1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

termin rheumatologe-juhu..innerhalb von 4 tagen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von saurier, 9. November 2011.

  1. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo,

    ich plage mich ja schön länger mit rheumabeschwerden rum.

    das ganze geht schon eine lange weile, aber nix genaues weiss mann nicht. früharthritis sprechstunde hatte ein verdacht:
    "bitte kontrollieren lassen" dann stand ich wieder da.

    wenn man nun wüsste was der doc kontrollieren sollte und wüsste das er als allgemeinmediziner nur 2 werte kontrollieren kann, wäre ich wohl schon weiter gewesen.

    cortison als schmankerl immer als injektion in die gelenke. schön ist was anderes. op auf op folgte, die beschwerden kamen wieder. mein doc sagte vor 10 jahren:
    "das werden sie wohl nicht los-wie recht er hatte, gott hat ihn seelig."

    im juni plagte mich so ein schub, dass ich nicht mehr wusste, bin ich männlein oder weiblein.

    das ergebnis eines richtigen rheumatestes auf ra/cp-ergab "yersinien inizierte arthrose mit peripherer gelenkbeteiligung"-mann gönnt sich sonst nichts.

    seit dem immer wieder kleine schübe, vor allem an hände, schultern, hüften ,knie und fussgelenke.

    einen rheumadoc zu finden, ist bei uns um so schwerer.
    termine zu bekommen-ein 6'er im lotto!
    erster termin im oktober ergab, dass entzündungswert (welcher?)
    nicht hinhaut. arztbesprechung sollte erfolgen.

    nun war der doc nicht greifbar.

    seit letzten montag (30.10.) wieder enorme schmerzen in den händen.habe den doc angeschrieben, mit bitte um hilfe.

    die schwestern haben heute zurückgerufen und es gibt montag abend ein "akut"termin. freu freu freu!
    mit langer wartezeit ab 17.00 uhr, dann ist der doc wieder da.

    ich bin so glücklich! und hoffe dass nun irgendwas vorwärts geht.

    sauri:rolleyes:
     
    #1 9. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2011
  2. kruemel

    kruemel Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2009
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    RLP
    Liebe saurie

    drücke die Daumen für Montag, dass Du Hilfe bekommst..Sprich deinen Doc mal auf ein Basismedikament an.
    Mir hat das damals enorm geholfen.

    Mit lieben Wünschen
    kruemel:)
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Lieber Saurier,

    das ist erst einmal super, dass es nun doch recht schnell mit einem Termin klappt.
    Erwarte nur nicht zu viel...
    Zunächst wird es einen Blutabnahme-Marathon geben - wenn du Glück hast auch eine manuelle Untersuchung sowie Ultraschall.
    Fragen (meist per Fragebogen) und Arztgespräch hatte ich auch - aber etwas Definitives erfährst du vermutlich erst, wenn die Blutbefunde da sind (bei mir nach 2 Wochen).

    Ich habe ja die gleiche Erkrankung wie du - allerdings geht man davon aus, dass eine rheumatische Grunderkrankung schon lange bestand und nur durch die Yersiniose "getriggert" wurde. Und so hört sich das für mich auch bei dir an...

    Vor 4 Jahren hätte man bei meinem Schrottknie auch fragen können, warum die Synovialhaut so extrem entzündet war und gewuchert hatte - zumal man auf den MRT-Bildern wohl Auffälligkeiten im Knochenmark sah, die auf eine Rheumaerkrankung hindeuteten.
    Mit etwas mehr Sorgfalt der Ärzte wäre ich vermutlich viel schneller zu einer passenden Therapie gekommen. Aber egal - ist halt so...

    Ich drücke dir feste die Daumen, dass vielleicht bald schon eine Basistherapie beginnt - die hat bei mir eine deutliche Erleichterung bewirkt. Ausgestanden ist das alles noch nicht - aber ich kann wieder etwas besser den Alltag bewältigen.

    1000 liebe Grüße und kämpf um eine Diagnose - nicht vertrösten lassen... :top:

    anurju :)
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo anurju und krümel,

    danke für eure wünsche, die ich gut gebrauchen kann.

    ich bn schon ein stück weiter, die laborwerte wurden schon abgenommen,
    sowie ein fragen marathon bearbeitet.

    nach 14 tagen sollte ich mich dort melden, wegen der werte.
    das habe ich getan und es gab auffälligkeiten....

    nun ist der doc ab montag da und der erneute schub, wird viell.mehr licht ins
    dunkel bringen.

    und...die hoffnung stirbt zu letzt!

    irgend etwas muss geschehn, denn so kann es nicht weitergehn.

    bis montag, ich melde mich!saurier:)
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Lieber Saurier,

    toll wäre, wenn man dort ein Xiralite-Gerät hat - die ganzen Mikroentzündungen sind einfach super zu sehen...

