1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Syntestan ersetzen durch Prednisolon?

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Flocke_79, 7. November 2015.

  1. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Ich habe 2,5 Packungen Prednisolon im Haus und nehme aber Syntestan. Das Predni ist noch von meinen Bronchitis.

    Wenn das Syntestan alle ist, könnte ich dann einfach umswitchen auf das Predni? Oder ist das ein zu großer Unterschied und der Körper käme voll durcheinander?

    Danke und Grüße
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    lass da lieber die finger von, wenn du die gleichwertigkeit nicht kennst. die wirkungen sind verschieden.
    warum bleibst du nicht bei einer corti substanz, mit der du zufrieden bist und die bei dir keine nebenwirkungen gezeigt hat?
    nix für ungut.
    lg
     
  3. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Hallo.

    Für das Syntestan zahle ich trotz Befreiung zu und das Predni hab ich in rauhen Mengen daheim. Muss ja nicht umkommen wenn es nicht Not tut. Das war meine Idee...
     
  4. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    das kann ich gut nachvollziehen. doch 2 fragen drängen sich mir auf:

    1. du nimmst cortison. bei bronchitis verordnet dir der doc corti präparat x mit wirkstoff y und für das rheuma sollst du corti präparat syntestan mit wirkstoff cloprednol nehmen. warum das? syntestan wird u.a. auch bei asthma verabreicht.
    nimmst du beide präparate etwa gleichzeitig ein?
    du schreibst du habest wg. einer bronchitis precortison en masse daheim. wie kommt das denn?

    2. du bist zuzahlungsbefreit. folglich musst du die rezeptgebühr - zuzahlung 5,- € nicht bezahlen. die mehrkosten bei synestan betragen für 100 tabletten derzeit 7,73 €. ist das zuviel für dich - wenn dir syntestan hilft?

    denk mal darüber nach. doch v.a. kläre ab, warum die docs dir verschiedene corti präparate verordnen.
    ich leide an allergien. das wg rheuma eingesetzte cortison reicht völlig aus, um mir zu helfen.

    lg
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Flocke,

    würde darüber erst mit meinem Rheumatologen sprechen, aber nachfolgend schon mal was, wie sich das so in etwa verhält:
    Quelle: https://www.rheuma-online.de/a-z/p/prednisolon-aequivalent/
     
  6. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Das ich 2 Packungen Prednisolon habe, liegt daran, das ich es vom Hausarzt verschrieben bekam. Bei der 2 Packung hatte ich vergessen das ich noch eine daheim hatte.

    Das Syntestan wurde vom Rheumadoc verschrieben. Den Frage ich eh auch noch. Klar. Nur vorab wollte ich hier auch gefragt haben.

    Für mich sind die Zuzahlungen natürlich ne Menge Holz. Dennoch brauche ich das Medikament. Das Predni zu nehmen wäre mehr praktisch als günstig. Für den Moment zumindest.
     
  7. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    verstehe ich das jetzt richtig,
    du hast angefangen mit prednisolon vom hausarzt wg einer bronchitis; ist wahrscheinlich schon länger her.

    später hast du wg rheuma einen rheumadoc (erstmalig?) konsultiert, der hat dir syntestan verordnet. du hast syntestan bereits genommen und dich über 7,73 € geärgert, die du bei 100 tabletten zuzahlen musstest. jetzt geht die packung syntestan zu ende, hast predni restpackung noch irgendwo rumliegen und willst dies verbrauchen?

    du willst also lieber ein medi verordnet haben, bei dem du nichts zuzahlen musst?

    so wirkt das ganze auf mich oder irre ich mich?

    cortison ist kein bonbon, cortison ist eine hammersubstanz, cortison birgt erhebliche risiken und hat auswirkungen auf den stoffwechsel. es kann durchaus sein, dass cortison längere oder lange zeit genommen werden muss. der rheumatologe hat sich sicherlich was bei syntestan gedacht. also frage ihn, ob er ein für dich zuzahlungsfreies medi dir aufschreiben kann? sollte er basismedis einsetzen wollen, solltest du ihn auch darauf hinweisen.

    bin mal gespannt, was er antwortet.
    (die antwort meines rheumadocs wüsste ich....)

    nix für ungut,
     
  8. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Bise, deine Zeilen kommen leicht gereizt rüber. Ich habe bereits weitere Rezepte Syntestan bekommen und selbstverständlich eingelöst. Nur bin ich kein Teil der Wegwerfgesellschaft. Wenn es sich vermeiden lässt.

    Wo genau hast du gelesen das ich verärgert sei?
    Bin etwas irritiert.
     
  9. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, ich bin nicht gereizt sondern ich sorge mich.

    immer wieder erlebe ich, dass mit cortison so "herumgespielt" wird - da nimmt man das medi und dann das, kein doc weiss vom anderen....... und plötzlich hat jem. eine höhere dosis corti intus.
    ich warne hier immer wieder davor, gerade mit cortison experimente zu machen --- aus eigener leidvoller erfahrung.
    bei mir gab es damals noch kein internet, ich hatte null erfahrung mit der substanz war ahnungslos........ das endete dann für mich auf der intensiv station. ich hab es überlebt, wie man sieht. diese erfahrungen sollte niemand machen.
    also lieber den arzt fragen.

    ich glaube, predni ist ein cortison der 1. generation;
    syntestan gehört zur 2. generation mittlerweile gibt es schon die 3. generation. dies ist die aussage meines rheuma docs. wie gesagt, ich gebe das nur weiter.
    ich kenne weder deine dosis noch dein beschwerdebild.
    der rheuma doc kennt dein blutbild, nur der kann eine klare entscheidung treffen...... gemeint ist damit, welche substanz zu dir passt.
    also ich wollte und will absolut nix böses, dich nur vor schaden bewahren.
    lg


    ich las gerade, dass du schon einige packungen syntestan genommen hast. jetzt willst du tauschen.
    ich nehme ja auch syntestan, in einer klinik wurde mir dann mal ein andere substanz gegeben (syntestan war wohl ausgegangen); ich habe das nicht gemerkt. es war eine klinik, das war gut; doch nie, nie wieder....die äquivalenzen stimmten nicht und ich konnte es nicht vertragen. seitdem habe ich schiss vorm austauschen.
     
    #9 7. November 2015
    Zuletzt bearbeitet: 7. November 2015
  10. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Essen
    Keine Sorge. Ich mache kein e Experimente mit dem Cortison! Ich hatte spontan den Gedanken und bevor ich mich beim Doc lächerlich mache und ihm Zeit raube wollte ich hier mal vorfühlen ;)

    Und nun schönen Abend euch.