Tägliche Fiberschübe

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von ThomasM68, 14. Januar 2017.

  1. ThomasM68

    ThomasM68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Januar 2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    seit einigen Tagen habe ich ein Problem mit Fiberschüben. Seit 4 Wochen habe ich eine aktivierte Athrose oder Athritis im rechten Knie und eine leichte Entzündung in der Schulter. Das Knie bessert sich langsam und ich wollte am Nächsten Dienstag wieder arbeiten gehen. Seit einigen Tagen bekomme ich jetzt immer am Nachmittag leichtes Fieber. Gleichzeitig nimmt die Bewegungsfähigkeit im Knie und der Schulter ab und die Schmerzen weden bei Belastung schlimmer. Die Bewegungsfähigkeit die sowiso nicht vollständig da ist, nimmt im Knie und der Schuler mit dem Fieber auch wieder ab. Das ganze geht dann bis morgends gegen 2 - 3 Uhr, dann wache ich meist auf, weil mein Kopfkissen und Schlafanzug nassgeschwitzt sind. Das Fieber ist dann weg und die Bewegungsfähigkeit hat sich schlagartig verbessert. Am Montag möchte ich mit dem Hausarzt und Orthopäden darüber reden.

    Kennt Ihr das auch? Was kann ich dagegen tun?

    Thomas
     
  2. Clara07

    Clara07 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Thomas,

    bei meiner unbehandelten Mischkollagenose hatte ich schon morgens Temperaturen zwischen 38° und 38,5°, nach der Arbeit .....denk dir was.

    Es hilft alles nichts. Du brauchst einen internistischen Rheumatologen. Es gibt über 400 rheumatische Erkrankungen. Da muss der Facharzt drauf gucken.

    Vielleicht magst du auch hier mal schauen
    http://dgrh.de/frueh-diagnose.html

    Liebe Grüße
    Clara
     
  3. Lagune

    Lagune Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    7.310
    Zustimmungen:
    1.029
    Hallo Thomas,

    ich kenne Fieberschübe von meiner Mischkollagenose(Sharp-Syndrom) https://www.rheuma-online.de/a-z/s/sharp-syndrom/und bei mir war/ist es ähnlich wie bei Clara, solange meine Erkrankung unbehandelt war hatte ich das so gut wie täglich.

    Ein internistischer Rhumatologe sollte dich untersuchen und abklären, ob eine entzündliche rheumatische Erkrankung vorliegt.
     
    #3 14. Januar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2017
  4. ThomasM68

    ThomasM68 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Januar 2017
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Lagune,

    ich befinde mich aktuell in Behandlung beim Hausarzt und einem Orthopäden. Einen Termin beim internistischen Rheumatologen habe ich bereits, der liegt aber in weiter Ferne. Sollte es schlimmer werden, werde ich mich vom Hausarzt wohl in eine Klinik einweisen lassen, oder ihn bitten, den Termin beim Rheumatologen etwas zu beschleunigen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Thomas
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden