1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

tbc Ausschluss per interferontest unter humira möglich?

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Jane8, 25. August 2013.

  1. Jane8

    Jane8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hey ich bin neu hier und habe mal eine frage.
    war letzte woche im krankenhaus und bekam bei verdacht auf bechterew (hartnäckige augenentzündung und gelenkbeschwerden) humira. zuvor lunge geröngt, interferontest war 2 mal nicht auswertbar, da ich kortison nehme und die positivkontrolle eine unzureichende reaktion zeigte (bei 12,5 mg kortison). es wurde der tuberkulinhauttest gemacht, allerdings am gleichen tag wo ich kortisongelenkinjektionen von insgesamt 100 mg zusätzlich bekam(verhindert das nicht auch eine reaktion?) und ich hatte auch den eindruck, dass der test nicht so richtig angesetzt wurde. zumindest war nach injektion des antigens unter die haut keine quaddel sichtbar. naja der test war dann auch komplett negativ, keine reaktion an der stelle (und das obwohl ich 1984 auch tbc geimpft wurde). ich fühle mich jetzt einfach total unsicher, dass tuberkulose nicht richtig ausgeschlossen wurde und würde das gerne schnellstmöglich nachholen. deswegen versuche ich jetzt mit dem kortison runter zu gehen, was meine regenbogenhautentzündung dank humira nun auch endlich toleriert und nicht wieder aufflammt. ab unter 10 mg koritson soll der interferontest wohl möglich sein?...ich weiß nicht, wie weit ich noch unproblematisch runter komme...hatte als ziel so auf 5 mg zu gehen u dann den test wiederholen zu lassen? weiß nur leider nicht, ob alpha Blocker auch wieder einem testergebnis im wege stehen? kennt sich jmd aus? meine ärztin ist leider nicht wirklich verfügbar als ansprechpartner. die assistenzärztin hat den hauttest gemacht u dann der oberärztin nur mitgeteilt, dass er negativ war, darauf verlässt sich diese natürlich u meinte nur, dass ich den bluttest irgendwann ohne kortison nochmal wiederholen kann, aber der hauttest ja negativ war. die eine schwester meinte, man muss alpha blocker für den interferontest pausieren. die andere schwester meinte, dass dies nicht nötig sei??? assistenzärztin meinte zu
    mir, ich solle auf jeden fall 8 wochen nach humira beginn nochmal zum lunge röntgen (was ja wohl schon zeigt, dass sie sich nich so sicher ist, dass alles gut geht). ich bin einfach ratlos und fühle mich sehr unwohl mir weiter alpha blocker zu spritzen mit diesem hintergrund...vielleicht weiß jmd rat?

    Viele Grüße,

    Jane
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Jane,
    herzlich willkommen hier!
    Wenn die Ärzte dir das Humira gegeben haben, dann kannst du es ja mal ausprobieren. Ich kann dir leider nicht wirklich raten als Laie, ich könnte dir nur sagen, was ich tun würde. Ich würde das Humira so lange spritzen wie sie es gesagt haben. Wenn die 8 Wochen vorüber sind, wird es schon mal eine Gelegenheit gegeben haben, die Ärztin zu erreichen und zu fragen, wie es denn weitergehen soll. Falls Humira dann wirklich zu der Untersuchung ausgesetzt werden soll, dann würde ich sie so planen, dass ich 1x nicht spritze und dann die Untersuchung machen lasse, so wie es auch bei OPs gemacht wird.
    Lass dich von den Schwestern nicht verunsichern, sondern versuch schnellstens, diese Ärztin zu erreichen.
     
  3. Jane8

    Jane8 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hey, danke für die antwort=)
    naja das problem ist ja, dass ich gerne schnellstmöglich wüsste woran ich bin. ne latente tuberkulose wäre ja ein ausschlusskriterium humira überhaupt einfach (ohne antibiotika) zu nehmen. nur meiner ärztin scheint das nicht so wichtig zu sein, fühle mich da nicht so gut aufgehoben. vielleicht ist es ja auch einfach total unwahrscheinlich sone tuberkulose zu haben? andererseits haben ja einige schon nen positven test gehabt. würde die augenentzündung nicht immer wieder so stark werden, würde ich einfach mit humira solange warten, bis das kortison runter ist und ich ein tuberkulosetestergebnis habe und solange schmerzmittel nehmen. nur leider krieg ich ohne humira das kortison nicht runter, ohne dass sich das auge entzündet =(
    ich werde heute meine hausärztin nochmal fragen.
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Ja, hast recht, frag lieber die Hausärztin sicherheitshalber.