1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

targin ausgereizt, hilft kaum

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Isabell, 12. September 2008.

  1. Isabell

    Isabell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo...

    ich bekomme wegen meinen Bandscheibenvorfällen Targin und hatte nun Hoffnung das es auch an den von Polyarthritis betroffenen Gelenken ( Hände und Vorfüße ) sowie an meinen von Gonarthrose geplagten Knien greift.

    Aber irgendwie tut sich kaum was, ich nehm morgends und abends jeweils eine Tablette Targin 20/10.....nun habe ich leider erst im Dezember einen Termin beim Schmerztherapeuten in Herne bekommen und hab nun gehört das man Antidepressiva möglicherweise dazu bekommt, einfach um die Wirkung des Targins zu verbessern.

    Habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht und wenn ja, welche ?

    War etwas erschrocken, da ich zu Depris keinen Hang habe, bin zur Zeit einfach etwas antriebsarm und dauermüde, und natürlich Schmerzgeplagt, für meinen Sohn tut es mir ganz doll leid, denn ständig lümmelt Mama auf dem Sofa und ich komm mir nach meinen normalen Haushaltstätigkeiten vor wie nach ner 8 Stunden Schicht im KH.

    Nach meinem Wochenenddiesnt im KH bin ich so dermaßen platt, ich brauch fast eine Woche um mich zu regenieren... und Magenschmerzen hab ich ganz dolle, liegt bestimmt auch am Targin.

    Naja alles in allem läuft es grad nicht so gut.

    Ich danke euch schon einmal für eure Antworten.
     
  2. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo isabell

    ich habe letztes jahr bei einem bandscheibenvorfall ien antidepressiva und schmerzmittel bekommen, wobei das depressiva als starthilfe für die schmerzmittel ist, hatt super geholfen nur ein nachteil erzeugt ein ziemliches hungergefühl, aber egal,würde ich an deiner stelle nehmen.
     
  3. butterli

    butterli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2006
    Beiträge:
    650
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Leipzig
    Hallo Isabell!
    Hab auf grund von ständigen schmerzen im Rücken(hab noch MB) erst Dolantin gespritzt bekommen bin durch zufall beim Schmerztherapeuten gelandet ,dieser verschrieb mir erst Targin10/5 dies half nix dann Targin 20/10 zusammen mit Saroten 75 .Targin nehm ich aller 12h und abends eine Saroten (dies hab ich langsam von ein viertel auf eine ganze)gesteigert,in der zeit wurde bei mir noch Bandscheibenvorfall in LWS mit wöllbung nach innen also der drück direkt auf den Rückenmarkskanal.Durch die zugabe von saroten wirkte Targin intensiver ,so erklärte es mir mein schmerztherapeut.Hab jetzt sogar mal kurzzeitig keine Schmerzen was selten ist aber diese Minuten bzw.stunden (höchtens 2h)genies ich sehr,muß nur aufpassen das ich dann nicht gleich übertreib.Manchmal ist es so schlimm das ich angst hab meine kleine Enkeltochter (1jahr)hochzuheben.Aber mit der zeit hab ich gelernt damit umzugehen .Werd aber höchstwahrscheinlich dieses Jahr noch an den BS operiert mal sehn was dann kommt.bekomm zur zeit eine Spritzenkur 3 stück direkt in die Wirbelsäule dadurch sollte sich die Entzündung an der BS zurückbilden klappt leider nicht deshalb steht jetzt die op dieses jahr noch an.Für deine Magenschmerzen lass Dir bitte einen Magenschutz vom Doc aufschreiben ,könnte zum Bsp omep sein dies hilft mir auch und bekomm es auch ohne weiteres von meiner Häti aufgeschrieben.Vieleicht konnte ich Dir etwas helfen.Falls Du noch fragen hast stell sie ruhig gern auch als Pn,sei mal lieb :knuddel:und las den Kopf nicht hängen .Tschau sagt Dir das Butterli
     
  4. Isabell

    Isabell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2006
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Ihr 2

    vielen Dank für eure Antworten...

    @Butterli:

    Ich hab Pantozol 40 da, nehme nun für 1 Wochen 2mal tägl. 1 und ab nächster Woche dann wieder eine, hoffe damit hat es sich dann getan.

    Das mit dem hochheben kenn ich, mein Kleiner wird im Dezember 5 und wiegt schlappe 28 Kilo, da ist nicht mehr mit heben, bin ich doch mal so aniv dann bekomm ich es auch gleich zu spüren.

    Ich bin gespannt was der ST sagt, aber wenn mehrere Patienten so gute Erfahrungen machen mit Antid. bzw. Saroten, dann bin ich gerne bereit dies zu nehmen, hauptsache es hilft.

    Meine BS drücken zur seite, also nicht so schlimm wie bei dir, ich werde nicht operiert, mein Neurochirurg traut sich noch nicht.
    Er hat mir facetteninfltrationen empfohlen ( 8 nadeln pro Sitzung, dies an 3 aufeinander folgene tagen ) .. die erste Infiltration hat mir gute 3 Monate linderung gebracht, die 2. überhaupt nciht, dazu ist daas ganze Verfahren extrem schmerzhaft, deswegen möchte ich erstmal nicht mehr, man hat mir Cortison und Lidocain gespritzt.

    Liebe Grüße und alles Gute für dich, hoffe du hast esbald geschafft und die Op hilft dir gut :knuddel: