1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

synovia

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von elfe64, 7. Juni 2011.

  1. elfe64

    elfe64 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen,
    gestern wurde bei mir die linke Hand weg. Karpaltunnel operiert. die rechte war schon ende märz dran, und war von den schmerzen her ein kinderspiel. aber dieses mal habe ich schmerzen die kaum auszuhalten sind.
    hab mir jetzt mal den arztbrief zur hand genommen und folgendes raus gelesen:
    "die synova der beugesehnen ist deutlich verdickt und gefäßinjiziert. deshalb partielle synovektomie der beugesehnen". hab nun mal gegoogelt und es kam in fast jedem ergebnis ein zusammenhang mit rheuma. ( das ich ja laut orthopäde auf keinen fall habe!)
    kann mir jemand hier die diagnose erkklären? und habe ich deswegen diesmal so große schmerzen?und besteht vielleicht doch ein zusammenhang mit rheuma?
    sorry wegen der kleinschreibung, aber ich kann ja nur mit einer hand!

    lg elfi
     
  2. Briddel

    Briddel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Langenargen am Bodensee
    Hallo Elfi,

    ich weiß dazu nur soviel:

    Die Synovia ist eine Gelenkflüssigkeit und wird auch als Gelenkschmiere bezeichnet, sie kommt auch in Sehnen und Schleimbeutel vor. Ist die Synovia entzündlich verändert, so fängt sie an zu wuchern.
    Bei einer Synovektomie wir die entzündlich veränderte Synovia entfernt. Das kann natürlich ein zeichen für Rheuma sein, muss es aber nicht. Eine Entzündung gerade an den Sehnen und Bändern kann auch durch Überlastung entstehen.
    Bei Rheumatikern ist die Gelenkinnenhaut sehr häufig entzündet, das nennt sich dan Synovialitis und diese wird dann in einigen Fällen auch mittels einer Synovektomie entfernt.
    Die Synovia kann sich aber auch durch Überlastung entzündlich verändern.
    Da Du jetzt recht starke Schmerzen hast, kannst Du natürlich mal Dein Blut auf Entzündungs- oder Rheuma-Faktoren untersuchen lassen (schadet ja nicht).
    Andererseits entsteht bei einer Synovektomie auch eine relativ große innere Wundfläche, die natürlich so ihre Zeit braucht, bis sie verheilt ist.

    Ich selbst hatte schon eine Synovektomie im Knie und werde im August eine Synovektomie am Ellenbogen bekommen. Mein Knie tat natürlich anfangs auch ganz schön weh, aber nach einiger Zeit war es auszuhalten und inzwischen ist es richtig gut, kein Vergleich zu vorher!!
    Deshalb lasse ich ja jetzt auch die Synovektomie am Ellenbogen machen!!

    Ich hoffe ich konnte Dir weiterhelfen!! :vb_smile:

    Gruß
    Briddel