1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Szinthigraphie gelaufen! Ich bin jetzt unsicher

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von silke., 2. Oktober 2007.

  1. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    Hallo Leidensgenossen.

    Ich komme heute von meiner Skelettszinthigaphie. Zu der erhöhten Ansammlung in der linken Hand und im linken Knie vor 1,5 Jahren, ist jetzt die rechte Hand , Knie ,Brustbein, Fußwurzelknochen und Ellbogen dazugekommen.Die Radiologin hat mir das kurz gezeigt, meinte aber das Weichteile und umliegendes Gewebe keine Entzündungszeichen zeigen. Die massiv erhöhte Blutsenkung sei vermutlich nicht darauf zurückzuführen. Ende der Woche kann ich mir den ausführlichen Befund abholen. Ich bin so gefrusted , und hab solche Angst das es nun doch was schlimmeres ist . Ich wünschte es wäre Freitag.
    jetzt hab ich die ganze Zeit mit der diagnose cp gelebt und auch relativ schmerzfrei mit basis und corti - und nun das. anscheinend keine cp aber turbo Arthrose... :confused:..oder was ??

    Kann man denn mit 36jahren in 1,5 jahren so krass verschleißen ???

    LG an euch alle .
    werd mal ein bischen weinen gehn...:(
     
  2. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Ich weiss jetzt nicht so recht, wie ich Deinen Beitrag verstehen soll. Steh ich auf dem Schlauch?
    Du hast cp und nun waren keine akuten Entzündungen zu sehen, aber Arthrose? Ist das jetzt so richtig?

    Ich hatte Ende August eine RSO, vorher wurde ja die Zinti gemacht. Bei mir ging es um die Handgelenke. Rechts hatte ich starke Probleme, links beginnend. Mir wurde dann gesagt, links wäre stark entündet:confused: , rechts weniger....nur starke, na, was wohl, Arthrose.
    Bin dann auch total geschockt da raus und erstmal meinen Rheumadoc angerufen, der meinte, diese "Diagnose" Arthrose solle ich mal ganz schnell wieder vergessen. Das wäre so gemeint, dass eben der Verschleiß und die Abnutzung durch die cP da wäre.

    Anders kann ich es Dir jetzt auch nicht erklären.
    Fühl Dich vorsichtig umärmelt
    LG
    Sandra
     
  3. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    knochen bunt schillernd in der szinthi-umliegendes gewebe o.k.

    Liebe Sandra .
    Die Radiologin hat mir das so erklärt , daß die Knochen entzündet bzw. stark abgenutzt sind - aber das umliegendes Gewebe nicht- und somit dies nicht der grund für meine schlechte Blutsenkung ist. Schade eigentlich, denn wenn ich mir anseh welch andere Krankheiten noch so hohe Senkungen machen dann hat ich mir echt gewünscht es wär eindeutig von der CP.

    lg silke
     
  4. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Guten Morgen Silke!
    Also ging es bei Dir vor allem um die Blutsenkung? Da hab ich leider keine Ahnung. Dann mußt Du jetzt abklären lassen, woher diese schlechte Blutsenkung kommt? Wird denn nun eine RSO gemacht?

    LG
    Sandra
     
  5. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    blutsenkung und crp schon einige jahre mies

    hallo sandra.
    meine RÄ wollte sich mit der Szinthi ein vergleich zur szinthi vor 1,5jahren machen, weil trotz babsismedis und cortison ,meine bsg und crp immer zu schlecht waren . Ich hatte bis dato die diagnose CP, diese scheint aber jetzt zu wackeln . leider gehts mir ohne corti supersch....! Ich versteh das ganze auch nicht mehr :confused:. Ich bin so ein nervenbündel, ich bin wegen des schlafdefizits unausstehlich. Bin mal gespannt was meine RÄ zum szinthibefund sagt.werds dann hier kundtun- sonst hört ja schon lange niemand mehr zu .

    lg silke
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo silke,

    da hat dir die radiologin einen blödsinn erzählt. die cp ist eine autoimmunerkrankung die das ganze sytem befällt, nicht nur die knochen...wenn du oft müde bist, nicht belastbar usw. deutet das ja auf eine erkrankung des ganzen körpers hin und das spiegelt sich dann in den entzündungswerte im blut wieder...

    das du trotz basismedis immer noch erhöhte entzündungswerte im blut hast, zeigt nur an, dass sie nicht optimal wirken,- ihr solltet über einen wechsel auf ein anderes medi nachdenken.
     
