1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Szintigrahie mit Speicherbetonung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von MaKoci, 21. Juni 2015.

  1. MaKoci

    MaKoci Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ...

    ich hatte mich ja schon mal angemeldet, aber nun habe ich durch einen neuen Rheumatologen eine Szintigraphie gemacht bekommen. Die Blutwerte zeigten seiner Meinung nach keine Werte an, aber ich weiß nicht ob er alles getestet hat. Jedenfalls meinte er darauf das ich kein Rheuma hätte, schickte mich aber noch zur Szintigraphie mit den Worten er meldet sich wenn das Ergebnis bzw. der Bericht da ist. Das ist nun über ein Jahr her. Im Bericht steht das in den Fingern, Händen und Handgelenken, sowie in den Zehen, Fußgelenken, Hüfte, Brustwirbelbereich und Nasenhöhle Speicherbetonungen und Mehrspeicherungen zu sehen sind. Eine Arthritis wurde ausgeschlossen. Den Bericht von 1993 wo es hieß das es eine beginnende Rheuma wäre hat er sich nicht angeschaut und da ich psychische Störungen habe hat er es damit abgetan.

    Wie gesagt habe ich dieses Ergebnis schriftlich und auch in diesen Körperbereichen viel und immer wieder Schmerzen. Heute mußte ich meinen Gefrierschrank abtauen und danach haben die Finger bis hin in die Unterarme total weh getan, auch ein Gefühl von Hitze war da, das jetzt noch etwas da ist. Ich laufe nun seit Stunden mit einer Herbstjacke rum weil es anders nicht geht und Medikamente wollte ich nicht nehmen. Habe aber auch kein Rheuma-Medikament.

    So nun wollte ich euch fragen ob jemand was dazu sagen kann oder diese Symptome kennt. Ich überlege auch schon die ganzen Monaten ob ich mal alles in einer Klinik abklären lassen soll, weil es hier bei mir wenig Rheumatologen gibt. Hat jemand Erfahrung mit der Kelkhof Klinik in Bad Nauheim gemacht?

    sag schon mal Danke
     
  2. MaKoci

    MaKoci Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle hier,

    gibt es keinen von euch der mit mir seine erfahrungen austauschen will oder mir antworten möchte?
     
  3. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Hallo MaKoci,

    leider kann ich dir zu deinen Fragen nichts schreiben, wollte dich aber, wenn auch verspätet, zumindest mal hier begrüßen. Manchmal geht ein Beitrag auch unter, wenn viel geschrieben wird. Hast du schon über die Suchfunktion oben rechts geschaut, ob du was findest zu deinen Fragen?

    LG Tinchen
     
  4. medikan

    medikan PSA/RA seit 2010

    Registriert seit:
    23. Oktober 2010
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    NRW
    hi

    Kerckhoffklinik kenn ich nur von der thoraxchirurgie her.... super ahnung und so aber menschlich scheisse

    wie es in der rheumatologie ist, weiß ich leider nicht. aber ich weiss dass eine userin immer da ist: chickenpox. vielleicht schreibst du ihr mal eine pn? sie ist nur selten online

    medikan

    Ich war in Bad Kreuznach und habe da endlich meine Diagnose, eine Komplextherapie und anschiessend direkt eine reha bekommen. War sehr zufrieden.
     
  5. Reiterin

    Reiterin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kein Rheuma?

    Hallo! In Überlingen ist ein Rheumaarzt, der die Diagnose des Uni Freiburg incl. mehrer MRTs, die EINDEUTIG Entzündungen an den Handgelenken aufzeigten, einfach ignorierte. Ich bin Sero Negativ, dh KEINE Rheumamarker im Blut.

    Er meinte, ich hätte nichts. Als ich nur noch auf allen Vieren gelaufen bin, hatte ich eine Termin bei einem Rheumatologen in Pfullendorf. Dort bin ich jetzt seit 3 Jahren. Und bin super aufgehoben.

    Es gibt zu wenig Rheumatologen und da sind manche geneigt, Menschen mit unklarer Diagnose weg zu schicken. Zu viel Aufwand, zu wenig Honorar dafür. Ich habe eine "heftige", über 35 Jahre gehende Krankengeschichte mit verschiedenen Erkrankungen und Tumoren. Das war im wohl zu viel.

    Gib nicht auf! Such einen anderen Arzt.

    LG; die Reiterin
     
  6. MaKoci

    MaKoci Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    hallo ich wollte mich mal wieder kurz melden. also ich habe bisher weiterhin schmerzen und war auch bei einem immunologischen rheumatologen, weil es bei meiner verwandtschaft und einer meiner töchter ein immundefekt besteht. dieser arzt meinte doch glatt das die schmerzen psysich und alters bedingt wären. nun war ich dieses jahr extra in siegen in der immunologie und habe einen immuncheck gemacht bekommen. mein immunsystem ist zum glück nicht kaputt, aber doch heftig angegriffen. auch wurden da entzündliche werte gefunden, wo ich noch nicht weiß wo sie hingehören und versuche deshalb mal wieder einen anderen rheumatologen zu finden. selbst die endokrinologie in ffmhat vor juni keine termine und nimmt mich nur mir hausärztlicher dringlichkeit. ich finde es echt doof das man da immer wieder auf diese dringlichkeit pocht, denn wenn ich immer wieder schmerzen habe und sogar mein immunsystem angegriffen ist sieht es niemand als wichtig oder dringlich an.
    ich nehme seit knapp einem monat vitamin d3 in der 20.000der dosis und seit monaten das celecobix beta ein.

    kennt vielleicht jemand einen rheumatologen in frankfurter umgebung? also dr messis in bda homburg v.d. höhe kommt nicht in frage, obwohl das der nächste arzt bei mir ist, aber der ist ja der arzt der sich nach dem szintigraphieergebniss nicht mehr bei mir gemeldet hat.