1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TEP Entfernung und dann Versteifung oder Amputation?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Edmund, 18. April 2003.

  1. Edmund

    Edmund Guest

    Garouschreibt im Forum www.kuenstliches-gelenk-forum.de unter „Muß ich mich operieren lassen?“ Wer kann dort antworten?
    Danke und schöne Grüße
    Edmund

    Hallo,
    ich bin 25 Jahre alt und habe seit 03/2002 eine TEP im linke Knie. Bei der letzten OP ist so alles schief gegangen, was schief gehen konnte. Jetzt nach einem Jahr, habe ich noch ca. 90 Grad Beugung, kann ca. 500m gehen, wurde mehr als 14 mal punktiert und habe ständig Schmerzen. Des Weiteren bin ich mittlerweile auf einen Rollstuhl angewiesen (da auch schwere Arthrose im rechten Knie vorhanden). Die TEP wurde aufgrund einer sehr schweren Retropatellarearthrose eingesetzt. Gebracht hat die OP mir gar nichts. Vor der TEP wurde das ganze Spektrum der konservativen und operativen Therapie durchgeführt.
    Jetzt hat man mir angeboten, das Bein zu versteifen. Jedoch will man die Prothese im Knie belassen, damit das Bein nicht kürzer wird. Kann man das machen? Was ist wenn die Prothese sich lockert?

    Mag sein, das meine letzte Frage auf Unverständnis trifft, aber wäre es auch möglich mir das Bein oberhalb des Knies zu Amputieren? Diese Frage hat viele Gründe für mich! Ich habe sehr lange Beine und ich passe nach einer Versteifung nur noch in einen Audi A6 oder E-Klasse (mit Umbau). Jedoch liegen diese Wagen nicht in meiner Preisklasse! Ausserdem habe ich einen Bekannten, der kann mit einer Beinprothese besser laufen, als ich laufen werde.
    Ich hoffe mir kann jemand einen Tip geben. Bin für alle Antworten dankbar.
    Liebe Grüße
    Garou