  7. Catweazle44

    Catweazle44 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2007
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberbergischer Kreis
    Hallo

    Bei mir wurde auch ein Szinthi gemacht. da ich zu diesem Zeitpunkt

    noch 10mg Cortison genommen hab, meinte der Arzt das wir uns

    diese Untersuchung hätten sparen können, da durch das Cortison

    keine Entzündung festgestellt werden können.


    Wünsch dir einen schmerzarmen Tag
     
  8. Slash

    Slash Slash

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo Silke!
    Ich schließe mich erstmal Lilly an, sie hat das schon ausführlich erklärt, ähnliches habe ich ja auch zu hören bekommen bei der Besprechung. Mein Rheumadoc hat diesen "Arthroseblödsinn" dann geradegerückt und ein anderer Doc bei der Radiologie hat sich dann das Ergebnis auch angeschaut und es wurde eine RSO gemacht.
    Was Catweazle44 schreibt, hat mir mein Rheumadoc auch gesagt, allerdings VOR der Sintzi, damit ich mich darauf einstellen kann und das Cortison dementsprechend runterdosieren konnte bzw. mußte. Will man ja immer, denn ich hab ganz arg mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, aber wenns nunmal nicht ohne geht....

    Und wenn Du Dich aussprechen willst, bist Du ja hier goldrichtig....
    wenn Du magst, kannst Du mich auch über PIN anschrieben. Laß den Kopf nicht hängen, ich weiß, es ist leicht gesagt, aber irgendwann kommt wieder ein Lichtblick.

    LG
    Sandra
     
  9. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    sulfasalazin

    Danke ihr lieben für die tröstenden worte. Ich komme bewusst zum jammern nach hier, weil meine family schon genervt genug ist von der ganzen geschichte, die sich jetzt doch schon ohne wirkliche diagnose fast 3 jahre zieht.hat denn jemand von euch erfahrung mit sulfasalazin(pleon)gemacht?
    bei mir hats wirklich nur haarausfall und neongrünen urin mit sich gebracht.Meine RÄ wollte mir keine andere basis verpassen, weil sie meint das wäre wohl die "basis light"....und sicher kann sie ja nicht sagen was mir fehlt. alles AUA was nicht zur cp passt schiebt sie auf eine sek. fibro.

    Kann es sein, dass eine ganzkörperszinti ähnlich wirkt wie eine RSO???
    Ich muss sagen , das ich gestern und heute nach der szinthi ziemlich gut geschlafen habe und letzte nacht nur 1x aufgestanden bin (sonst 3-4x).
    Es wird zwar ein anderes radioaktives zeugs gespritzt - aber ich hatte so das gefühl die nacht ein bissel besser hinter mich gebracht zu haben.

    LG und nochmal danke für die Aufmunterung
    Silke

    PS: Wir sind keine Simulanten , wir sorgen schließlich dafür das die Ärtzte nicht verhungern:D
     
  10. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Silke,

    ich hatte vor ca. 2 Jahren eine Szintigraphie, und der Radiologe erzählte mir auch, dass alles nur Verschleiß wäre. Völliger Blödsinn - !
    Ich war damals auch erst 33 Jahre.

    Hast du eigentlich auch Schuppenflechte, oder jemanden in der Familie, der das hat? Ich frag nur, weil man bei Schuppenflechtenrheuma meistens schwerer eine Diagnose stellen kann, weil Schwellungen fehlen... und manchmal wird es wegen dem Befall von Sehnenansätzen mit Fibro verwechselt. Bei dir glaube ich jedenfalls nicht, dass du Fibro hast, da ja deine Entzündungswerte erhöht sind. Dieses Fibro-Gefasel der Ärzte geht mir total auf den Geist...