    Auf jeden Fall bin ich in Gedanken bei dir und drücke feste die Däumchen :top:

    Liebe Grüße von anurju :)
     
  6. dorothe

    dorothe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo Saurier ,

    ich wünsche Dir für Montag alles Gute und
    toi toi toi .....
    Krümel hat recht mit dem Basismedikament ,
    je eher Du eingestellt bist , desto weniger
    Beschwerden hast Du später .

    drück die Daumen

    Dorothe
     
  7. M-Conny

    M-Conny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    auch ich mein lieber saurier....drück dir ganz fest die daumen....so feste es nur geht....ich kenne das alles soooooooo gut...der hammer habe ich gestern erlebt....mach einen termin in einer orthopädischen klinik....dachte vielleicht wollen die dich ja.... nach 6 wochen wartezeit wegen termin....2 stunden war ich dann da in der wartezone.....bring ich meine befunde mit....sollte ich ja nach aussage am telefon....sagt der auf einmal ganz fresch....ALSO SO GEHT DAS NICHT ich habe doch keine 3 stunden für sie zeit...immer nur eine sache...fragt der mich was machen wir dann....oh ich wäre am liebsten wieder einfach raus....dann habe ich ihm das gegeben was am unwichtigesten erstmal war mein fuß....der wurde dann auch geröngt....er hat auch was gefunden fragt mich nicht was ich habe nich mehr zugehört.....habe dann ein rezept für physiotherapie bekommen....sollen wir dann den nächsten termin machen fragt er mich....NEIN DANKE war mein antwort.....mich hat schon einer operiert der nur mein knie gesehen hat....seither geht garnichts mehr bei mir......jetzt in den letzten 3 wochen dazu gekommen ist....karpaltunnelsyndrom re.......naja irgend eine entzündung am fuß.....und ein AC aktive Arthrose re. schulter......die li. schulter wurde bissher nicht untersucht obwohl es da angefangen hat.....

    also mein lieber saurier....wir geben nicht auf gelle:Dhabe heute zu meiner hausärztin gesagt...wenn ich sie nicht hätte würde ich die nächste brücke nehmen....habe ich echt gesagt.....ich war so verzweifelt......die liebe hat mir heute gleich ein termin gemacht in einer anderen orthopädischen klinik diesmal geh ich einen tag stationär rein nur für die befundbesprechung...hat sie für mich ausgemacht....aber nicht die wo ich war:cool:

    also melde dich am montag gleich mal

    drück dich mal ganz lieb conny
     
  8. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo

    also der rheumatologen termin endete für mich im desaster.

    das problem, keine schwellung, aber krankheitsaktivität, aber kein rheuma...
    werte zum teil diffus, mal erhöht, mal weniger-keine zusammenhänge erkennbar.

    er kann das nicht in richtung rheuma einordnen.

    ahnung hat er von anderen dingen ja auch nicht, aber er tippt auf psychosomatisch:eek::eek:.:mad: alles klar!

    -die schultern: sehnen reissen ohne grund, entzünden sich-aber das werde ich wohl mir selber zuführen, weil es so schön ist-grummel. und cortison spritzen die ich bekomme helfen nur weil ich dran glaube.:D:D:D
    die enge im schulterdach: bin ich wohl auch dran schuld und das ärzte operieren auch.

    im übrigen kann man sich beide schultern auch selber ausrenken, ich überlege nur wie ich das schmerztechnisch mache, um es nicht so zu merken;)mal probieren, lange nicht gemacht.

    und das nun das gelenk total im eimer ist-bilde ich mir nur ein.

    das rö bild allein spricht eine andere sprache und nun folgt noch ein mrt und die entscheidung des krh'es bei dem ich gestern war, wird dann erfolgen.

    o-ton rheumatologe:
    ich soll mal überlegen, wenn das nun schon soooo oft operiert wurde (???) woran das liegt.

    eben, dazu gehören zwei: einer der das problem hat(ich) und einer der versucht das anzugehen (arzt)

    das kommt mir so bekannt vor...ob der mir schon mal begegnet ist ?

    auch die schultern hat er untersucht und obwohl ich ihn mehrfach gebeten habe, bitte nicht so zuzudrücken und ich die arme nicht hochbekomme, hatte er wohl an der stelle auch ein hörfehler:( das problem:

    jetzt habe ich wieder fiese schmerzen, weil das mögen beide schultern nicht, aber gut ich fahre ja heut zum orthopäden und der spritzt cortison...

