1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Teilremission der Hände durch MabThera

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Angelika Anna, 17. September 2008.

  1. Angelika Anna

    Angelika Anna Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2005
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederselters
    Habe heute den Bericht meines Rheumadocs über meinen Hausarzt erhalten.

    Hier der Auszug:

    nach dem 2. Zyklus Mit MabThera am 19.05.08. und 02.06.08 wurde eine weitgehende Teilremission hergestellt.

    Bis auf die Tenosynovitis der dritten Fingerjohlhandsehne links.
    Beschwerden der Mittelfinger ist immer geschwollen, manchmal auch krumm und knirscht bei Bewegung erheblich.:confused:
    Hatte wer dies auch schon und was für Behhandlung wurde dafür eingeleitet?

    Desweiteren musste ich jetzt zu einem Angiologin die festgestellt hat, das im linken Becken eine Arterie fast zu ist. Mit Kolestrin habe ich eigentlich nichts zu tun.
    Am 6.10. habe ich bei meinem Rheumadoc Termin wegen dieser Sache.
    Die Ärztin der Angiologie wollte mir gleich eine Überweisung in die Gefäßambulanz der HSK Klinik geben. Soll ein Katheder gesetzt werden.:(
    Ich sagte erstmal Stop, da ich dies mit meinem Rheumadoc besprechen will.
    Wegen MabThera das ja noch im Körper ist und der Cortisongabe.
    Vorsicht ist die Mutter in der Porzellankiste.
    Was meint ihr.

    Liebe Grüße
    Angelika Anna