1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Tag!" Leuten die Hände schütteln - autsch!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rosarot, 8. April 2006.

  1. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Wisst ihr was ich (unter anderem) ätzend finde, wenn die Hände vom Rheuma schmerzlich geplagt sind und sich steif und würstelig anfühlen?

    Wenn man jemandem die Hand gibt, hält man unwillkürlich den Atem an!
    Und man fragt sich, ist auch dies wieder so ein Mensch, der einem die Hand drückt, als käme dieser aus der großen starken Schwarzenegger-Familie?

    [​IMG]

    "Früher" (dem Leben vor dem Rheuma) habe ich diese weich-schlapp-händigen Menschen geächtet und heute, naja - von mir aus könnten nun gerne alle so sein.

    Ich finde es nämlich total nervig, mich quasi jedermann zu offenbaren, indem ich um einen vorsichtigen Händedruck bitte ... Denn die Blicke, die ich da bis jetzt geerntet habe, wenn ich was von "Rheuma" murmle, die reichen mir jetzt schon für die nächsten Jahre.

    Wie löst Ihr das "Problem" des Gutentags per Handschlag?
    [​IMG]

    Schööööönen Samstag
    Rosarot
     
  2. negerkind

    negerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    :D :D :D Kenn ich nur zu gut!
    Vor allem, wenn der männliche Gegenüber wieder besonders männlich wirken will :mad:
    Meistens ignorier ich das Händeschütteln schon rechtzeitig, so das es nicht unhöflich wirkt, wenn ich nur Hallo sage. Lässt sichs aber nicht vermeiden,
    gebe ich mittlerweile nur noch mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger die Hand. Der Rest der Hand ist zu empfindlich.
    Guckt er dann blöd, sag ich ihm, was los ist. Hat bis jetzt aber keiner nen blöden Kommentar gelassen. Bin immer auf Verständnis gestoßen. Ist nur toll, das manche Kollegen das bis zum nächsten Tag vergessen und einem dann wieder die Hand brechen wollen ....

    Grüße

    Chris
     
  3. Celi

    Celi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallöchen zusammen,

    oh ja, das kenne ich nur zu gut. Ich halte auch immer die Luft an und beisse die Zähne zusammen. Ich sage nichts, denn ich habe keine Lust jedem Erklärungen abzugeben. Ansonsten versuche ich auch immer keine Hand zu geben.

    Liebe Grüße
    Celi
     
  4. Draco

    Draco Guest

    Ich warne immer schon vorher ( Vorsicht nicht zu doll drücken bitte)

    Wenn ich die Leute aber besser kenne ist eine Umarmung noch besser!
     
  5. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Bei mir bekannten und vertrauten Leuten warne ich. Bei Kollegen und Fremden beisse ich die Zähne zusammen. Selbst wenn es mir fast die Tränen in die Augen treiben sollte.

    Keine gute Erklärung, aber ich will nicht, dass mein - vor allem mir "fremdes" - Umfeld das ganze Ausmaß kennt. Selbst wenn wohlmeinende Nachbar oder Freunde nachfragen, gebe ich nicht zu, dass es schon ziemlich schlimm geworden ist. Meine Standardantwort heisst immer "es ist OK", bei der Frage nach dem Befinden.

    Deshalb kann ich auch beim Händegeben nicht so einfach mal den Rückzieher machen. Ich habe so meine eigene Art mit den Schmerzen und kurzfristig massiven Schmerzen umzugehen. Und auch Bewältigungsmethoden entwickelt - manchmal merke ich erstaunt, dass ich zum Teil heftige Schmerzen habe, diese aber eigentlich nicht wirklich wahrnehme. Das ist, als würden sie gar nicht "ankommen". Und wenn sie es tun, dass ist gar nicht gut :rolleyes: Genau das mache ich dann beim Händegeben: Den Schmerz irgendwie wegschalten, ich weiss nicht mal, wie es geht, es tuts einfach nur.

    Liebe Grüße,
    Calendula
     
  6. Equuleus

    Equuleus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Oh ja ,das kenn ich auch zu genüge. Ich hab mir in den letzten Jahren
    angewöhnt ,die Hand zum Gruße, zu heben. Da kommt fast keiner mehr auf die Idee, danach noch die Hände schütteln zu wollen und niemand fühlt sich auf den Schlips getreten.Bei mir funktioniert das super.
    Liebe Grüße
    Equuleus:)
     
  7. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Guten Abend Rosarot,

    auch ich habe mir schon lange abgewöhnt, jemanden die Hand zu schütteln, ich hebe sie einfach zum Gruß und das wars. Und ich brauche niemanden eine Begründung dazu liefern.

    Viele Grüße
    Colana
     
  8. Fleischfliege

    Fleischfliege Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bayerischer Wald
    Ich war vor meiner cP auch eher ein forscher Händedrücker, aber jetzt können mir die Leute auch gerne die Hand geben wie ein Waschlappen :D
    wo ich das früher eigentlich immer nicht leiden konnte.

    Ausgerechnet mein Rheuma-Doc hat so einen festen Händedruck, vielleicht will er mich auch nur testen... :p aua

    lg
    Fleischfliege
     
  9. Schnutetunker

    Schnutetunker Ostwestfalen-Frau

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    echt schlimm!

    Hallo!
    Habe seit kurzen erst PSA und finde es fruchtbar, wenn jemand einen so festen Händedruck hat. Aber auch ich traue mich nicht zu sagen, dass "er" oder "sie" nicht so fest zudrücken soll. In der ersten Zeit habe ich schon immer die Luft angehalten und beide Augen zugedrückt, damit der Schmerz nicht so gross war.:mad:
    Gruss Schnutetunker
     
  10. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben

    natürlich kenne ich auch diese problem und selbst leute die mich sehr gut kennen und auch genau über mein befinden bescheid wissen denken nicht gerade daran. gerade heute, wir haben meine ex-schwiegermutter abgeholt, sie macht mal eine woche urlaub bei uns, und dort standen alle wie bei einem staatsempfang in einer reihe, ex-mann mit frau und kind, ex-schwägerin mit mann und kinder und alle hielten die hand hin zum guten tag sagen, nun normaler weise heb ich auch die hand und rufe einfach HALLO, aber in dieser situation, da ja alle von meiner krankheit wissen und ich kein negtives bild (ich doofe) abgeben wollte, dachte ich mach ruhig und bin ich schön mit meiner hand von einem zum anderen und bis auf 2 (ex-schwägerin mit fibro und ihr ältester sohn) haben alle zugedrückt als wollten sie einer apfelsine noch den letzten tropfen saft entlocken. ich jaulte kurz auf, aber anstatt das ich dann was gesagt hätte und das händeschütteln beendet hätte, nö ich schön bis zum ende durchgehalten und dann konnte ich beim essen kaum das besteck halten *grrrr*

    also, ich werde versuchen in zukunft meine gute erziehung zu vergessen und mich weigern die hand zu geben, aber dann jedem immer alles zu erklären hab ich auch keine lust.

    so NUN ran schreibt eure besten ausreden oder eure ideen wie man dieses probelm noch lösen kann!!!!

    bin auf eure antworten gespannt!!

    lieben gruß und keinen festen händedruck
    lieben gruß
    elke
     
    #10 9. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2006
  11. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Rosarot,

    das Thema Händedruck gab es hier schon häufiger. Als ich medimäßig noch nicht optimal eingestellt war, bandagierte ich mir die rechte Hand einfach, bevor ich zu voraussichtlichen "Händeschüttelterminen" ging. Eine bandagierte Hand drückt keiner wirklich herzhaft. :D Wurde ich gefragt, was denn sei, erzählte ich unbekannten und unwichtigen Leuten was von Verstauchung o.ä., bekannteren Leuten die Wahrheit.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  12. joerg74

    joerg74 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    als ich noch starke Schmerzen in meiner rechten Hand hatte, habe ich einfach meine linke meinem gegenüber gegeben und es war auch kein Problem.

    Gruß
    Jörg
     
  13. elbereth

    elbereth Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LDK
    Hallo,

    in der Regel habe ich auch meine rechte Hand bandagiert. Da traut man sich nicht so zuzudrücken.
    Falls ich die Bandage mal nicht trage, was zunehmend seltener vorkommt, grüße ich auch lieber aus der Ferne.
    Ich habe sogar schon erlebt, dass ich gefragt wurde, ob man mir die Hand schütteln darf (hat mich zwar sehr überrascht, fand ich aber echt rücksichtsvoll).