    -die hände hat er untersucht, prima drauf rumgedrückt. tat auch nicht weh, überhaupt nicht.
    mein problem liegt hauptsächlich im bereich beider daumen-grundgelenke und der sehnen. sowie schmerzen in den kleinen fingergelenken. beide daumen gehen kaum zu beugen.

    ne, kein rheuma...psychosomatisch:mad:

    -das knie-stimmt.
    wenn da nix ist, warum wurde denn die prothese gewechselt.

    vill. nehm ich das nächste mal doch ein höhrrohr mit: das knie ging weder zu beugen noch zu strecken. deutlich angesagt.
    na das wäre ja kein grund zum wechseln gewesen :eek:
    auch klar-mein unfallarzt und auch der chefdoc der klinik die es gemacht haben, wussten ja warum-.aber das sind dann nur diletanten offensichtlich.

    -lws, ja die ist nicht in ordnung, aber das ist kein rheuma.
    isg ist angegriffen und die beiden unteren wirbel haben keine bandscheibe mehr.

    -die schmerzen an den füssen.
    hatte schon mal ein arzt vor 10 jahren gesagt, arthrose und entzündungen (rheuma). links kann ich kaum auftreten. aussen an den sprunggelenken tun beide sehnen weh.

    ok, psychosomatisch:mad:

    na und alle anderen beschwerden auch, ist ja schön einfach! aber wenigstens habe ich keine fibromyalgie, die den ärzten dann auch gern einfällt wenn sie nicht weiter wissen.

    lieber arzt, ich glaube jetzt selber dran!:D

    und werde deswegen zu einen internistischen rheumatologen gehn (müssen) der vor allem den händen auf die spur kommt und wenn ich glück hab auch allen anderen dingen.

    gibt ja noch was anderes als rheumatologische erkrankung, als der verdacht nach einer jersinienindizierten reaktivierten arthristis zu suchen...

    es war nicht gut die letzte patienten zu sein an diesem tag, vor mir machte er pause (muss auch sein) und während der untersuchung rief die frau an, wann er dann käme und ich halb nackt vor ihm-super!

    ich vergas: nun noch schwach positive clymdieninjektion der lunge.:cool::cool::cool:
    mach ich auch alles selbst-

    ich weiss nur nicht wie!

    sauri, ziemlich frustriert....
     
    #8 16. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 16. November 2011
  9. Sassi

    Sassi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    897
    Zustimmungen:
    0
    Hallo armer Dino! [​IMG]

    Am besten einmal gaaanz laut schreien und schimpfen, um den ganzen Frust abzulassen.
    Dann tief durchatmen... und einen anderen Weg einschlagen.
    Vielleicht ist der internistische Rheumatologe in der Lage deine Beschwerden zu zuordnen.
    Immer, wenn ich dachte, dass ich nie eine Lösung finde werde, passierte meist ein kleines Wunder und ich traf jemanden, der mir weiter helfen konnte.
    Kopf hoch und vertrau deinem Bauchgefühl.

    Liebe Grüße
    Sassi
     
  10. petsie

    petsie Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Termin

    Hallo,

    man kann dazu einfach nichts mehr sagen: Mir fehlen einfach nur die Worte.

    Kopf hoch und ab zum internistischen Rheumatologen.
     
  11. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ***

    Hi lieber Dino.
    Wenn ich so lese,hast du das männliche Gegenstück zu der
    Rheumatologin erwischt,die mir sagte:
    Sie sind nur alt und haben kein Rheuma.
    Sie wurde mir wärmstens empfohlen,wil
    sie auch in einer gut bekannten Klink tätig war.
    Biba
    Gitta
     
  12. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo sauri,
    schreib Dir mal ´ne PN.
    LG von Juliane.
     
  13. M-Conny

    M-Conny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2010
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    hallo lieber saurier...

    pn für dich

    bussssssy conny
     
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Lieber Sauri,

    ich kann es nicht glauben - das ist ja der blanke Horror gewesen.... !!!!!
    Es tut mir so leid und mir kommt das auch so bekannt vor - ist ein so schlimmes Gefühl, sich so "abgefertigt" zu fühlen.

    In der Deutschen Schmerzliga gibt es einen guten Spruch: Schmerz ist immer reell - der Betroffene spürt ihn !
    Mag sein, dass die bildgebende Diagnostik da nicht so weit ist, alles zu erkennen - aber du fühlst die Entzündungen.
    Bei mir war es ja ähnlich. Wichtige Monate (wo die Rheumatherapie besser hätte greifen können) gingen mit Fehldiagnosen ins Land bis endlich der Termin bei Dr. Langer kam und sofort alles klar war.
    Und dann hörte ich mehrfach: schade, dass so viel Zeit vertrödelt wurde - ansonsten ginge es Ihnen jetzt viel besser. Das hört man nicht wirklich gerne, wenn man vorher nicht ernst genommen wurde...

