen habe ich bisher mit Leinöl und Vitaminen gemacht. Zusätzlich zu meinen fünf Obst-/Gemüsemahlzeiten nehme ich noch La Vita und ich habe das Gefühl, dass es mir dadurch besser geht. Nachdem ich "mein" Quensyl nicht so sehr gut vertrage und andere Medikamente bei mit nicht so in Frage kommen, ist mein Ziel, es irgendwann wieder absetzen zu können. Nachdem ich jetzt ziemlich lange frustriert und deprimiert war, geht es mir besser, seitdem ich selbst herauszufinden versuche, was ich noch selbst tun kann. Ich drück dir die Daumen mit der Teufelskralle und bin gespannt auf deine Erfahrungen!
    Viele Grüße
    Helga
     
  15. Pinchen

    Pinchen Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2016
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr Lieben,

    ihr habt mir ja nun einiges über eure Erfahrungen mit Teufelskralle geschrieben, Dankeschön.

    Aus einigen Beiträgen habe ich heraus gelesen, das Teufelskralle sehr auf den Magen schlagen soll.

    Leider habe ich einen äußerst empfindlichen Magen.
    Ich bekomme gar unter einem Magenschutzmittel arge Probleme bei der Einnahme gewisser Medikamente :uhoh:

    Wenn ich ehrlich bin, aus diesem Grund schreckt es mich ab Teufelskralle auszuprobieren, obwohl ich es gern versucht hätte.

    Lg. Pinchen
     
  16. Chiaro

    Chiaro Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    Mir wurde auch Teufelskralle empfohlen. Da ich eine chr. Gastritis habe und Protonenpumpenhemmer wegen der Prednisolon-Einnahme nehmen muss, kommt es für mich wohl nicht in Frage.