1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tank angebohrt - Benzinklau - ein neuer Trend?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Rosarot, 27. November 2006.

  1. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Einer Freundin ist letzte Woche folgendes passiert:

    Kommt am Morgen zum Auto, startet, Benzinanzeige blinkt ... Ups, gestern erst voll getankt und schon leer?! :confused:

    Ratloses ums Auto gehen - es trippst noch leicht "unten" raus - aber auf der Straße ist kaum was ... Hmmm. Tank durchgerostet bei einem drei Jahre alten Wagen?! Kann ja gar nicht sein ...

    Schitt, was jetzt? Nicht im ADAC ... hmmm, kann man so noch fahren?! Ersatzkanister ins Auto gepackt, gestartet und los gehts in Richtung Werkstatt ... Einmal Sprit nachkippen, der alsbald unten wieder rausläuft ... :eek:

    Donnerstagnachmittag ... wunderbar - im Stau gehts einem hervorragend mit einem solchen Schaden ... :eek:
    Aber, wer wird denn gleich "in die Luft" gehen?! *zitter*

    Endlich die Werkstatt erreicht - gerade noch einen Termin von einem gnädigen Meister bekommen ... Tja, da hat wohl jemand ein Löchlein in den Tank gebohrt, ein Gefäß untergestellt und so den gesammten Sprit geklaut ... Solls tatsächlich geben - geht ganz leicht, bei manchen Automodellen ... :(

    Der Meister schuftet bis kurz vor 19 Uhr, das Löchlein im Tank wenigstens notdürftig zu verschließen, mit dem Hinweis, dass dies nicht lange hält - ein ein neuer Tank muss rein. Den muss er aber erst bestellen - das kann dauern ... Bis Mitte nächster Woche sicherlich und den Tank in DAS Auto reinzubauen - oje ... viele Stunden brauchts ... das wird teuer.

    Na klasse, kurz vor Weihnachten - und der Mindestrente - ist das doch wunderbar ... :confused:

    Abends rumtelefoniert und Leid geklagt und Gott sei Dank: die Kasko bezahlt vieleicht, wenn der Schaden polizeilich gemeldet ist ... Tut sie tatsächlich - aber immerhin noch 150 Euro Selbstbeteiligung. Viel Geld!
    Aber so braucht man wenigstens nicht zum No-Name-Meister, sondern kann direkt in eine große Werkstatt der Automarke damit gehen ... da wirds auch bestimmt ordentlich gemacht.

    Aber auch dort dauert es mindestens eine Woche - da gerade Inventur ist ... doch Glück im Unglück - sie stellen kostenfrei ein Ersatzfahrzeug zur Verfügung ... :)

    Laut Polizei vielleicht ein neuer krimineller Trend, der allgemeinen immer schlimmeren Geldnot entgegenzuwirken?

    Möge der Herr Hartz in einer Zelle verotten ... bei Wasser und Brot, versteht sich ... :mad:

    Schööönen Tag - und passt auf Eure Autos auf!
    Rosarot
     
    #1 27. November 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2006