1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Termin aber Schmerzen sind weg

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von clarissa, 17. Februar 2015.

  1. clarissa

    clarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    mein Sohn hat laut KiA den Verdacht auf Rheuma. Nun steht bald unser erster Termin beim Kinderrheumatologen an, und was ist: die Schmerzen und Schwellungen sind weg.
    Kennt das jemand von euch? Was mache ich nun? Den Termin wieder absagen? Oder doch hingehen?

    Gruß clarissa
     
  2. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.080
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    auf alle Fälle hingehen, der Rheumadok kennt auch noch ein paar andere Untersuchungsmethoden....
     
  3. clarissa

    clarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine schnelle Antwort.

    Also kann man Rheuma auch feststellen, wenn es gerade nicht akut ist? Oder verstehe ich das falsch?
    Kann Rheuma denn mal da sein und dann wieder von alleine besser werden.
    Sorry, bin grad total verunsichert...

    Gruß clarissa
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Clarissa,
    herzlich willkommen hier! :)

    Geht auf jeden Fall hin, denn Rheumatologentermine bekommt man nicht so schnell.
    Das ist ja das Typische beim Rheuma, dass die Schmerzen und Schwellungen schnell kommen und genauso schnell wieder gehen können, das sind eben diese Schübe.
    Du könntest, falls dein Sohn noch zwischendurch Schwellungen bekommt, Fotos machen und dem Rheumatologen zeigen. Du könntest auch alles aufschreiben, was du noch in Erinnerung hast. Denn oft vergisst man vor lauter Aufregung, was man alles sagen wollte.
    Der Rheumatologe stellt seine Diagnose nicht nur auf Grund sichtbarer Werte, sondern auch auf Grund einer genauen Anamnese.
     
  5. clarissa

    clarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure antworten. Dann werde ich hingehen und hoffen nicht als hysterische Mutter abgestempelt zu werden.
    Stimmt , man wartet ja ewig auf die Termine. Dachte das liegt daran ,daß es bei ihm nicht so schlimm ist wie bei einigen anderen hier. Er kann zumindest noch laufen und kriecht nicht vor Schmerzen auf dem Boden. (Zum Glück!!!)
    Vg clarissa
     
  6. Carola70

    Carola70 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen Anhalt
    Ich kenne das ist bei meinen Kids auch so.
    Wir haben nächste Woche Termin und die Schmerzen sind weg, wie nie da gewesen.

    Viel Glück bei Eurem Termin!
     
  7. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    Hallo clarissa

    vielleicht kann die euer Doc auch was schriftliches mitgeben? Weshalb er den Verdacht hat..... könnte evtl. helfen
     
  8. clarissa

    clarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Der Kinderarzt hat uns eigentlich nur aufgrund meiner Beschreibung überwiesen... aber das mit den Fotos ist gut, habe auch welche, damit ich selber weiß, daß ich es mir nicht einbilde. Man zweifelt ja sonst irgendwann an sich selber.

    @carola, danke. Euch auch alles gute für euren Termin, ist es bei euch denn auch der erste Termin oder seid ihr schon länger dort?
    Vg clarissa
     
  9. Mine36

    Mine36 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Huhu und herzlich Willkommen!!!!!

    Ich kann mich den anderen nur anschließen- geht auf alle Fälle hin.
    Meine Tochter hat nun seid genau 6 Monaten eine fiese Entzündung am Handgelenk, die sich nun endlich mal, zumindest äusserlich erkennbar, dank MTX zu bessern scheint!!!!!
    Glaube mir, sie hat in der Zeit vielleicht summiert 4 Wochen lang über Schmerzen geklagt!!!!!
    Das Handgelenk war komplett steif und dick, sie hat die üble Knorpel- und Sehenschäden, und wenn man das Kind nicht gefragt hätte, ob sie Schmerzen hat, hätte sie wahrscheinlich garnichts gesagt......
    Sie hat stattdessen die Hand komplett "ausgeblendet", was noch schlimmer ist....

    Viel Erfolg bei Eurem Termin!
     
  10. clarissa

    clarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mine, das hört sich ja echt übel an, was du erzählst. Hoffe deiner Tochter geht es bald besser. Wisst ihr erst seit der Entzündung in der Hand das sie Rheuma hat ,oder schon länger? Warte echt mal unseren Termin ab. Mal schauen was da raus kommt...
    VG clarissa
     
  11. Mine36

    Mine36 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Clarissa!
    Wir haben eine Odyssee an Krankenhausaufenthalten und Arztbesuchen hinter uns.... Sie hatte im August einen Trampolinunfall, womit quasi alles begann... zunächst wurde ein Radiusbruch diagnostiziert, nach Wochen sah die Hand immer noch so aus... Das Handgelenk war steif und geschwollen. Dann wurde aufgrund des Mrt, dass eine schwere Weichteilverletzung zeigte (massive Knorpelverletzung und Bänderrisse mit leichtem Erguss) eine Knochenhautentzündung diagnostiziert. Das hieß 4 Wochen Antibiotika intravenös. Dann weitere 2 Wochen oral... Doch es wurde nicht besser... Schlussendlich wurden wir in eine kinderrheumaklinik eingewiesen und da hat sich die Vermutung der Ärzte dann bestätigt.... Im Nachhinein können wir froh sein, dass es durch den Unfall offensichtlich wurde.
    Unsere Maus ist wirklich ein sehr tapferes Mädchen. Wahnsinn, wie sie das alles weggesteckt hat. Und sie verträgt auch das mtx bisher sehr gut, Gott sei Dank!
    Wurde denn bei deinem Sohn schon das Blut untersucht? Gibt es dort Entzündungszeichen?
    Lg Mine
     
  12. clarissa

    clarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Oh je, da bin ich dann doch froh, daß unser Arzt uns so schnell zum Facharzt überwiesen hat. Ich werde 100 prozentig alles abklären lassen, bevor es ihm irgendwann mal so schlecht geht. Da habt ihr aber echt was hinter euch. Das macht nicht jedes Kind mit und man selber ist dann ja auch fix und fertig...
    Nein Blut wurde noch keines abgenommen, soll alles dort erledigt werden. Finde ich vom Prinzip her auch besser, da dann alles in einer Hand ist.
    Gute Besserung deiner Tochter und dir viel Kraft, clarissa
     
  13. Mine36

    Mine36 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es war eine schlimme Zeit mit einer grossen Belastung, zumal wir noch einen zweijährigen haben, der natürlich auch seine Zuwendung und Zeit brauchte... Und da immer Mama oder Papa mit der Schwester im kkh waren, war es nicht einfach... Aber so langsam spielt sich hier alles wieder ein... Sie bekommt natürlich viel Physiotherapie und Ergotherapie, dann müssen wir jeden Monat weit zur Rheumaklinik, aber das ist ok. Der Professor ist sehr bemüht und wirklich kompetent, das ganze Team Super, wir fühlen uns dort sehr gut aufgehoben. Wenn die Diagnose gesichert ist, ist das schon viel Wert!!! Dank der heutigen Therapien wird das!!! Was für Beschwerden hat denn euer Sohn genau?
     
  14. Mine36

    Mine36 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ja, es war eine schlimme Zeit mit einer grossen Belastung, zumal wir noch einen zweijährigen haben, der natürlich auch seine Zuwendung und Zeit brauchte... Und da immer Mama oder Papa mit der Schwester im kkh waren, war es nicht einfach... Aber so langsam spielt sich hier alles wieder ein... Sie bekommt natürlich viel Physiotherapie und Ergotherapie, dann müssen wir jeden Monat weit zur Rheumaklinik, aber das ist ok. Der Professor ist sehr bemüht und wirklich kompetent, das ganze Team Super, wir fühlen uns dort sehr gut aufgehoben. Wenn die Diagnose gesichert ist, ist das schon viel Wert!!! Dank der heutigen Therapien wird das!!! Was für Beschwerden hat denn euer Sohn genau?
     
  15. clarissa

    clarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2015
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Er humpelt ständig. Mal war es der Fuß, irgendwann dann das Knie. Dann hatte er Verdacht auf morbus perthes. Das erste sichtbare für mich waren aber die Hände, die handballen und der Daumen schwellen manchmal etwas an, geht aber immer nach ein paar Tagen von selbst wieder weg. Ach ja und er hat einen immer wiederkehrenden Ausschlag, der sich abschütteln. Ansonsten geht es ihm gut und er kann alles machen wie seine Freunde auch. Deshalb warte ich mal ab was der Rheumatologe dazu sagen wird,vielleicht hat er ja auch gar nichts...das wäre mir auf alle Fälle am liebsten!!!
    Gruß clarissa