    Gruss

    Elbereth
     
  14. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hab ich mir doch gedacht, das ich nicht die einzige bin, die der Sache mit dem Handschlag skeptisch entgegenblickt ... ;)

    Die doofste Reaktion war übrigens, auf mein Rheumaerklärungsmurmeln hin:
    Das kommt vom vielen Fleisch- und Wurstfressen - besonders Schweinefleisch fördert Rheuma!

    Ich habe mir dann - um mir weitere unsägliche Kommentare zu ersparen - nicht darauf hingewiesen, dass Wurst schon seit vielen Jahren nicht mehr und davor nur sporadisch zu meiner Ernährung gehörte. Und Schweinefleisch hab ich schon als Kind nicht gemocht. Ich bevorzuge viel frisches Grün, dass von kleinen aber feinen Portionen Fisch und Gefügel begleitet wird ... Und gut die Hälfte meiner Tage esse ich vegetarisch ...

    Naja ... :D

    Schööönen Tag!
    Rosarot
     
  15. anuschka

    anuschka Guest

    Händedruck, nee laß mal!!

    Hallo Ihr gleichgesinnten,
    war ganz toll zu lesen wie vielen es doch so geht. Ich bin 50 und habe die Hände seit 2001 "kaputt"!! Versuche zwar alles zu machen, geht aber nicht. Wollte es nicht wahrhaben, aber ich muß, denn es tut alles nur weh!!
    Also Kälte ist für mich am schlimmsten. Ich fühle mich besser bei Wärme. Das Händedrücken erübrigt sich von alleine wenn ich meine Fingerschiene an habe. Die habe ich bekommen nachdem ich eine OP am Mittelfinger hatte, die aber nicht so toll verlaufen ist. Der Finger steht im gelenk hoch und ich stoße mich natürlich ständig, und das erste Gelenk ist überlastet, es schmerzt sehr bei allem,daher die "schöne" Schiene!!!!
    Puhu... schwer zu erklären, ich hoffe Ihr habt´s begriffen:rolleyes:

    LG Anuschka
     
  16. nadia

    nadia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    888
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    xxxx
    weich-schlapp-händigen menschen

    das problem habe ich nur wenn ich in DL. bin , denn die leute haben so einen festen handruck, besonderes die maenner. hier habe ich es besser , denn ich kann sagen, dass fast alle leute weich-schlapp-haendedruck haben. das witzige hier auch ist: wenn eine frau einen haendedruck von einem mann vermeinden moechte, ist es kein problem, denn da kann sie sagen: ich begruesse keine maenner mehr mit der hand. das gibt jetzt oft und es ist nichts dabei. keiner wird boese!!!;) es ist echt lustig:D ich gruesse einfach schnell und mit einem wink mit einem kurzem halloooooooooooooo.

    schoenen abend noch
    denkt daran: einfach sagen keine haendedruck mehr mit den maennern!:mad:
     
  17. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ???

    hände schütteln?
    egal ob fibro oder rheuma, arthris oder was auch immer, es ist gemein. shake hands, das habe ich mir schon "fast"abgewöhnt.
    biba
    gitta
     
  18. Bumble

    Bumble Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2006
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kenne ich

    ich kenne es ebenso....

    mda ich in einer ZeitarbeitsfirmeArbeite habe ich andauernd mit neuen Leuten (Chefs) zu tun. jedesml wenn dann son neuer mann die hand rausstreckt stell ich mich direkt drauf ein ..... autsch....

    ich versuche nicht die tote kalte hand zu sein die er schüttelt ... habe das gefühl die lassen früher los wenn man "versucht" auch nen festen Händedruck zu haben
     
  19. Sinela

    Sinela Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    1.841
    Zustimmungen:
    65
    Ort:
    Stuttgart
    Mein Problem beim Händeschütteln ist, dass ich in solchen Situationen oft vergesse, dass ich Rheuma habe und mir das dann erst wieder "einfällt", wenn der Schmerz beim Hand drücken einsetzt. :eek: Ansonsten habe ich aber keine Probleme damit, meinem Gegenüber zu sagen, dass er vorsichtig sein soll, weil ich Rheuma habe. Es ist halt so und warum soll ich mich da genieren, es zuzugeben?

    LG, Inge
     
  20. KatzeS

    KatzeS Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.570
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Habe heute dem Opa von meinem Freund die Hand gegeben. Ehemaliger Bergarbeiter, seehr fester Händedruck :eek:. Nächstes Mal denke ich hoffentlich daran, ihn vorzuwarnen :rolleyes:

    KatzeS