    Daher: kämpf wirklich weiter, lass dich nicht frustrieren - bitte, bitte, bitte.
    Jetzt bist du sicher erstmal entsetzt, wütend, erschöpft und das ist nur zu verständlich !!!
    Aber morgen, bzw. nächste Woche - da suchst du dir einen guten Diagnostiker (am besten mit Xiralite-Gerät) und dann wird die richtige Diagnose kommen.
    Man selber kann am besten erspüren, welchen Charakter Schmerzen haben - und Rheumaschmerzen sind nunmal echt biestig und eigentlich auch typisch - nur müssen die Ärzte einem halt auch glauben...
    Die Schwellungen kamen bei mir dann übrigens so schnell - da konnte man förmlich zuschauen.
    Insofern: wäre superblöd, wenn es bis dahin zur Diagnose dauern würde, denn jetzt würde die Therapie sicher besser greifen.

    Halt durch die tapferer Dino - ich drück dich ganz liebe und hoffe, dass dir bald geholfen wird !!!!
    Du hast es ja sooooo verdient !!!!

    Werte die unsensible Behandlung (insbesondere der Spruch zu den OPs ist ja wohl einfach nur ätzend...) als das, was sie ist: unprofessionell !!

    Herzliche Grüße und alles, alles Gute wünscht
    anurju :(
     
  15. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    hallo,

    lieben dank euch alle...:bussi:
    zuspruch ist glaub ich das einzige was hilft.

    war beim orthopäden-musste heute mal nur 30 min warten-welch wunder...
    der doc hat cortison gespritzt in die schultern . ;) warum wohl?

    habe das ihm kurz erzählt.
    er sagt, ok wenn der keine ra feststellt, heisst das ja noch lange nichts.
    ich soll erst mal schaun wegen der schulter, das in die reihe zu bekommen.

    trotzdem hole ich mir nun bei einem intern.rheumatologen ein termin. wiel lange ich warten muss weiss ich nicht, die praxis ist noch nicht so alt(seit juli) der arzt selber kommt aus nrw, ist sehr erfahren und sucht wohl da, wo sonst keiner sucht. ein versuch ist es wert.

    mrt termin für die re schulter hab ich zwar am 22.12., soll aber jeden tag anrufen, ob ich eventuell rein rutschen kann, falls einer absagt. gehe montag noch zum anderen krh und habe noch eine adresse eben bekommen, wo es eventuell schneller geht.

    muss halt sehen, wann ich dann zum krh kann, termine in der spezialsprechstunde für schultern sind dort gefragt. aber ich wollte eh dies jahr nicht mehr über eine op nachdenken, weil ich die nase davon voll habe. auch von reha`s.

    und ihr habt recht-ärgern lohnt nicht, eben eine verkettung unglücklicher umstände.:vb_confused:

    vielen dank dafür! saurier
     
  16. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Saurier,
    denk man meine PN, da ist auch eine intern. Rheumatologie. Zwei Meinungen sind nie schlecht......
    LG JUliane.
     
  17. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo juliane,

    wenn ich den neuen intern.rheumatologen habe, kann ich deinen ja auch anschreiben per mail.mal sehn. das geht auch ganz gut. vill. will er mich dann sehen.

    danke und liebe grüsse vom sauri:)
     
  18. Sarie

    Sarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Saurier

    ich habe deine Beiträge gelesen und bin tief erschrocken. Das was du erlebt hast kenne ich aus meiner Vergangenheit sehr gut. Ich bin seit 1995 wieder erkrankt.

    Meine Diagnose stand fest, nur bin ich absolut seronegativ, das heißt, bei keiner Entzündung im Gelenk egal wie schlimm sind die Blutwerte i. O. das habt sich in den OPs gezeigt, jedes mal leider.
    Am Anfang hat es Ärzte / Rheumatologen gegeben die mein Blut untersucht haben und dann erklärt haben da ist nichts, ohne weitere Untersuchung.
    Gut aufgehoben war ich erst als ich stationär nach Sendenhorst kam.

    Gib nicht auf egal wie dir oft gesagt wird da ist nichts. Es ist deine Gesundheit kämpfe darum.

    herzliche Grüße und ich ich wünsche Dir viel Kraft,
    Sarie