    Ich nehme z.Zt. Sulfasalazin und habe dabei glücklicherweise keine Nebenwirkungen. Wenn es bei dir aber nicht hilft und du Nebenwirkungen hast, solltest du darauf bestehen, eine andere Basis zu bekommen. Manchmal muss man nur hartnäckig genug sein...;)

    Lg
    Sonja
     
  11. Wicky

    Wicky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silke,

    ich war Anfang des Jahres auch beim Skelettszinti.
    Bei mir steigt der CRP-Wert schon seit Jahren (hat man jedoch nie wirklich beachtet) und die Blutsenkung jetzt auch noch. Harnsäure ist auch erhöht.

    Bei dem Skelettszinti stand drin, das ich alle großen Gelenke von Entzündungen betroffen sind und somit eine chronische entzündliche Grunderkrankung vorliegen muss.

    Ich bekam dann auch erst mal Sulfa, aber das hat gar nicht gewirkt. Seit 8 Wochen nehme ich MTX, aber ich merke auch noch nichts, aber das hat ja noch ein wenig Zeit.

    Ich habe bzw. hatte (seit heute irgendwie nicht mehr) starken Haarausfall. Aber der Arzt weiß noch nicht woher der kommt. Ob vom Corti oder Basismedikament. Ich warte noch auf die Untersuchungsergebnisse.

    Achja nach der MTX-Einnahme fühle ich mich einen Tag lang nicht so gut, aber es ist auszuhalten. Ich nehme das MTX immer am Samstag, so dass ich den Sonntag "verschlafen" kann.

    Ich hoffe das bei dir Sulfa gut anschlägt und drücke dir gaaaaanz doll die Daumen.
     
  12. silke.

    silke. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    aldenhoven
    @wicky@amulan

    Liebe Wicky, Liebe Amulan.

    Ich habe die therapie mit sulfa 1,5 jahre lang gemacht . Mir sind die Haare aus ausgefallen, das man die Kopfhaut durchschimmern sah . Irgendwann sind aber wieder neue gekommen. Abbrechen musste ich als ich bei 3x2 Tabletten Pleon und 10mg corti als dauernede dosis mit einem heftigen asthmaanfall reagiert habe . diese pause hat meine RÄ nun zur erneuten kontrolle genutzt . Leider ist jetzt jedes fingergelenk , brustbein , schultereckgelenke und fusswurzelknochen betroffen , was darauf schließen lässt , das pleon bei mir nicht gewirkt hat .ich habs aber recht gut vertragen.Keine Übelkeit, nur etwas häufiger Kopfschmerzen.
    @wicky: meine Härnsäurewerte sind auch immer leicht erhöht. Kann auch ein ein Zeichen für Gicht sein.

    Ich habe heute den befund beim Radiologen abgeholt und es steht drin , dass die wahrscheinlichste erklärung für den hohen verschleiss eine rheumatoide Erkrankung ist.
    Ich hoffe das das meiner RÄ ausreicht um mir eine andere Basis zu verpassen und das ich endlich wieder mit dem corti anfangen kann , bevor ich noch verrückt werde.

    @amulan
    Ich habe eine art Schuppenflechte. ist auch direkt nach Therapieabbruch wiedergekommen . es sind kleine 1 centstück große herde, die sich dann ringförmig ausdehnen bis sie untertassengröße haben .habs meiner RÄ gezeigt und die meinte das wäre keine schuppenflechte. leider hab ich das aber schon mein ganzes leben . ein Hautarzt hat mir mal vor Jahren dazu gesagt es wäre eine Reaktion auf meinen eigenen Schweiß, weil ichs vorzugsweise zwischen den oberschenkeln und unter den armen bekomme.

    LG Silke
     
  13. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    .... hört sich wie psoriasis inversa an (wird auch oft mit einem hautpilz verwechselt):

    Psoriasis inversa

    quelle

    ...dann währen wir ja schon bei der psoriasisarthris, lies dir diesen link mal durch:

    psoriasisarthritis